Donnerstag, 19. Oktober 2017
Top-Thema
Home » Kolumne » Klookschieter: Pokal-Aus des AFC- Irrelevanz der Oberliga

Klookschieter: Pokal-Aus des AFC- Irrelevanz der Oberliga

Klookschieter, auf hochdeutsch Klugscheißer: In unserer wöchentlichen Kolumne fasst unser Chefredakteur Niklas Heiden sein wichtigstes Thema der vergangenen letzten Woche zusammen. Heute im Blickpunkt: Das Pokal-Aus von Altona 93 und die Irrelevanz der letzten Oberliga-Spiele.

Ich selbst, man muss ja auch mal ehrlich sein, habe das Oddset-Pokalhalbfinale zwischen der SV Halstenbek-Rellingen und Altona 93 nicht angeschaut. Andere Verpflichtungen für eine Foto-Agentur zum 1.Mai zwangen mich, die Partie bei uns im Liveticker zu verfolgen. Und eigentlich stand für mich schon im Vorfeld fest, dass Altona die Kiste rocken wird. Auch wenn HR Dassendorf mal eben locker aus dem Pokal gekegelt hat, habe ich nicht einmal im Entferntesten damit gerechnet, dass das Spiel nicht zu Gunsten der Algan-Elf ausgeht. Lange Zeit sah das ja auch so aus, selbst nach dem Ausgleich rechnete ich eigentlich fest mit einem Weiterkommen des AFC. Doch auch ich wurde eines besseren belehrt, der Pokal hat ja bekanntlich auch seine eigenen Gesetze. Ja, ich zahle drei Euro ins Phrasenschwein. Umso bemerkens-werter sind allerdings die zwei Gesichter des SV Halstenbek-Rellingen, die in der Liga – da lehne ich mich mal aus dem Fenster – niemals gegen Dassendorf oder Altona gewonnen hätten. Der Kampf in der Oberliga Hamburg zeigt allerdings auch die vielen Baustellen an der Lütten Hall. Und tatsächlich scheint es HR dieses Jahr, wie schon 2010, wieder zu schaffen, zwar im Oddset-Pokalfinale im Stadion Hoheluft antreten zu dürften, in der Oberliga allerdings abzusteigen. Auch wenn die Rellinger noch ein paar Spiele haben, aus meiner Sicht muss die Barthel-Elf den Weg in die Landesliga antreten. Aber vielleicht klappt es ja diesmal mit dem Pokal. 2010 musste sich HR mit 0:1 dem SC Victoria Hamburg geschlagen geben.

Die Luft in der Oberliga Hamburg ist hingegen komplett raus. Altona 93 wird definitiv in der Aufstiegsrunde zur Regionalliga Nord antreten, acht Punkte Vorsprung auf Concordia sind nicht mehr einzuholen. Minimale Spannung bietet vielleicht noch der Meisterkampf, da sich die TuS Dassendorf letzte Woche einen kleinen Ausrutscher gegen den SV Curslack-Neuengamme leistete. Aber auch dort werden das Rennen wohl die Wendelwegler machen, da der AFC sein Lazarett an verletzten Spielern vor den drei wichtigen Partien sicherlich nicht weiter vergrößern möchte. Einige werden jetzt sicherlich sagen: Moment, im Tabellenkeller ist auch noch nicht alles so klar. Ja, okay. Kann man so sehen. Aber auch dort streiten sich nur noch Pinneberg und Süderelbe, mit etwas Pech auch noch Niendorf und Curslack, um den 15 Tabellenplatz. Zwar könnte diese Platzierung noch eine wichtige Bedeutung haben, wenn beispielsweise der FC Sankt Pauli doch noch aus der zweiten Liga absteigen sollte – was ich natürlich nicht hoffe, aber rechnerisch ja noch möglich ist. Nur in diesem absoluten Ausnahmefall würde die U23 der Kiezkicker den Gang in die Oberliga Hamburg antreten müssen. Unwahrscheinlich, nahezu unmöglich aus meiner Sicht. Und auch deshalb sind die letzten Spiele für diese Saison von Irrelevanz geprägt, weil es für keinen mehr um etwas geht, auch wenn fast jeder Vereins-Verantwortliche mir in diesem Punkt sicherlich widersprechen würde. Warten wir also ab, was in Sachen Abstieg und Meisterschaft noch so geht.

(Der Autor vertritt seine Meinung unabhängig von der Redaktion!)

Foto: KBS-Picture

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Google MapsRoutenplanung starten

Über Niklas Heiden

Niklas Heiden
Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 18-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.