Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Amateurfußball

Für eine Fortsetzung: Bremen-Verband stellt Szenrien vor

Niklas Heiden

Published

on

Symbolbild: KBS-Picture

In Hamburg ruht der Amateurfußball-Spielbetrieb, wie in der ganzen Republik, bis mindestens Ende November. Bevor weitere Entscheidungen getroffen werden, will der Hamburger Fußball-Verband die Bundes-Beratungen abwarten. Bremen hat nun bereits konkrete Szenarien erstellt.

Während in Hamburg der Spielbetrieb bis mindestens Ende November ruht und der Hamburger Fußball-Verband erst nach der Konferenz der Bundesregierung am 16. November über weitere Schritte beraten möchte, hat der Bremer Fußball-Verband seinen Mitgliedern bereits konkrete Szenarien für eine Fortsetzung des Spielbetriebes vorgestellt. „Den Vereinen wurde bei einer längerfristigen Unterbrechung eine Vorbereitungszeit von zwei Wochen zugesagt, sodass eine Wiederaufnahme des Spielbetriebes frühstens ab dem 19./20. Dezember 2020 erfolgen kann“, schreibt der BFV auf seiner Homepage und ergänzt: „Der Restart zu diesem Zeitpunkt ist wegen der gleich danach beginnenden Weihnachtspause demnach nicht sinnvoll. Ein realistischer Wiederbeginn wäre Januar 2021.“ AFH hat alle Szenarien einmal aufgelistet, die der Bremer Fußball-Verband seinen Mitgliedern ebenfalls vorgeschlagen hat.

Szenarien für den Spielbetrieb der Herren

  • Die Austragung der kompletten Doppelrunde (Hin-& Rückrunde) 2020/2021 ist aufgrund der Unterbrechung und des entzerrten Spielbetriebes in den Wintermonaten nicht mehr möglich.
  • Oberstes Ziel bleibt es, dass die Wertung der Saison 2020/2021 auf rein sportlicher Basis geschieht. 
  • Aus diesem Grund soll zunächst die Hinrunde 2020/2021 einheitlich beendet werden. 
  • Jede Mannschaft hat dann einmal gegen jede andere Mannschaft gespielt, sodass ein vergleichbares und einheitliches sportliches Ergebnis vorliegt.
  • Dazu wird die Hinrunde 2020/2021 bis März 2021 verlängert. (Szenario 1)

Szenario 1:

  • Verlängerung der Hinrunde 2020/2021 bis März 2021
  • Ziel ist es, die komplette Hinrunde einheitlich bis 31.03.2021abzuschließen.
  • Nach Ostern 2021 (Bremen-Liga ggf. früher) werden die Spielklassen halbiert.
  • Plätze 1 bis 8 spielen die Aufstiegsplätze aus, die restlichen Mannschaften die Abstiegsplätze.
  • Die Punkte der Hinrunde werden mitgenommen, Tore auf 0:0 gestellt.
  • Es werden nur die „Rückspiele“ gegen die Teams aus der jeweiligen Hälfte ausgetragen.
  • Voraussetzung ist der Wiederbeginn im Januar 2021.

Szenario 2:

  • Die Hinrunde kann nicht bis Ende März 2021 abgeschlossen werden.
  • Verlängerung der Hinrunde 2020/2021 bis Juni 2021.
    • Ziel ist es, die komplette Hinrunde einheitlich bis 30.06.2021 abzuschließen.
    • Die Endtabelle der Hinrunde 2020/2021 bildet die Abschlusstabelle der Saison 2020/2021.
    • Auf und Abstieg wird entsprechend der Spielordnung vollzogen.

Szenario 3:

  • Die Hinrunde kann bis Ende März 2021 abgeschlossen, aber die folgende „halbe Rückrunde“ nicht beendet werden.
  • Wertung der Hinrunde 2020/2021
    • Die „halbe Rückrunde“ wird nicht ausgetragen bzw. die bereits absolvierten Spiele annulliert.
    • Die Endtabelle der Hinrunde 2020/2021 bildet die Abschlusstabelle der Saison 2020/2021.
    • Auf und Abstieg wird entsprechend der Spielordnung vollzogen.

Szenario 4:

  • Die Hinrunde kann nicht bis Juni 2021 nicht abgeschlossen werden.
  • Wertung des Standes der Hinrunde 2020/2021 nach der Quotienten Regel
    • Die Tabelle der Hinrunde 2020/2021 zum Zeitpunkt des Abbruches der Saison 2020/2021 dient
      als Abschlusstabelle der Saison 2020/2021
    • Um unterschiedliche Spielanzahlen zu berücksichtigen, wird die Quotienten Regel angewandt.
    • Auf und Abstieg wird entsprechend der Spielordnung vollzogen.
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 21-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.