Donnerstag, 23. November 2017
Top-Thema
Home » Liveticker » Liveticker: TuS Berne – Altona 93

Liveticker: TuS Berne – Altona 93

Liveticker: Fußball-Dienstag im Oddset-Pokal! Regionalligist Altonaer Fußball-Club ist zu Gast beim Landesligisten TuS Berne. Für den AFC zählt nur ein Sieg und das Weiterkommen ins Viertelfinale – die Gastgeber der TuS wollen den zwei Klassen höheren AFC ärgern. Wir berichten live aus Berne:

++++Aktualisieren!++++

Ende: Schluss in Berne! Altona 93 löst seine Aufgabe beim Landesligisten TuS Berne souverän mit 5:1 und steht damit im Viertelfinale. Von den Gastgebern kam über die 90 Minuten hinweg zu wenig Ideen. Wir bedanken uns für die Aufmerksamkeit und wünschen Euch noch einen schönen Dienstagnachmittag.

87. Minute: Die letzten Minuten ticken hier von der Uhr runter. Demnächst ist Schluss an der Berner Allee!

83. Minute: Toor für Altona 93! Damit ist das Spiel endgültig durch. Der eben eingewechselte Marc Hinze hämmert einen Abpraller zum 5:1 in die Maschen. Wird überraschend deutlich in den letzten Zügen der Partie.

81. Minute: Dritter Wechsel bei Altona 93! Marc Hinze ist nun für Jan-Ove Edeling auf dem grünen Geläuf.

78. Minute: Toor für Altona 93! Das war die Entscheidung. Nick Brisevac bedient den eben eingewechselten Marco Schulz, der Latendorf überwindet und damit das Weiterkommen des AFC unter Dach und Fach bringt.

76. Minute: Zweiter Wechsel beim TuS Berne! Philip Idziak kommt für Kilian Oelrich in die Partie.

73. Minute: Die Algan-Elf lässt seine Torchancen relativ leichtfertig liegen. Dohrn tanzt Latendorf aus und umkurvt den Keeper. Ruddigkeit muss das Leder anschließend auf der Linie klären und hält seine Farben so weiter im Spiel.

70. Minute: Zweiter Wechsel bei Altona 93! Marco Schulz kommt für Pablo Kunter auf das Feld.

64. Minute: Was für ein Wumms! Nico Rosenfeld hämmert einen Freistoß knapp über den Kunstrasen, den Serhat Cayir mit dem Kopf klärt. Danach brummt dem AFC-Kicker erstmal der Schädel und muss behandelt werden. Geht aber wohl weiter.

59. Minute: Knappe halbe Stunde noch zu spielen und nun muss Altona tatsächlich aufpassen, dass Berne hier nicht doch noch den Anschlusstreffer packt. Aktuell deutet sich das aber noch nicht an.

52. Minute: Toor für die TuS Berne! Und im Gegenzug schlagen die Gastgeber hier sofort zurück. Matteo Evers steckt den Ball perfekt durch für Lars Richter, der aus spitzem Winkel zum 1:3 trifft. Du Preez sah dabei nicht wirklich gut aus.

50. Minute: Toor für Altona 93! Ulas Dogan ist über rechts frei durch und legt sogar noch einmal uneigennützig quer für Dohrn. Dieser drückt die Pille anschließend ins leere Tor. Damit ist die Messe hier gelesen.

46. Minute: Weiter geht’s an der Berner Allee! Beide Mannschaften und das Referee-Gespann sind zurück.

Halbzeit: Pause an der Berner Allee! Altona 93 nimmt eine 2:0-Führung mit in die Kabine. Das macht den zweiten Durchgang durchaus interessant. Wir machen auch kurz Pause und melden uns dann in einer knappen Viertelstunde wieder.

42. Minute: Und erneut lassen die Algan-Schüler die dicke Möglichkeit zur Entscheidung liegen. Holz führt einen Freistoß schnell und flach auf Ulas Dogan aus, der dann Dohrn bedienen will. Doch der Stürmer der Altonaer rutscht am zweiten Pfosten am Ball vorbei.

38. Minute: Das wäre fast die endgültige Entscheidung, noch vor der Pause, gewesen. Nach einem Brisevac-Eckball scheitert Dohrn nur an dem guten Reflex von Berne-Torwart Latendorf, der den Kopfball des AFC-Stürmers geradr noch gegen den Querbalken lenken kann.

34. Minute: Was für ein Bock von Nico Rosenfeld, der am eigenen Strafraum gegen Björn Dohrn ins eins gegen eins geht und dann die Kugel an den AFC-Stürmer verliert. Doch dessen Querpass auf Edeling gelingt nicht. Glück für die Gastgeber aus Berne.

32. Minute: Der AFC scheint hier aktuell alles im Griff zu haben. Zu wirklich gefährlichen Möglichkeiten ist Berne bisher nicht gekommen. Ansätze waren aber immer wieder zu sehen. Lediglich der Vollstrecker fehlt dem Landesligisten.

25. Minute: Toor für Altona 93! Der Regionalligist sorgt hier früh für klare Verhältnisse und scheint keine Lust auf eine Sensation zu haben. Nick Brisevac zieht von der Sechzehnerkante ab und haut den Ball so zum 2:0 in die Maschen.

20. Minute: Toor für Altona 93! Der Favorit von der Griegstraße geht mit 1:0 in Führung. Nick Brisevac hält aus 18 Metern zentraler Position drauf, TuS-Keeper Latendorf kann die Pille nur nach vorne klatschen lassen. Dort wartet Jan-Ove Edeling, der eiskalt ins lange Eck vollstreckt.

14. Minute: Nick Brisevac bringt von der rechten Seite einen Eckball in die Box, bei dem Clifford Aniteye am höchsten steigt. Die Kugel landet einen guten halben Meter neben dem Pfosten. 

10. Minute: Die erste Mini-Gelegenheit für die Gastgeber. Nach einem langen Einwurf klärt William Wachowski den Ball per Kopf genau vor die Füße von Matteo Evers, der seinen Abschluss aber deutlich verzieht und neben den AFC-Kasten setzt.

4. Minute: Die erste bessere Aktion der Partie gehört den Gästen aus Altona. Samuel Hosseini mit dem Seitenwechsel rechts raus zu Ulas Dogan, der die Kugel anschließend scharf in den Sechzehner schlägt. Dort rauscht Björn Dohrn aber am Leder knapp vorbei.

1. Minute: Los geht’s an der Berner Allee! Referee Benjamin Stello hat das Spielgerät offiziell freigegeben.

Aufstellung AFC: Du Preez – Aniteye, Wachowski, Hosseini, Brisevac, Kunter, Holz, Dogan, Cayir, Dohrn, Edeling

Aufstellug TuS: Latendorf – Richter, Kroll, Honig, Oelrich, Theis, Zinn, Evers, Ruddigkeit, Rosenfeld

14.00 Uhr: Herzlich willkommen von der Berner Allee! In knapp einer Stunde rollt hier der Ball zwischen dem TuS Berne und dem Altonaer Fußball-Club. Wir sind bereits jetzt schon sehr gespannt und wollen nun von Euch wissen: Welche Mannschaft zieht in die nächste Runde ein? Tipps in die Kommentare!

Foto: Niklas Heiden

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Google MapsRoutenplanung starten

Über Niklas Heiden

Niklas Heiden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 18-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.