Montag, 18. Dezember 2017
Top-Thema
Home » Liveticker » Liveticker: Lüneburger SK – Mainz 05

Liveticker: Lüneburger SK – Mainz 05

Liveticker: Fußball-Samstag im DFB-Pokal! Der Regionalligist Lüneburger SK Hansa empfängt den FSV Mainz 05 an der Sportanlage Sülzwiesen. Die Gastgeber gehen als klarer Underdog in die Partie – bei den Gästen aus Mainz ist der Einzug in die nächste Pokal-Runde Pflicht. Wir berichten live:

++++Aktualisieren!++++

Ende: Schluss an den Sülzwiesen! Der FSV Mainz 05 wird seiner Favoritenrolle gerecht und schlägt den Lüneburger SK Hansa verdient mit 3:1. Allerdings liegen die Rheinländer sehr viele Chancen ungenutzt. Wir bedanken uns für die Aufmerksamkeit und wünschen Euch noch einen schönen Samstagnachmittag.

86. Minute: Die Mainzer spielen die letzten Minuten hier ganz locker runter, von Lüneburg kommt schon lange keine Gegenwehr mehr. Schöne Szene: Kurzer Wechselgesang zwischen M05 und dem LSK.

84. Minute: Die Gäste-Fans zündeten übriegens, über die gesamte Partie verteilt, immer wieder Pyrotechnik. Das dürfte eine empfindliche Geldstrafe durch den DFB zur Folge haben. Gleich is Schluss.

82. Minute: Dritter Wechsel beim FSV Mainz 05! Philipp Klement kommt für Alexandro Maxim ins Spiel.

80. Minute: Dritter Wechsel beim Lüneburger SK! Niklas Hunbold kommt für den verletzten Pägelow.

78. Minute: Nächste gute Möglichkeit für die Gäste aus dem Rheinland. Maxim schickt Kodro über rechts auf die Reise, doch die Hereingabe klärt Davidson Eden mit einer schönen Grätsche raus ins Mittelfeld.

76. Minute: Die Chancenverwerung der Gäste bleibt trotzdem mangelhaft. Brosinski chipt die Kugel in den LSK-Sechzehner und Bell setzt einen guten Kopfball leichtfertig links am Tor vorbei.

74. Minute: Zweiter Wechsel beim Lüneburger SK! Michael Kobert stürmt nun für Pauer im LSK-Sturm.

72. Minute: Zweiter Wechsel beim FSV Mainz 05! Yoshinori Muto macht Platz für Kenan Kodro im Spiel.

69. Minute: Die Lüneburger enttäuschen nach dem Seitenwechsel auf ganzer Linie. Da ist kaum ein wirkliches Gegenhalten zu spüren. Die Mainzer haben keine große Mühe hier gegen den LSK.

65. Minute: Erster Wechsel beim FSV Mainz! Karim Onisiwo kommt für Fischer auf das grüne Geläuf.

63. Minute: Erster Wechsel beim Lüneburger SK! Mustafa Zazai kommt für Varela Monteiro ins Spiel.

60. Minute: Toor für den FSV Mainz 05! Das war es dann wohl für den LSK. Erst rettet Springer wunderbar gegen Fischer, doch die Chance lebt weiter. Muto bekommt die Kugel vor die Füße und ziht trocken ab. Diesmal bleibt Springer ohen Abwehrchance. Die Kugel zappelt zum dritten Mal heute im LSK-Netz.

56. Minute: Gute Kombination der Gäste aus dem Rheinland. Über Maxim und Fischer landet die Kugel vor den Füßen von Latza, der den Einschlag nur um einen guten halben Meter verfehlt. Links vorbei.

52. Minute: Es regnet übrigens wieder in Lüneburg, wie schon auch überwiegend der ersten Halbzeit. Die Regenschirme sind hier heute definitiv Pflicht. Denn die „Klapp-Tribüne“ hat kein Dach.

48. Minute: Hektischer Beginn in der zweiten Halbzeit. Viele kleine Foulspiele sorgen für Unruhe. Ein erster Maxim-Freistoß landet allerdings in der Mauer des LSK. Ganz schlecht getreten vom Mainz-Profi.

46. Minute: Weiter geht’s an den Sülzwiesen! Referee Sven Jablonski hat das Leder wieder freigegeben.

Halbzeit: Pause in Lüneburg! Mit einer 2:1-Führung gehen die Gäste aus Mainz in die Kabine. Dennoch ist für den zweiten Drurchgang noch alles offen. Wir melden uns gleich mit der zweiten Hälfte wieder.

44. Minute: Toor für den FSV Mainz 05! Der Bundesligist ist vom Punkt erfolgreich, nachdem Stefan Wolk Yoshinori Muto im Sechzehner von den Beinen geholt hatte. Daniel Brosninski verlädt LSK-Keeper Ole Springer und nagelt die Kugel kurz unter die Latte. Doch kein Unentschieden zur Halbzeit. Schade, LSK!

41. Minute: Die letzten Minuten vor der Pause laufen. Passiert hier noch etwas auf der Anzeigetafel?

38. Minute: Die Mainzer spielen zwar weiter nach vorne, nutzen ihre Torchancen allerdings nicht konsequent. Donati bedient Maxim, der die Kugel von der Sechzehnerkante aber in die Wolken jagt.

36. Minute: Ole Springer hat heute einen guten Tag erwischt, steigert sich von Parade zu Parade. Soeben parierte der LSK-Schlussmann einen De Blasis-Schuss. Das könnte ein wichtiger Faktor werden.

35. Minute: Damit ist hier in Lüneburg alles wieder offen. Aus LSK-Sicht bleibt nun nur zu hoffen, dass man die positive Euphorie mitnehmen kann. In knapp zehn Minuten ist auch erstmal Halbzeit.

31. Minute: Toor für den Lüneburger SK Hansa! Der überraschende Ausgleich an den Sülzwiesen. Felix Vobejda hält aus der Distanz einfach mal voll drauf, Diallo fläscht die Kugel noch entscheidend ab. Die Pille senkt sich für Adler unangenehm ins linke obere Kreuzeck – keine Chance für den Mainzer Schlussmann.

28. Minute: Der Bundesligist scheint hier alles im Griff zu haben und drückt auch auf den zweiten Treffer. In der Defensive der Gastgeber ist das mehr konfus, als in irgendeiner Art und Weise hilfreich.

25. Minute: Glück für den LSK im eigenen Sechzehner! Nach De Blasis-Flanke landet die Pille am zweiten Pfosten bei Fischer, der im letzten Moment aber von Lukas Pägelow gestört wird. Da war mehr drin.

22. Minute: Die Lüneburger suchen zwar immer mal wieder den Weg in die Offensive, eine wirkliche Lücke hat die Otte-Equipe bisher aber nicht gefunden. Mainz über Maxim und Muto brandgefährlich.

19. Minute: LSK-Keeper Ole Springer bewahrt seine Mannen vor dem 0:2. Pablo De Blazis bekommt am rechten Strafraumeck den Ball und zieht ab. Springer kratzt die Kugel im letzten Moment unten raus.

15. Minute: Wie schon eben vermutet, kam es eben zur ersten Pyro-Aktion der Mainzer Fans. Zwei Seenotsignalfackeln wurden gezündet. Der Stadionsprecher fordert zur Unterlassung auf.

13. Minute: Toor für den FSV Mainz 05! Die Gäste gehen hier doch schneller in Führung, als erwartet. FSV-Neuzugang Maxim legt ab für Muto, der aus kurzer Distanz per Kopf zum 1:0 für die Rheinländer einnetzt. Das ging in der LSK-Defensive viel zu einfach. Da fehlte komplett die Gegenwehr im Zweikampf.

11. Minute: Die erste gute Möglichkeit der Partie gehört den Gästen aus Mainz. Nach einem Eckball von Maxim steigt Diallo im Sechzehner am höchsten, köpft allerdings genau in die Arme von Springer.

8. Minute: Die Heimfans sind zunehmend unzufrieden mit den ersten Entscheidungen von Referee Jablonski. Dieser hatte zwei leichte Foulspiele konsequent gegen den LSK gepfiffen. Allerdings zurecht.

5. Minute: Unspektakulärer Beginn an den Sülzwiesen. Die Gäste aus dem Rheinland haben vorerst mehr Ballbesitz, der LSK steht in der eigenen Hälfte und wartet ab. Bisher noch keine Torchance.

3. Minute: Die Gäste-Fans aus Mainz präsentierten zu Beginn ein Banner mit der Aufschrift „Ich nehme es in Kauf. Freheit für Ultras.“ Möglicherweise ein Ankündigung für eine spätere Pyro-Aktion der Gäste?

1. Minute: Los geht’s in Lüneburg! Referee Jablonski hat das Spielgerät an den Sülzwiesen freigegeben.

15.11 Uhr: Der ehemalige Schlussmann des HSV, Rene Adler, gibt heute sein Debüt für den FSV. Der gebürtige Leipziger war vor der Saison von den Rothosen zu dem Klub aus dem Rheinland gewechselt.

Aufstellung M05: Adler – Donati, Diallo, Latza, Muto, Maxim, Fischer, Bell, Brosinski, Frei, De Blasis

Aufstellung LSK: Springer – Deichmann, Varela Monteiro, Pauer, Treu, Büchler, Krottke, Vobejda, Pägelow, Wolk, Eden

14.30 Uhr: Herzlich willkommen von der Sportanlage Sülzwiesen! In knapp einer Stunde rollt hier der Ball zwischen dem Lüneburger SK Hansa und dem FSV Mainz 05. Wir sind sehr gespannt und wollen von Euch wissen: Welche Mannschaft zieht in die nächste DFB-Pokal-Runde ein? Tipps in die Kommentare!

Foto: Niklas Heiden

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Google MapsRoutenplanung starten

Über Niklas Heiden

Niklas Heiden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 18-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.