Montag, 15. Oktober 2018
Top-Thema
Home » Kalles Halbzeit im VERLIES » „Kalles Halbzeit im VERLIES“ geht in Runde zwei

„Kalles Halbzeit im VERLIES“ geht in Runde zwei

Nach der erfolgreichen Premiere vor einem Monat geht „Kalles Halbzeit im VERLIES“ am nächsten Montagabend (5. März) um 21:30 Uhr in die zweite Runde. Moderator Niklas Heiden und Gastgeber Kalle Schwensen begrüßen dann Danny Zankl, Bert Ehm, Richard Golz und Tamara Dwenger.

Das brandneue Amateurfußball-Talkformat – ein gemeinsames Projekt der Hamburger Medien ELBKICK.TV, FussiFreunde Hamburg und Amateur Fussball Hamburg in Zusammenarbeit mit „MY-BED.eu“-Inhaber Michael Funk – freut sich wieder über eine hochkarätige Runde an Gästen. Gastgeber Kalle Schwensen und Moderator Niklas Heiden dürfen diesmal Danny Zankl begrüßen. Der Trainer des TSV Sasel erklärt uns das aktuelle Erfolgsrezept des guten Oberliga-Aufsteigers und verrät zudem, was er den drei Nationalspielern Miroslav Klose, Christoph Metzelder oder auch Patrick Owomoyela voraus hat. Zudem spricht er über seine weiteren Ambitionen als Cheftrainer. Apropos Cheftrainer: Bert Ehm ist der erfolgreichste Hamburger Amateurcoach. Auch er wird in der Sendung zu Gast sein und auf seine lange Laufbahn als Übungsleiter sowie auf die letzten Monate zurückblicken. Natürlich wird er auch noch einmal zu seiner Äußerung, die er auf der Pressekonferenz nach dem Oberligaspiel TuS Dassendorf gegen FC Teutonia 05 getätigt hat, offen Stellung beziehen und über ein mögliches neues Engagement berichten.

Auf „fussifreunde.de“ fragten wir vor einiger Zeit: „Aus welcher Bezirksliga-Staffel wünscht Ihr Euch einen Gast für die kommende Show?“ Als Sieger dieser Umfrage ging die BZ Nord mit 43,94 Prozent aller Stimmen hervor. Es folgten die BZ Ost (30,30%), BZ West (15,66%) und schließlich die BZ Süd (10,10%). Der Einladung gefolgt ist Tamara Dwenger, die als Präsidentin des HFC Falke mit den „Hellmännern“ auf dem sechsten Tabellenplatz der Nord-Staffel rangiert und über die Gründung, Anfänge der „Falken“ sowie Verbindungen zum HSV erzählen wird. Eine langjährige Vergangenheit bei den „Rothosen“ hat auch Richard Golz. Von 1985 – erst in der Jugend – bis 1998 hütete der gebürtige Hauptstädter den Kasten des HSV. Nach seinem Karriereende fungierte Golz unter anderem auch als Torwart-Trainer der rumänischen Nationalmannschaft unter Coach Christoph Daum. Mit uns blickt er auf seine Karriere zurück und verrät, was er über die aktuelle Situation beim HSV denkt und welchen Projekten er heute nachgeht. Am Montagabend um 21:30 Uhr ist es wieder so weit: „Kalles Halbzeit im VERLIES“ live auf afh.de im Stream!

Foto: KBS-Picture/Heiden

My location
Routenplanung starten

Über Niklas Heiden

Niklas Heiden
Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 19-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.