Donnerstag, 25. Mai 2017
Top-Thema
Home » Oddset-Pokal » Oddset-Pokal: Kracher-Duell für BU

Oddset-Pokal: Kracher-Duell für BU

Hammerlos für den HSV Barmbek-Uhlenhorst: Im Viertelfinale des Oddset-Pokals trifft der Tabellenneunte der Oberliga Hamburg auf Regionalligisten Eintracht Norderstedt. Auch Osdorf bekam einen echten Kracher zugelost. Altona 93 hingegen muss gegen einen Landesligisten ran.

Holger Stanislawski, HFV-Präsident Dirk Fischer und Alexander Laas (v.l.n.r.). Foto: Gettschadt
Holger Stanislawski, HFV-Präsident Dirk Fischer und Alexander Laas (v.l.n.r.). Foto: Gettschadt

Im REWE-Center zogen die beiden Ex-Profis Holger Stanislawski und Alexander Laas die vier Viertelfinal-partien. Für den TuS Osdorf hätte es dabei sicher besser kommen können: Die Mannschaft von Peter Wiehle ist vor allem zu Hause eine Macht. Doch im Viertelfinale müssen sie auswärts beim Oberliga-Tabellenführer Concordia ran. Dass Osdorf aber auch gegen die großen auf fremden Platz mithalten kann, zeigten sie erst vergangenen Freitag beim 1:0-Sieg in Dassendorf. Noch härter traf es Barmbek-Uhlenhorst,  Regionalligist und Titelverteidiger Eintracht Norderstedt wartet auf die Blau-Gelben. Altona 93 erwischte mit Landesligisten Dersimspor das vermeintlich leichteste Los. Doch gegen den TSV Sasel tat sich der AFC im Achtelfinale sehr schwer, ein Klassenunterschied war in dem Match nicht zu erkennen. Ein Selbstläufer ist das Spiel gegen Dersimspor also sicherlich nicht. Der SV Halstenbek-Rellingen kennt seinen Gegner noch nicht. Denn das Achtelfinalspiel zwischen dem FC Neuenfelde und der TuS Dassendorf steht noch aus. Der Sieger dieser Partie fordert dann das Team von SVHR-Coach Thomas Bliemeister heraus.

Die Spiele und geplanten Ansetzungen im Überblick:

14.4. (14 Uhr): Dersimspor – Altona 93
14.4. (15 Uhr): Concordia – TuS Osdorf
17.4. (14 Uhr): HSV Barmbek-Uhlenhorst – Eintracht Norderstedt
17.4. (14 Uhr): SV Halstenbek-Rellingen – FC Neuenfelde/TuS Dassendorf

Foto: Gettschadt

Über Jonas Bickel

Jonas Bickel
Leitender Redakteur: Jonas studiert Politikwissenschaften an der Universität Hamburg. Der 20-Jährige kommt von der Nordseeinsel Föhr und interessiert sich für alle Themen rund um den Fußball in Hamburg und in der Welt.