Donnerstag, 19. Juli 2018
Top-Thema
Home » Bundesliga » HSV kurz vor Vertragsverlängerung mit Titz

HSV kurz vor Vertragsverlängerung mit Titz

Der Hamburger SV steht kurz vor der Vertragsverlängerung mit Chefcoach Christian Titz. Der 47-Jährige einigte sich mit den Rothosen-Bossen auf einen neuen Vertrag. Aber: Einige Details sind beim Bundesliga-Dino allerdings noch offen und sollen erst nach Saisonende final geklärt werden.

Aufatmen für die Fans des Hamburger SV! Christian Titz dürfte auch im nächsten Jahr – ligaunabhännig – an der Seitenlinie bei den Rothosen stehen. Der Verein und Titz haben sich auf eine Zusammenarbeit für die kommende Spielzeit geeinigt, nur letzte Details sind noch offen, so der Klub. Vorstand Wettstein: „Vorstand und Aufsichtsrat wollen ligaunabhängig mit Trainer Christian Titz weiterarbeiten. Wir haben sehr gute Gespräche mit dem Trainer geführt, es geht nur noch um abschließende Detailfragen, die nach der Saison geklärt werden, um den aktuellen sportlichen Fokus nicht zu stören.“ Und auch Aufsichts-ratsboss Bernd Hoffmann will an Titz festhalten. „Aufsichtsrat und Vorstand sind sich einig, dass die Zusammenarbeit mit Trainer Christian Titz ligaunabhängig fortgesetzt werden soll. Wir werden uns unmittelbar nach der Saison zur Finalisierung der letzten Detailfragen zusammensetzen.“ Titz seblst, der auf der heutigen Pressekonferenz selbst noch kein Wort über eine mögliche Vertragsverlängerung verlor, erklärte zudem: „Ich hatte mit dem Vorstand sehr gute Gespräche. Wir haben uns darauf verständigt, dass die letzten Details nach Saisonende geklärt werden.“ Sehr wahrscheinlich also, dass Titz selbst bei einem Abstieg Trainer bleibt. Beide Seiten werden sich nach Saisonende zeitnah zusammensetzen, heißt es.

Foto: KBS-Picture

Routenplanung starten

Über Niklas Heiden

Niklas Heiden
Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 19-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.