Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Amateurfußball

Keine Lockerungen! SH zieht Corona-Verordnung durch

Niklas Heiden

Published

on

Foto: imago images / Christian Ohde

Die Hoffnungen auf Lockerungen wurden zerschlagen! Das Bundesland Schleswig-Holstein wird vorerst keine weiteren Lockerungen für den Amateurfußball beschließen. Das hat theoretisch auch große Auswirkungen auf die noch ausstehenden Pokalspiele im Hamburger Lotto-Pokal.

Schlechte Nachrichten für alle Vereine aus Schleswig-Holstein, die am Spielbetrieb im Hamburger Fußball-Verband (HFV) teilnehmen. Am Mittwoch erklärte die schleswig-holsteinische Landesregierung, an der aktuellen Corona-Verordnung bis zum 30. August festhalten zu wollen. Damit sind die Hoffnungen auf Lockerungen für den Amateurfußball verflogen. Wie auch in Hamburg gilt auch in Schleswig-Holstein weiterhin ein Verbot, mit mehr als zehn Personen mit Körperkontakt zu trainieren. Testspiele oder gar ein Regelspielbetrieb sind zudem weiterhin untersagt. Verschont von der Regelung bleiben allerdings die Mannschaften, die noch am Pokal-Wettbewerb teilnehmen. Das betrifft im Falle des Hamburger Lotto-Pokals den FC Eintracht Norderstedt, den SV Rugenbergen und Halstenbek-Rellingen. „Wir hatten aus unseren regelmäßigen Gesprächen mit Vertretern der Landesregierung Hoffnung geschöpft, dass unsere Vereine ab dem 10. August weitere Schritte zurück zu einer gewissen Normalität im Trainings- und Spielbetrieb machen dürfen. Deshalb bedauern wir die heute verkündete Entscheidung und werden bis zum endgültigen Inkrafttreten der neuen Verordnung die Interessen unserer Vereine gegenüber der Politik noch einmal deutlich zum Ausdruck bringen – auch vor dem Hintergrund, dass in benachbarten Bundesländern schon wieder mehr möglich ist“, sagt SHFV-Präsident Uwe Döring zu der neuen Entscheidung und ergänzt: „Wir verschließen keineswegs die Augen vor der aktuellen Entwicklung der Infektionszahlen, halten aber moderate Lockerungen für den Amateurfußball nicht für unangemessen.“ Ein schon diskutierter Saisonstart am 1. September fällt damit ins Wasser.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 21-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.