Connect with us

Amateurfußball

Die erste Regionalliga-Staffel steht vor dem Abbruch

Published

on

Foto: KBS-Picture

Während in der Regionalliga Nord weiterhin eine Entscheidung über den Spielbetrieb aussteht, könnte es in der Nordost-Staffel nun ganz schnell gehen. Nach dem Bund-Länder-Beschluss wird ein Abbruch immer wahrscheinlicher. Auch der NOFV beschäftigt sich bereits mit dem Szenario.

Während die Profis in der Pandemie sogar vor einer Rückkehr von Fans ins Stadion stehen, bricht im professionellen Amateurfußball das große Chaos aus. Mit der Regionalliga Nordost droht nun der nächsten Staffel ein Abbruch. Auch in der Regionalliga Nord war ein Abbruch nach dem Beschluss von Bund und Ländern am vergangenen Montag immer wahrscheinlicher geworden. „Die Konzeptlosigkeit der gesamten Politik lässt unsere Regionalliga-Pläne in weite Ferne Rücken“, wird NOFV-Präsident Hermann Winkler bei „Sportbuzzer“ zitiert. „Es muss alles auf den Prüfstand. Ich kann einen Abbruch nicht mehr ausschließen.“ Am Mittwochabend wolle der Nordostdeutsche Fußball-Verband sich wegen der neuen Beschlüsse mit den Vereinen in einer Videokonferenz austauschen. Statt Re-Start stehen die Zeichen aber auf Abbruch. Dabei hatte der NOFV in den vergangenen Wochen mit harten Bandagen für eine Fortsetzung der Staffel gekämpft. Denn der Verband hatte einen großen Gegenspieler gegen sich.

Berliner Senat blockte lange ab – Viktoria Berlin als Aufsteiger?

Lange Zeit hatte sich Berlin als Bundesland, wegen höherer Inzidenzen, beim Re-Start quer gestellt und die Abläufe blockiert. Als Berlin nun in der vergangenen Woche einlenkte, war es schon fast zu spät. Der eigentlich geplante Fortsetzungstermin am 3. und 4. April kann durch die neuen Beschlüsse schon nicht mehr gehalten werden. Die Folgen eines Abbruches sind aktuell aber noch nicht absehbar. Viktoria Berlin, aktuell unangefochtener Tabellenführer der Nordost-Staffel, rechnet mit einem entsprechenden Aufstieg in die 3. Liga. „Das wäre ein logischer Weg. Viktoria hat es verdient“, Viktoria-Sportdirektor Rocco Teichmann. Ob das so kommen wird, bleibt abzuwarten. Denn auch in der Nordost-Staffel sind noch nicht 50 Prozent der Spiele absolviert worden, die eigentlich eine Wertung der Saison erst ermöglichen würden. Die Gespräche dauern aktuell noch an. Der Ausgang ist ebenfalls noch ungeklärt.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 22-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.