Donnerstag, 25. Mai 2017
Top-Thema
Home » Regionalliga Nord » Rothose und Kiezkicker zur U20-WM

Rothose und Kiezkicker zur U20-WM

Hamburg-Duo fährt zur U20-WM nach Südkorea: HSV-Knipser Törles Knöll und Kiezkicker-Keeper Svend Brodersen wurden für die U20-Nationalmannschaft nominiert, fahren mit zur U20-WM nach Südkorea. Stürmer Knöll will dort endlich sein erstes Länderspieltor für die DFB-Auswahl schießen.

FCSP-Keeper Svend Brodersen unterschrieb vor Kurzem einen Profivertrag. Foto: KBS-Picture
FCSP-Keeper Svend Brodersen unterschrieb vor Kurzem einen Profivertrag. Foto: KBS-Picture

Am Mittwochnachmittag wurde der Kader der deutschen Nationalmannschaft für die U20-WM in Südkorea bekannt gegeben. Dabei: HSV-Stürmer Törles Knöll und FCSP-Keeper Svend Brodersen. Während es für Brodersen der zweite Einsatz sein könnte – bereits im vergangenen Sommer feierte der 20-jährige sein Länder-spieldebüt gegen die U20 von Polen – dürfte Knöll demnächst ebenfalls sein zweites Länderspiel bestreiten. Knöll, der sich noch in seiner ersten Spielzeit für die Regionalliga-truppe des Bundesliga-Dino befindet, beein-druckte in den letzten Monaten mit 16 Treffern und drei Vorlagen, spielte sich somit auch in den Fokus der DFB-Verantwortlichen. Knöll selbst freut sich auf die Herausforderung: „Das war einer der schönsten Momente meines Lebens. So richtig realisieren kann ich das noch nicht. Ich habe zwar auf die Nominierung gehofft, davon ausgehen konnte man aber nicht.“, erklärt der 19-Jährige, der anfügt: „Ich will jetzt auf jeden Fall mein erstes Länderspieltor machen und bestenfalls auch einen Titel gewinnen. Wir haben eine sehr gute Truppe und können in Südkorea etwas holen“, ergänzt Knöll abschließend. Die Bilanz von Kiezkicker Svend Brodersen: In zwanzig Partien musste der Schlussmann satte 31 Mal hinter sich greifen. Aus seiner Sicht bleibt es zu hoffen, dass dies bei der U20-WM nicht ebenso passiert. Das Auftaktspiel steigt bereits in zwei Wochen am 20. Mai – Deutschland trifft dann auf die U20 von Venezuela. Ein mögliches Finale mit deutscher Beteiligung würde am 11. Juni um 19 Uhr ausgespielt werden.

Foto: KBS-Picture

Über Niklas Heiden

Niklas Heiden
Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 18-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.