Montag, 22. Juli 2019
Top-Thema
Home » Liveticker » Liveticker: Altona 93 – Heider SV
Anzeige

Liveticker: Altona 93 – Heider SV

Liveticker: Regionalliga-Aufstiegsrunde am Sonntag! Der Altonaer Fußball-Club hat den Heider SV zum zweiten Spiel zu Gast an der Adolf-Jäger-Kampfbahn. Der Algan-Elf reicht ein Unentschieden, um endlich wieder in die Regionalliga Nord aufzusteigen. Wir berichten live von der Griegstraße:

++++Aktualisieren!++++

Ende: Schluss an der Adolf-Jäger-Kampfbahn! Dieses Remis reicht Altona 93 zum Aufstieg. Mit einem 1:1 trennen sich die Algan-Schützlinge vom Heider SV, die Mittwoch noch gegen den Bremer SV ran müssen. Wir bedanken uns für Eure Aufmerksamkeit und wünschen Euch noch einen schönen Sonntagnachmittag.

90.+5 Minute: Gelb/Rot für Altona 93! William Wachowski muss nach einem Foulspiel unter die Dusche.

90.+3 Minute: Dritter Wechsel bei Altona 93! Ahmet Colak ersetzt Pablo Kunter noch einmal im Spiel.

90.+2 Minute: Dritter Wechsel beim Heider SV! Jannik Sierks kommt für Alex Hardock in die Begegnung.

90. Minute: Die offizielle Spielzeit ist vorbei. Zwei Minuten gibt es von Schiri Benen noch obendrauf.

88. Minute: Die letzten beiden  Minuten sind angebrochen. Noch wurde hier keine Nachspielzeit genannt.

86. Minute: Zweiter Wechsel beim Heider SV! Valentin Sinzel kommt nun für Marvin Wolf in die Partie.

85. Minute: Der AFC sichert sich gleich zwei Eckbälle hintereinander und dann macht Wachowski den Ball auch noch an der Eckfahne fest. So ticken die Sekunden für die Algan-Elf weiter einfach von der Uhr.

83. Minute: Erster Wechsel beim Heider SV! Joe Mittelbach macht Platz für Chris Hoffmann im Spiel.

83. Minute: In den letzten Minuten ziehen zunehmend dunkle Wolken über der AJK auf. Ein Regenschauer oder Gewitter kündigt sich an. Bleibt zu offen, dass das kein Vorbote für den Ausgang des Spiels ist.

81. Minute: Die letzten zehn Minuten sind angebrochen. Zudem wird es noch Nachspielzeit hier geben.

78. Minute: In den letzten Minuten haben wieder die Gäste aus Heide mehr vom Spiel und drücken hier auf das 2:1. Deshalb ist der Punkt für den AFC alles andere als sicher. Dramatik pur bis zum Ende.

75. Minute: Aluminium! Da donnert die Kugel an die Latte. Nach einem Standard für Heide wird das Leder in den Rückraum geklärt, wo Yannic-Lucas Peters wartet und direkt abzieht. Die Murmel wird aus dem Gewühl noch abgefälscht und klatscht mit einem ordentlichen Satz an den Querbalken. Knapp.

74. Minute: 3485 zahlende Zuschauer sind an diesem Sonntag an die Adolf-Jäger-Kampfbahn gekommen.

72. Minute: So langsam bricht hier die Crunchtime an der AJK an. In wenigen Minuten bricht die letzte Viertelstunde an. So oder so dürfte es bis zum Ende spannend bleiben, wie die Begegnung ausgeht.

70. Minute: Der Stadionsprecher sagt jetzt schon einmal an, dass bitte keine Zuschauer nach dem Abpfiff auf das Spielfeld laufen sollen, weil es noch ein Elfmeterschießen gibt. Das zählt bei Gleichstand.

65. Minute: Auch die Fans sind nach den Chancen der letzten Minuten nun wieder erwacht und feuern ihre Truppe lautstark an. Altona ist nun richtig im Spiel und gewinnt auch die wichtigen Zweikämpfe.

62. Minute: Heide muss auf der Linie retten! Nach einem Presschlag donnert der Ball Richtung HSV-Tor und William Wachowski muss ins Laufduell mit Torben Franzenburg. Dieses gewinnt wachowski, und drückt die Murmel dann sogar noch Richtung Tor. Auf der Linie kann Steffen Neelsen dann noch klären.

59. Minute: Schöner Angriff der Gastgeber! Hischem Metidji erobert im Mittelfeld den Ball und zündet dann den Turbo. Kurz vor dem Strafraum der Heider legt er die Pille dann links raus zu Schultz, der den Ball aber dann kurz vor der Grundlinie verliert. Schultz geht zu Boden, reicht aber nicht für einen Elfer.

57. Minute: Seit dem Ausgleich ist Heide nun auch wieder aus dem Schlaf erwacht und sucht wieder den Weg nach vorne. Bisher sind die Zuspiele der Dithmarscher noch zu ungenau, um vorne anzukommen.

55. Minute: Dieser Treffer war ganz wichtig über die Hamburger, weil ein Remis zum Aufstieg heute ausreicht. Aber: Noch ist das Spiel nicht vorbei und Heide drückt nun selbst wieder auf die Führung.

52. Minute: Toor für Altona 93! Und jetzt zappelt die Kugel im Netz, weil der AFC einen Angriff wirklich gut ausspielt. Hischem Metidji bedient von rechts Marco Schultz, der die Kugel aus halblinker Position am Sechzehner annimmt und dann freie Bahn hat. Der AFC-Kapitän schlenzt den Ball schön ins lange Eck.

50. Minute: Die Gastgeber investieren nun deutlich mehr in die Partie, als noch im ersten Durchgang. Vor allem wenn die AFC-Spieler über das Mittelfeld Tempo aufnehmen, kommt Heide nicht hinterher.

47. Minute: Altona kommt mit deutlich mehr Wille wieder aus der Kabine. Wachowski erobert den Ball und macht dann ein paar Meter, eher er Metidji bedient. Dieser muss das Leder links rauslegen zu Onur Saglam, der die Pille wiederum erneut in den Strafraum flankt. Dort kommt Schultz aber nicht dran.

46. Minute: Weiter geht’s an der Griegstraße! Beide Teams und das Referee-Gespann sind wieder zurück.

Halbzeit: Pause an der Adolf-Jäger-Kampfbahn! Der Heider SV führt hier zur Halbzeit völlig verdient mit 1:0 gegen Altona 93. Die Gäste hatten einfach mehr Chancen, vom AFC kam bis hierhin einfach zu wenig. Wir machen dann auch mal kurz Pause und melden uns dann in einer knappen Viertelstunde hier wieder.

45. Minute: Beim AFC fehlt im ersten Abschnitt so viel, dass wir es nicht mehr aufzählen können. Da wartet eine echte Aufgabe auf Trainer Berkan Algan in der Pause. Da muss sich schleunigst etwas ändern.

43. Minute: Toor für den Heider SV! Und das ist jetzt total verdient. Von der linken Außenbahn fliegt eine abgefälscht Flanke auf den ersten Pfosten, wo Joe Mittelbach steht und eiskalt mit der Innenseite zum 1:0 für die Gäste vollstreckt. Die Algan-Elf steht hinten einfach viel zu offen. Das Tor geht völlig in Ordnung.

42. Minute: Grubba wird zu Schreckgespenst für den Heider SV! Jonah Gieseler steckt die Pille perfekt in die Schnittstelle durch und schickt damit Tobias Hass auf die Reise. Dieser hat freie Bahn, taucht alleine vor Grubba auf und findet in dem Schussmann seinen Meister. Das nun schon die dritte Glanzparade.

41. Minute: Da fehlt einfach die nötige Gefahr vor dem Tor. Grubba schlägt den Ball lang, Marco Schultz verlängert per Kopf in den Lauf von Kunter. Doch dieser lässt sich viel zu einfach vom Keeper ablaufen.

39. Minute: Wieder möchten die Altona-Fans gerne einen Strafstoß, wieder bleibt die Pfeife zurecht stumm. Wie schon vorhin war Pablo Kunter im Strafraum zu Boden gegangen. Das reicht aber nicht aus.

37. Minute: Bisher ist das durchaus enttäuschend, was Altona hier zeigt. Heide ist inzwischen das deutlich bessere Team, mit den deutlich besseren Chancen. Noch kein echter Torschuss von der Algan-Elf bisher.

35. Minute: Wieder rettet Grubba ganz stark. Der AFC kann sich bei seinem Keeper bedanken, dass es hier weiterhin 0:0 steht. Tobias Hass bedient im Strafraum Jonah Gieseler, der selber abschließen könnte, aber den besser postierten Marvin Wolf bedient. Im eins gegen eins rettet Grubba mit dem Kopf.

34. Minute: Zweiter Wechsel bei Altona 93! William Wachowski kommt für Niklas Siebert in die Partie.

32. Minute: Glanzparade von Tobias Grubba! Wieder bringt Selcuk einen Freistoß scharf in die Mitte, diesmal kommt Joe Mittelbach mit dem Kopf an den Ball. Die Kugel senkt sich links unten rein, doch Grubba kommt mit einer Hand noch dran. Marvin Wolf fehlt dann nicht mal ein Schritt zum Abstaubertor.

30. Minute: Nach der doch etwas besseren Chance für die Dithmarscher scheint der AFC nun aufgewacht zu sein und will selbst auch noch mal mitspielen. Die Algan-Kicker suchen nun aktiv den Weg nach vorne.

27. Minute: Und auf der Gegenseite nimmt das Spiel nun auch mal Fahrt auf. Marco Schultz bedient an der Sechzehnerkante Pablo Kunter, der sich aber nicht vom Ball trennen kann, sich deshalb fest läuft. Am Ende geht der AFC-Stürmer zu Boden, Referee Lukas Benen zeigt aber sofort an, dass es hier weiter geht.

26. Minute: Heide übernimmt in den letzten knapp zehn Minuten nun mehr und mehr die Spielkontrolle und lässt die Murmel meistens durch die Hälfte des AFC laufen. Bisher aber noch ohne große Chance.

24. Minute: Endlich eine Chance in der Partie! Azat Selcuk spielt den Ball einfach mal lang in den Srafraum des AFC, wo dann Tobias Hass wartet. AFC-Keeper Tobias Grubba kommt aus seinem Kasten, fliegt aber am Ball vorbei. Am Ende klärt ein AFC-Spieler den Ball per Kopf über das Tor. Es gibt Ecke.

21. Minute: Wir würden Euch gerne mehr von diesem Spiel erzählen, aber auf dem Feld passiert einfach nichts. Man könnte fast denken, keiner der beiden Teams hat Lust auf den Aufstieg heutigen Tag.

16. Minute: Das Stadion ist gut gefüllt, die Atmosphäre stimmt also. Nur auf dem Feld läuft es weiterhin sehr schleppend. Weder Altona 93, noch die Gäste aus Heide kommen hier mal gefährlich vor das Tor.

13. Minute: Vojtenko wurde erst an der Außenlinie behandelt, wurde dann auf die Ersatzbank gesetzt und bekam dort einen Verband zum kühlen. Was der AFC-Stürmer hat, konnten wir aber leider nicht sehen.

11. Minute: Erster Wechsel bei Altona 93! Pablo Kunter ersetzt den verletzten Alexander Vojtenko.

8. Minute: So richtig finden beide Mannschaften aktuell noch nicht den Zugang zur Partie. Meistens bleibt der letzte Pass ins letzte Drittel hängen. Und wenn das Leder durch kommt, ist die Fahne oben.

5. Minute: Der erste Eckball fliegt von der rechten Seite in den AFC-Strafraum, wo Luis Hacker aber am ersten Pfosten wachsam ist und die Murmel aus der Gefahrenzone köpft. So kommt kein Heider dran.

3. Minute: Ruhiger Beginn von beiden Teams an der Griegstraße. Altona mit etwas mehr Ballbesitz, aber noch ohne wirklichen Abschluss. Die Heider scheinen sich die ersten Minuten erst angucken zu wollen.

1. Minute: Los geht’s an der Adolf-Jäger-Kampfbahn! Referee Lukas Benen hat das Leder freigegeben.

Aufstellung HSV: Franzenburg – Quade, Mittelbach, Hardock, Giesler, Selcuk, Peters, Hahn, Wolf, Hass, Neelsen

Aufstellung AFC: Grubba – Yilmaz, Atug, Hacker, Vojtenko, Asani, Saglam, Metidji, Silva Monteiro, Schultz, Siebert

14.00 Uhr: Herzlich willkommen von der Adolf-Jäger-Kampfbahn! In knapp einer Stunde rollt hier das runde Spielgerät zwischen dem Altonaer Fußball-Club und dem Heider SV. Wir sind schon sehr gespannt und wollen von Euch wissen: Welches Team holt sich heute den Sieg? Tipps ganz flott in die Kommentare!

Foto: Heiden

Über Niklas Heiden

Niklas Heiden
Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 20-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.