Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Liveticker

Liveticker: ASV Hamburg – Altona 93

Niklas Heiden

Published

on

Foto: Heiden

Liveticker: Viertelfinale im Lotto-Pokal! Nach fünfmonatiger Corona-Pause hat ASV Hamburg Altona 93 zu Gast an der Snitgerreihe. Der ASV als Landesligist geht als Underdog in die Partie – der Altona als Regionalligist will unbedingt ins Pokal-Halbfinale einziehen. Wir berichten live:

++++Aktualisieren!++++

Ende: Schluss an der Snitgerreihe! Der Altonaer Fußball-Club lässt nichts anbrennen und siegt mit 4:0 gegen den Landesligisten ASV Hamburg. Über die gesamte Partie hinweg schien der AFC alles im Griff zu haben. Wir bedanken uns für Eure Aufmerksamkeit und wünschen Euch noch einen schönen Sonntag.

90.+1 Minute: Toor für den Altonaer Fußball-Club! Der ASV zerfällt in seine Einzelteile und der AFC nutzt das gnadenlos aus. Diesmal steckt Krottke den Ball für Kosanic durch, der eiskalt vollstreckt.

89. Minute: Doppelwechsel bei Altona 93! Wohlers/Barrie gehen und Brandis/Brinkmann kommen.

87. Minute: Toor für den Altonaer Fußball-Club! Jetzt spielen die Gäste ihre Überlegenheit gnadenlos aus. Nikola Kosanic zündet über den linken Flügel den Turbo, läuft an gleich drei Gegenspielern vorbei und zieht sogar noch in den Strafraum. Seinen Abschluss schiebt Kosanic dann in die rechte untere Ecke.

84. Minute: Die letzten knapp fünf Minuten in Hamm laufen und aktuell scheint es nicht so, als würde der ASV noch einmal zurück kommen in dieses Spiel. Altona dürfte das jetzt schauckeln.

80. Minute: Toor für den Altonaer Fußball-Club! Der Regionalligist baut die Führung aus und macht damit auch wohl den Deckel drauf. Ole Wohlers setzt einen Freistoß erst nur gegen den Pfosten, doch von dort springt die Kugel genau vor die Füße von Barrie, der aus kurzer Distanz das 2:0 erzielt.

75. Minute: Erster Wechsel bei Altona 93! Moritz Kloß verlässt den Platz, Kevin Krottke kommt rein.

75. Minute: Dritter Wechsel beim ASV Hamburg! Argetim Kaba ersetzt Alesson Fernandes Arguelho.

71. Minute: Die, nach aktuellem Stand, letzten zwanzig Minuten dieser Begegnung werden nun noch einmal durch eine Trinkpause eingeläutet. Es steht weiterhin allerdings nur 1:0 für den AFC.

66. Minute: Doppelwechsel beim ASV Hamburg! Farahi/Madadi gehen und Jawla/Kochsiek kommen.

59. Minute: Sportlich bleibt das leider auch fast eine Viertelstunde nach Wiederbeginn ganz mau. Beide Teams haben nach vorne kaum Chancen, Torschüsse haben absolute Seltenheit. Oft läuft der Ball nur durch die Reihen und wird im Mittelfeld wieder zum Verteidiger oder sogar Torhüter zurück gepasst.

51. Minute: Ähnlich wie im ersten Durchgang ist auch die zweite Hälfte zu Beginn eher unspektakulär. Allerdings ist der Plan des ASV nun deutlich zu erkennen. Sie wollen Altona aus dem Spiel nehmen.

46. Minute: Weiter geht’s oin Hamm! Beide Teams und das Referee-Gespann sind nun zurück.

Halbzeit: Pause an der Snitgerreihe! Altona 93 führt zur Halbzeit mit 1:0 gegen den ASV Hamburg. Wir machen dann auch mal kurz Pause und melden uns in einer knappen Viertelstunde hier wieder.

42. Minute: Strittige Szene kurz vor der Pause! Bei einem Presschlag im ASV-Strafraum geht Barrie zu Boden und die Gäste fordern einen Strafstoß. Referee Teuscher zeigt allerdings weiterspielen an.

40. Minute: So langsam nimmt die Begegnung etwas an Fahrt auf. Erst setzt auf der einen Seite Rathwan Al Radi den ersten richtigen ASV-Abschluss knapp rechts am Tor vorbei, dann steht Barrie auf der Gegenseite alleine vor Gyateng, findet in dem Schlussmann allerdings vorerdst seinen Meister.

34. Minute: Toor für den Altonaer Fußball-Club! Die Gäste gehen mit der dritten Chance in Führung. Diesmal flankt Kloß den Ball von der linken Außenbahn auf den zweiten Pfosten, wo Ole Wohlers viel zu viel Platz hat und die Murmel dann aus kurzer Distanz in den Maschen versenkt. Der AFC führt jetzt.

29. Minute: Die dicken Gelegenheiten hat wenn dann die Bergmann-Elf, jedenfalls bisher. Diesmal tankt sich vom der anderen Außenbahn Moritz Kloß durch, zieht dann aber anders als Wohlers eben selbst in die Mitte und versucht sein Glück aus spitzem Winkel selbst. Der Schuss wird aber geblockt.

26. Minute: Wie auch in allen anderen Pokalspielen erfolgt nach rund 25 Minuten eine erste Trinkpause. Das ist bei diesem Wetter von knapp 34 Grad auch enorm wichtig. Kurz danach geht’s weiter.

20. Minute: Die erste wirklich gute Szene des Spiels haben die Gäste aus Altona. Über rechts ist Ole Wohlers durch und bringt die Kugel dann scharf in den Fünfmeterraum. Dort wartet bereits Barrie, der aus kurzer Distanz an der Parade von Gyateng scheitert. Den zweiten Ball pariert der Keeper ebenfalls.

15. Minute: Die Begegnung verläuft auch nach über einer Viertelstunde nun noch sehr ereignloslos. Altona macht nicht mehr als nötig, geht zudem auch kein wirkliches Risiko ein. Der ASV versucht aus seinen Mitteln viel zu machen, eine Spielidee ist nach der langen Pause aber nur schwer zu erkennen.

5. Minute: In den ersten Minuten passiert in diesem letzten Pokal-Viertelfinale relativ wenig. Beide Teams versuchen keine Fehler zu begehen, Torchancen sind aktuell deshalb noch eher Mangelware.

1. Minute: Los geht’s an der Sniterreihe! Referee Alexander Teuscher hat das Spielgerät freigegeben.

Aufstellung AFC: Braun – Wohlers, Mundhenk, Eudel Silva Monteiro, Siebert, Kloß, Kosanic, Barrie, Töremis, Bombek, Heskamp

Aufstellung ASV: Gyateng – Appiah, Russo, Barlak, Ileri, Arguehlo, Aschenbrenner, Farahi, Al Radi, Herber, Madadi

14.00 Uhr: Herzlich willkommen von der Snitgerreihe! In knapp einer Stunde rollt hier das runde Leder zwischen dem ASV Hamburg und Altona 93. Wir sind jetzt schon gespannt und wollen von Euch wissen: Welche Mannschaft zieht heute ins Halbfinale des Lotto-Pokals ein? Tipps jetzt flott in die Kommentare!

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 21-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.