Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Liveticker

Liveticker: Bramfelder SV – TuS Osdorf

Niklas Heiden

Published

on

Liveticker: Flutlicht-Freitag in der Oberliga Hamburg! Der Bramfelder SV hat die TuS Osdorf zu Gast an der Ellernreihe. Beide Mannschaften wollen aus dem Tabellenkeller kommen, können es mit einem Dreier vorerst schaffen. Der Verlierer bleibt unten drin. Wir berichten live aus Bramfeld:

[button color=“orange“ size=“small“ link=“http://www.amateur-fussball-hamburg.de/liveticker-bramfelder-sv-tus-osdorf“ icon=““ target=“false“]++++Aktualisieren!++++[/button]

Ende: Schluss an der Ellernreihe! Der TuS Osdorf schafft den Befreiunsschlag und gewinnt mit 3:1 beim Bramfelder SV. Der Aufsteiger lieferte vor allem nach der Pause eine enttäuschende Leistung ab. Das reicht nicht für Oberliga. Wir bedanken uns für Eure Aufmerksamkeit, wünschen einen schönen Abend.

88. Minute: Zwei Minuten sind offiziell noch zu gehen. Diese Begegnung ist aber schon entschieden.

86. Minute: Doppelwechsel beim Bramfelder SV! Ntiri/Lüth kommen und Stoppel/Zabihi gehen runter.

83. Minute: Toor für den TuS Osdorf! Damit ist das Ding durch. Joel Weiß flankt den Ball von der linken Außenbahn in die Mitte, dort nimmt Papa Mousse Ndiaye den Ball an. Sein Schuss wird noch abgefälscht und schlägt damit unhaltbar in der rechten unteren Ecke ein. BSV-Keeper Medaiyese hatte keine Chance.

80. Minute: Dritter Wechsel beim TuS Osdorf! Torben Krause macht Platz für Joel Weiß auf dem Feld.

76. Minute: Da fehlten nur Zentimeter und die Begegnung wäre entschieden gewesen. Nach einem Eckball von Torben Krause ist Robin Schmidt im BSV-Strafraum völlig blank und kann aus fünf Metern unbedrängt auf das Gehäuse köpfen. Doch der Osdorfer erwischt das Leder nicht richtig, über das Tor.

75. Minute: Erster Wechsel beim Bramfelder SV! Kilian Oelrich ersetzt Nick Mohr auf dem Platz.

70. Minute: Die Gäste haben nun das Momentum auf ihrer Seite, Bramfeld hat an dem erneuten Rückstand ordentlich zu knabbern. Osdorf ist dem dritten Treffer näher, als der BSV dem Ausgleich.

67. Minute: Toor für den TuS Osdorf! Was für ein Strahl! So einen Freistoß haben wir lange nicht mehr gesehen. Obwohl die Mauer gefühlt deutlich zu weit vorne steht hebt Torben Krause den Ball aus etwas mehr als 20 Metern sauber über die Bramfeld-Mauer in den linken oberen Giebel. Osdorf führt wieder.

64. Minute: Da hat er Glück gehabt! Bennet Krause, bereits mit Gelb verwarnt, täuscht so eine halbe Schwalbe vor und geht theatralisch zu Boden. SchiedsrichterKulawiak belässt es bei einer Ermahnung.

61. Minute: Doppelwechsel beim TuS Osdorf! Kukuk/Amoah gehen und Papa Mousse/M. Eren kommen.

57. Minute: Das Spiel plätschert hier gerade so ein bisschen vor sich hin, als wären beide Teams mit dem Punkt zufrieden und sie würden im gesicherten Mittelfeld stehen. Glaube/Traum liegen weit auseinander.

53. Minute: Osdorf probiert es mit vielen langen Bällen, die aber für Jeremy Wachter allesamt noch zu lang sind. So landen die Pässe meistens im Toraus. Von Bramfeld ist noch so gar nichts zu sehen.

49. Minute: Die Gäste vom Blomkamp kommen besser aus der Pause, ohne bisher aber wirklich gefährlich zu werden. Aber: Die Obloch-Elf gewinnt wieder deutlich mehr zweite Bälle, als vorhin noch.

46. Minute: Weiter geht’s in Bramfeld! Beide Teams und das Referee-Gespann sind nun wieder zurück.

Halbzeit: Pause an der Ellernreihe! Mit einem 1:1-Remis geht es für beide Teams zurück in die Kabinen. Wir machen dann auch mal kurz Pause und melden uns in einer knappen Viertelstunde dann hier wieder.

43. Minute: Zwei Minuten noch bis zum Pausetee. Bramfeld ist inzwischen tatsächlich etwas überlegen.

38. Minute: Toor für den Bramfelder SV! Und plötzlich zappelt der Ball im Netz, auch wenn Bramfeld erneut zwei Versuche in einer Szene benötigt. Raoul Bouveron wird mit einem langen Ball von Robin Polzin geschickt, taucht alleine vor Grundmann  – tolle Fußabwehr. Der zweite Schuss sitzt dann – 1:1.

36. Minute: Knapp zehn Minuten sind im ersten Durchgang noch zu gehen. Das tolle Niveau vom Beginn ist nun doch ganz ordentlich verloren gegangen. Meistens entstehen Chancen durch grobe Abwehrfehler.

30. Minute: Was für ein Pass in die Tiefe von Justin Sadownik, der damit Jassin Zabihi über den linken Flügel auf die Reise schickt. Dieser dringt in den Strafraum ein und legt die Pille dann an den Fünfmeter-raum quer, wo Felix Spranger das Leder im letzten Moment klären kann. Die Ecke bringt dem BSV nichts.

27. Minute: Bramfeld kommt je mehr Zeit auf der Uhr ist besser in die Begegnung hinein. Doch der entscheidende Ball und Abschluss ist zu ungenau. Osdorf hat die Kontrolle so ein bisschen abgegeben.

23. Minute: Und plötzlich brennt es im Strafraum der Osdorfer lichterloh. Nach einer Spielverlagerung ist Bramfeld rechts in Überzahl und Jassin Zabihi will den Ball mit dem Außenrist in die lange Ecke schieben. Grundmann fährt den Fuß aus und rettet Osdorf so die Führung. Da fehlte nicht mehr viel zum Ausgleich.

21. Minute: Es ist nicht so, dass Bramfeld hier völlig chancenlos wirkt. Wenn es beim BSV mal schnell und direkt geht, dann ist der Abschluss dilettantisch ausgeführt. Bouveron stolpert über die eigenen Füße.

18. Minute: Die Gäste drücken hier auf das 2:0. Die anschließende Ecke wird zur absoluten Brandbombe im Bramfelder Strafraum. Erst probiert es Bennet Krause es aus dem Rückraum, dann scheitert Felix Spranger aus kurzer Distanz. Zwei Mal wird das Leder auf der Linie noch gerettet. Bramfeld schwimmt.

17. Minute: Glanzparade von Medaiyese! Nach einem Foulspiel bekommt Osdorf aus 25 Metern zentraler Position einen Freistoßm zugesprochen, den Torben Krause auf die linke Ecke zirkelt. Echt tolle Parade.

13. Minute: Erster Abschluss der Hausherren in der Partie. An der Osdorfer Sechzehnerkante macht der Ball nach einem Klärungsversuch eine Kerze und landet dann vor den Füßen von Raoul Bouveron. Dieser fackelt nicht lange und visiert die rechte untere Ecke an. Osdorf-Torwart Grundmann taucht ab, pariert.

10. Minute: Toor für die TuS Osdorf! Man kann schon sagen, dass sich das in den letzten Minuten ein wenig angekündigt hat. Samuel Amoah steckt den Ball hinter die Abwehr in den Lauf von Jeremy Wachter durch, der seinem Bewacher entwischt und das Spielgerät dann im linken oberen Kreuzeck versenkt.

8. Minute: Aktuell sichern sich die Gäste oft die zweiten Bälle und haben so einen Vorteil, dass Bramfeld oft ungeordnet ist. So ergeben sich Räume wie eben bei Nico Kukuk, der mit einem tiefen Pass einfach mal Jeremy Wachter auf die Reise schickt. Doch Bramfeld-Keeper Victor Medaiyese ist wachsam und klärt.

4. Minute: In diesem Abstiegskracher ist von Beginn an ordentlich Gift drin. Osdorf gehören optisch auch die ersten Minuten. Die Blomkampler agieren bissiger und laufen Bramfeld vorne ziemlich früh an.

1. Minute: Los geht’s an der Ellernreihe! Referee Marco Kulawiak hat das Spielgerät offiziell freigegeben.

Aufstellung TuS: Grundmann – Spranger, B. Krause, Jobmann, Kukuk, T. Krause, Wachter, Godts, Amoah, Schmidt, Hüttner

Aufstellung BSV: Medaiyese – Stoppel, Sadownik, Skalnik, Zabihi, Polzin, Bouveron, Bahn, Westphal, Kast, Mohr

18.00 Uhr: Herzlich willkommen von der Ellernreihe! In knapp einer Stunde rollt hier das runde Spielgerät zwischen dem Bramfelder SV und dem TuS Osdorf. Wir sind schon sehr gespannt und wollen von Euch wissen: Welche Mannschaft holt sich heute die drei Punkte? Tipps jetzt aber ganz flott in die Kommentare!

Foto: Heiden

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 21-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.