Montag, 19. August 2019
Top-Thema
Home » Oberliga Hamburg » Oberliga: Spielabbruch an der Dieselstraße
Anzeige

Oberliga: Spielabbruch an der Dieselstraße

Paukenschlag in der Oberliga Hamburg! Das Spiel zwischen dem HSV Barmbek-Uhlenhorst und dem Meiendorfer SV wurde vorzeitig abgebrochen. Grund dafür sollen rassistische Äußerungen seitens einiger Zuschauer gewesen sein. Meiendorf-Trainer Baris Saglam: „Das passt nicht zu BU!“

Am Sonntagnachmittag kam es zwischen dem HSV Barmbek-Uhlenhorst und dem Meiendorfer SV zu einem Spielabbruch. In der Schlussphase der Partie kochten nach einem Zweikampf zwischen Max Rosseburg und Fatih Urmurhan die Emotionen hoch. Seitens der Zuschauer soll in der Folge eine rassistische Äußerung gefallen sein. Meiendorf-Trainer Baris Saglam erklärte nach Abpfiff: „Wir sind alles nur Menschen. Es gibt nicht einen Schwarzen oder Weißen. Wenn wir alle eine Verletzung haben, haben wir alle rotes Blut. Es ist einfach nur traurig“, so Saglam und fügte an: „Solche Worte passen nicht in unsere Kultur. Barmbek steht normalerweise für eine offene Kultur. Das sind Pappnasen!“ Auf einem Video, was auf dem Portal „fupa.de“ hochgeladen wurde, lässt sich hören, wie ein Zuschauer „Du Schwarzer!“ ruft. Saglam: „Das Spiel wäre nicht gesund zu Ende gegangen. Deshalb habe ich die Spieler auch vom Feld geholt. Egal in welche Richtung. Rassismus gehört nicht zum Fußball. Auch das andere Wort, womit man früher Schwarze bezeichnet hat, ist dann auch noch gefallen, um nochmal zu provozieren.“ Über das soziale Netzwerk „facebook“ veröffentlichte BU folgendes Statement: „Leider musste unsere Partie in der 77. Minute gegen den Meiendorfer SV beim Zwischenstand von 3:0 durch den Schiedsrichter abgepfiffen werden. Grund dafür kann die vermeintliche Beleidigung eines Zuschauers aus dem BU Stehblock gewesen sein. Im Moment können wir leider zum Vorfall nichts weiters ausführen, werden die Geschehnisse aber mit den uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten aufarbeiten.“ Nach den Tumulten und der Rudelbildung weigerten sich die MSV-Spieler, wieder auf das Spielfeld zurück-zukehren. Am Ende brach Referee Thore Holst das Spiel ab und beendete die Begegnung somit. Wie nun weiter verfahren wird, wird das Sportgericht des Hamburger Fußball-Verbandes wohl zeitnah entscheiden.

Foto (Archivbild): KBS-Picture

Über Niklas Heiden

Niklas Heiden
Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 20-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.