Dienstag, 22. August 2017
Top-Thema
Home » Oddset-Pokal » Finaltag der Amateure: 19 Endspiele, drei Anstoßzeiten

Finaltag der Amateure: 19 Endspiele, drei Anstoßzeiten

Am 25. Mai ist es endlich soweit: Der Finaltag der Amateure geht in die zweite Runde! An diesem Donnerstag startet die große Livekonferenz in der ARD ab 12.35 Uhr, ab 12.45 Uhr kämpfen dann der FC Eintracht Norderstedt und die SV Halstenbek-Rellingen um den begehrten Oddset-Pokal.

Der Zeitplan für den Finaltag der Amateure 2017 steht. Die ARD startet am Donnerstag, 25. Mai, um 12.35 Uhr mit ihrer großen Livekonferenz von den Endspielen der Landespokale. Insgesamt 19 Partien werden gezeigt, verteilt auf drei Anstoßzeiten. Die Übertragung dauert bis 20 Uhr. Anpfiff zu den ersten sechs Endspielen am Finaltag ist um 12.45 Uhr mit dem ODDSET-Pokalfinale des Hamburger Fußball-Verbandes FC Eintracht Norderstedt gegen SV Halstenbek-Rellingen. „Wir sind glücklich, dass durch die Übertragung  der Länderpokalfinalspiele in der ARD unser Amateurfußball einem breiten Publikum präsentiert wird. Unser ODDSET-Pokalfinale hat sich zum Höhepunkt des Fußballs im HFV entwickelt“, so HFV-Präsident Dirk Fischer über die Ansetzung. Auch Rainer Koch, 1.DFB-Vizepräsident Amateure, freut sich auf die Finalspiele: „Die ARD, der DFB und seine Landesverbände wollen wieder ein starkes Zeichen für den Amateurfußball setzen. Nach den positiven Erfahrungen mit dem ersten Finaltag fiebern wir alle diesem Spektakel entgegen“, so Koch in einer vom Deutschen Fußball-Bund versendeten Mitteilung. Weiter:

„Partien wie SV Wacker Burghausen gegen 1. FC Schweinfurt 05 in Bayern oder Eintracht Norderstedt gegen Halstenbek-Rellingen in Hamburg versprechen absoluten Amateur-Spitzenfußball.“ Weiter geht es um 14.45 Uhr, erneut mit sechs Begegnungen. Im letzten Slot ab 17 Uhr stehen dann sieben Partien auf dem Programm, darunter das Duell der Traditionsklubs Rot-Weiss Essen und MSV Duisburg am Niederrhein. Ankerstadien der ARD bei der Übertragung des 2. Finaltags der Amateure sind am Mittag das Salmtalstadion in Salmtal und nachmittags das Stadion Essen. Von dort werden zunächst Julia Scharf und dann Jessy Wellmer die große Livekonferenz, die im vergangenen Jahr eine erfolgreiche Premiere feierte, moderieren. Peter Frymuth, DFB-Vizepräsident (Spielbetrieb, Fußballentwicklung), ergäntzt abschließend: „Auch diesmal haben wir wieder eine hochinteressante Mischung aus namhaften Vereinen mit großer Vergangenheit sowie forschen Außenseitern, die einen tollen Weg im bisherigen Wettbewerb hinter sich haben und vom Einzug in den DFB-Pokal träumen. Das verspricht ein besonderes Fußballfest.“

Hier findet Ihr alle 19 Endspiele und die Anstoßzeiten im Überblick:

Foto (Archivbild): KBS-Picture

Über Niklas Heiden

Niklas Heiden
Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 18-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.