Dienstag, 21. August 2018
Top-Thema
Home » Liveticker » Liveticker: Hamburger SV U21 – VfL Oldenburg

Liveticker: Hamburger SV U21 – VfL Oldenburg

Liveticker: Fußball-Sonntag in der Regionalliga Nord! Die U21 des Hamburger SV hat den Aufsteiger VfL Oldenburg zu Gast an der Wolfgang-Meyer-Sportanlage. Die Rothosen brauchen nach der Pleite bei Werder Bremen wieder einen Dreier, bekommen nun Profi-Unterstützung. Wir berichten live:

++++Aktualisieren!++++

Ende: Schluss an der Wolfgang-Meyer-Sportanlage! Die U21 des Hamburger SV gewinnt mit 2:0 gegen den VfL Oldenburg. Ein Doppelpack von Fiete Arp sichert der U21 erneut drei wichtige Punkte. Wir bedanken uns für die Aufmerksamkeit und wünschen Euch noch einen schönen, sonnigen Sonntagnachmittag.

87. Minute: Dritter Wechsel bei der Hamburger SV U21! Justin Huber ersetzt Fiete Arp im Sturm.

87. Minute: Da konnte sich Morten Behrens noch einmal auszeichnen. Köhler probiert es vom rechten Strafraumeck, Behrens wischt die Kugel vor 140 Fans rechts ins Toraus. Keine weitere Gefahr.

85. Minute: Dritter Wechsel beim VfL Oldenburg! Faruk Celik kommt für Lennart Blömer auf das Feld.

82. Minute: Acht Minuten sind noch auf der Uhr und die Rothosen werden den Sieg über die Zeit retten.

78. Minute: Zweiter Wechsel bei der Hamburger SV U21! Dominic Cyriacks kommt für Moritz Kwarteng.

77. Minute: Toor für die U21 des Hamburger SV! Den wollte er zwar niemals so machen, aber das dürfte ihm herzlich egal sein. Fiete Arp chipt die Kugel von rechts auf den zweiten Pfosten, will eigentlich Leon Mundhenk bedienen. Der kommt nicht an den Ball, Keeper Zohrabian haut den Ball selbst ins Netz.

70. Minute: Aluminium für den VfL Oldenburg! Und fast hätten die Rothosen hier den Ausgleich schlucken müssen. Nach Eckball von Daniel Isaliovic nickt Conrad Azong die Pille an den Querbalken.

66. Minute: So langsam wird es wirklich fahrlässig, was der HSV macht. Nach einer schönen Kombination mit Leon Mundhenk ist Marco Drawz plöztlich frei vor Jannik Zohrabian und hat das 2:0 auf dem Fuß. Doch seinen Schlenzer ins lange Eck kann der VfL-Keeper noch abweheren. Wenn sich das mal nicht rächt.

63. Minute: Erster Wechsel bei der Hamburger SV U21! Marco Drawz kommt für Bakery Jatta ins Spiel.

62. Minute: Das hätte das 2:0 sein müssen! Nach einem Freistoß steigt Patric Pfeiffer am zweiten Pfosten hoch und nagelt die Pille aus kurzer Distanz an den Querbalken. Von da springt das Leder ins Toraus.

59. Minute: Und plötzlich wird es doch brenzlig im HSV-Sechzehner. Der eben eingewechselte Conrad Azong hat ein bisschen Platz und will die Kugel in der Box quer legen. Doch Gmeiner passt auf und klärt.

57. Minute: Die Begegnung hat etwas an Schwung verloren, seitdem die Rothosen hier führen. Die Weiß-Elf macht nicht mehr als nötig und der VfL kann nicht. Die Frage nach dem 2:0 scheint nur eine der Zeit.

55. Minute: Doppelwechsel beim VfL Oldenburg! Sandoghdar/Siegert gehen, Azong/Zohrabian kommen.

49. Minute: Schöne Kombination der Rothosen, allerdings mit einem grausamen Abschluss. Jatta spielt einen schönen Doppelpass mit Arp und schließt dann von der Sechzenerkante ab. Doch der Schuss des Gambiers landet noch hinter dem Torzaun. Da wäre deutlich mehr drin gewesen für die Weiß-Equipe.

46. Minute: Weiter geht’s an der Wolfgang-Meyer-Sportanlage! Beide Teams und Referee’s sind zurück.

Halbzeit: Pause an der Wolfgang-Meyer-Sportanlage! Die U21 des Hamburger SV führt zur Halbzeit mit 1:0 gegen den VfL Oldenburg. Wir machen dann mal kurz Pause und melden uns dann gleich hier wieder.

43. Minute: Und wieder laden die Rothosen die Oldenburger ein. Diesmal ist es Behrens selbst, der Sandoghdar den Ball in die Füße spielt. Aber auch er kann die Kugel aus 35 Metern nicht einnetzen.

42. Minute: Drei Minuten noch bis zur Pause. Viel Nachspielzeit dürfte es hier eigentlich nicht geben.

39. Minute: Was für ein dicke Bock von Patric Pfeiffer! Der Rothosen-Verteidiger spielt an der Mittellinie Jonas Siegert den Ball genau in die Füße und Keeper Morten Behrens ist weit aufgerückt. Der Oldenburger zieht aus der Distanz ab, sein Schuss kullert allerdings deutlich links am Pfosten vorbei. Glück für den HSV!

35. Minute: Die Hamburger haben wir alles im Griff und spielen die ganze Zeit auf ein Tor. Eine sehr einseitige Partie, in der sich Oldenburg kaum befreien kann. Noch warten wir auf den ersten VfL-Schuss.

33. Minute: Und die Weiß-Elf will direkt nachlegen. Wieder ist es Bakery Jatta, der über links in den VfL-Strafraum eindringt. Gleich doppelt scheitert der Gambier dann an Oldenburg-Keeper Zohrabian.

28. Minute: Toor für die U21 des Hamburger SV! Jetzt zappelt der Ball dann im Netz. Jonas Siegert spielt Moritz Kwarteng den Ball genau in die Füße, der noch ein paar Meter macht und die Kugel dann an den Querbalken nagelt. Der Abpraller landet bei Fiete Arp, der das Leder entgegen der Laufrichtung einnetzt.

26. Minute: HSV-Coach Steffen Weiß scheint nicht wirklich zufrieden zu sein und schickt nun die gesamte Bank zum Aufwärmen. Einzig und allein Ersatzkeeper Jakob Golz darf die Partie weiterhin verfolgen.

21. Minute: Und die wird direkt gefährlich! Kwarteng bringt die Pille herein und der Ball landet genau auf dem Schlappen von Stephan Ambrosius. Dessen Schuss klärt Zohrabian mit dem Fuß gerade noch.

20. Minute: Die Rothosen nutzen ihre Möglichkeiten nicht. Kwarteng erobert die Kugel im Mittelfeld und steckt dann für Fiete Arp durch, dessen Schuss aber von Justin Tjardes noch zur Ecke geblockt wird.

19. Minute: Dickste Chance bisher für den HSV! Nachdem Kwame und Kwarteng einen Freistoß schnell ausführen, spielt letzterer den Ball scharf auf den ersten Pfosten. Dort klärt Daniel Isaliovic genau vor die Füße von Leon Mundhenk, der aus fünf Metern den Ball aber rechts am VfL-Gehäuse vorbei setzt.

17. Minute: Kusi Kwame weiß heute zu überzeugen. Mit einem schönen Chip setzt der 29-Jährige Leon Mundhemk in Szene, der auf Arp quer legen will. Doch Oldenburg-Kapitän Nils Frenzel klärt das Leder.

13. Minute: Die erste bessere Szene für Profi-Stürmer Fiete Arp! Kwame steckt den Ball für den Youngster in den Sechzehner durch, doch bei seinem Abschluss haut Arp in den Rasen. Der Ball geht drüber.

8. Minute: Gleich sechs Kicker die unter der Woche mit den Profis trainieren, sind heute bei der U21 im Einsatz. Deshalb musste Coach Steffen Weiß sogar zwei feste U21-Akteure aus dem Kader streichen.

6. Minute: Den kann man auch mal machen! Bakery Jatta lässt an der Grundlinie einen Oldenburger stehen und spielt dann Fiete Arp im Fünfmeterraum an. Dieser haut beim Abschluss aber über den Ball. Der Klärungsversuch landet bei Kwame, der aus dem Rückraum abzieht. Zohrabian wehrt zur Ecke ab.

5. Minute: Auf dem Feld tut sich hier in den ersten Minuten relativ wenig. Die Hamburger haben die Spielkontrolle, zeigten sich aber noch nivht vor dem Tor der Gäste. Der VfL lauert auf Konter.

3. Minute: Beruhigende Nachrichten für alle HSV-Anhänger! Die Profis der Rothosen führen nach einer halben Stunde mit 2:0 in Sandhausen. Khaled Narey und Rick vam Drongelen trafen für die Titz-Elf.

1. Minute: Los geht’s an der Wolfgang-Meyer-Sportanlage! Referee Schwengers hat das Spiel freigegeben.

Aufstellung VfL: Zohrabian – Sanddoghdar, Köhler, Isailovic, Blömer, Siegert, Frenzel, Kaissis, Schmidt, Tjardes, Onnen

Aufstellung HSV: Behrens – David, Ambrosius, Pfeiffer, Gmeiner, Kwame, Mohssen, Kwarteng, Jatta, Mundhenk, Arp

13.00 Uhr: Herzlich willkommen von der Wolfgang-Meyer-Sportanlage! In knapp einer Stunde rollt hier die Kugel zwischen der Hamburger SV U21 und dem VfL Oldenburg. Wir sind bereits jetzt schon sehr gespannt und wollen von Euch wissen: Welches Team holt sich die drei Punkte? Tipps in die Kommentare!

Foto: Heiden

Routenplanung starten

Über Niklas Heiden

Niklas Heiden
Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 19-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.