Dienstag, 25. April 2017
Top-Thema
Home » Oberliga Hamburg » „Dasse“ trennt sich von Atug
Seyhmus Atug (li.) spuckte seinem Gegenspieler Sascha Blume (re.) ins Gesicht.

„Dasse“ trennt sich von Atug

Die TuS Dassendorf greift nach dem unsportlichen Vorfall im Oberliga-Spiel gegen den TuS Osdorf durch und setzt seinen Verteidiger Seyhmus Atug vor die Tür. Nach seiner Spuck-Attacke vom vergangenen Samstag muss der 24-Jährige die Wendelwegler mit sofortiger Wirkung verlassen.

Die Pressemitteilung des Klubs im Wortlaut:

In aller Ruhe und Sachlichkeit haben wir Spiel gegen den TuS Osdorf vom vergangenen Samstag analysiert und aufgearbeitet. Auf Grund der Geschehnisse blieb uns letztlich keine andere Wahl als die sofortige Freistellung des Spielers Seyhmus Atug. Das Verhalten des Spielers entspricht in keinster Form den Werten und dem Fairplay-Gedanken, für die unser Verein steht und auch fest stehen möchte. Wir erwarten – bei allen ambitionierten Zielsetzungen – einen stets respektvollen, sportlich fairen Wettkampf mit unseren Gegnern. Wir bedanken uns bei Seyhmus Atug für seinen Einsatz in den vergangenen zwei Jahren und wünschen dem Spieler alles Gute für seine private und sportliche Zukunft.

Foto: KBS-Picture

Über Niklas Heiden

Niklas Heiden
Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 18-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.