Montag, 19. August 2019
Top-Thema
Home » Liveticker » Liveticker: FC Süderelbe – Altona 93
Anzeige

Liveticker: FC Süderelbe – Altona 93

Liveticker: Flutlicht-Dienstag in Hamburger LOTTO Pokal! Der FC Süderelbe hat heute den Altonaer Fußball-Club zu Gast am Kiesbarg. Der Regionalligist geht nun als großer Favorit in die Begegnung – Süderelbe will der Algan-Equipe heute aber ein Bein stellen. Wir berichten nun live vom Kiesbarg:

++++Aktualisieren!++++

Ende: Schluss am Kiesbarg! Der Altonaer Fußball-Club gewinnt einen am Ende ganz heißen Kampf nicht unverdient mit 2:1 gegen den FC Süderelbe. Gerade nach der Pause machten die Gäste das bessere Spiel. Wir bedanken uns für Eure Aufmerksamkeit und wünschen Euch noch einen schönen Dienstagabend.

90.+4 Minute: Dritter Wechsel bei Altona 93! Furkan Aydin kommt für Marco Schultz auf den Platz.

90.+2 Minute: Was für eine Parade – der Ball war eigentlich schon im Tor. Der FCS bekommt noch einmal einen Freistoß zentral vor dem Tor zugesprochen. Marcel Rodrigues legt sich die Murmel zurecht und zirkelt das Leder in den rechten Giebel. Doch Grubba ist zur Stelle und boxt das Leder mit einer Hand weg.

89. Minute: Die letzte offizielle Spielminute läuft und die Spannung steigt immer mehr. Was für ein Spiel.

87. Minute: Das hätte der Ausgleich sein müssen! Den kann man gar nicht nicht machen. Yeboah Boateng ist plötzlich völlig frei vor Grubba durch und schießt den AFC-Keeper voll ins Gesicht. Von dort springt das Leder zu Marius Wilms, der auf der Linie einen AFC-Verteidiger anschießt. Was für eine große Chance.

83. Minute: Süderelbe wirft nun noch einmal alles nach vorne und so ergeben sich Räume für den AFC. Das Spiel kann jetzt in die eine oder andere Richtung kippen. Für den AFC ist das noch lange nicht durch.

80. Minute: Zehn Minuten sind noch auf der Uhr. Die Crunch-Time bricht an. Die heiße Phase läuft nun.

76. Minute: Da fehlten nur Zentimeter! Die Gäste erobern den Ball im Mittelfeld und am Ende ist es Ole Wohlers, der aus 16 Metern halblinker Position abschließt. Sein Schuss geht knapp rechts am Tor vorbei.

74. Minute: Dritter Wechsel beim FC Süderelbe! Langer geht vom Feld und Alidemi kommt in die Partie.

73. Minute: Aluminium am Kiesbarg! Ole Wohlers zirkelt einen Eckball in die Mitte, an die Marco Schultz am ersten Pfosten mit dem Kopf heran kommt. Das Leder discht auf der Latte auf und geht ins Aus.

71. Minute: Zweiter Wechsel bei Altona 93! Ole Wohlers ersetzt nun Erdogan Pini auf dem Kunstrasen.

63. Minute: Die Gäste drücken hier nun auf den dritten Treffer, um den Sack möglichst schnell und frühzeitig zu zu machen. Bisher stemmt sich der FCS noch dagegen, wird selbst aber nicht gefährlich.

60. Minute: Zweiter Wechsel beim FC Süderelbe! Yeboah Boateng kommt für Vitor Branco auf das Feld.

56. Minute: Toor für Altona 93! Was für ein Schuss und was für ein Abstauber. Mustafa Ercetin hat im Mittelfeld Platz und macht ein paar Meter, zieht dann aus der Distanz ab. Sein Schuss klatscht an die Unterkante der Latte und von dort zu Erdogan Pini, der dann nur noch zum 2:1 einschieben muss.

53. Minute: Erster Wechsel beim FC Süderelbe! Prince Dzigbede geht und Dejan Sekic kommt in das Spiel.

51. Minute: Was für furiose fünf Minuten nach Wiederbeginn von beiden Teams. Jetzt scheint die Partie auch auf der Anzeigetafel Fahrt aufzunehmen. Die zahlreichen Fans bekommen so etwas geboten.

49. Minute: Toor für Altona 93! Die perfekte Antwort des Regionalligisten. Keine 180 Sekunden später klingelt es auf der Gegenseite. Eudel Silva Monteiro bringt das Leder scharf auf den zweiten Pfosten. Dort steht Mustafa Ercetin völlig blank, muss die Murmel nur noch einschieben. Jetzt geht’s Schlag auf Schlag.

46. Minute: Toor für den FC Süderelbe! Da zappelt die Pille 25 Sekunden nach Wiederanpfiff im Netz des Regionalligisten. Marius Wilms bringt die Pille von rechts in die Mitte, wo  Vitor Branco goldrichtig steht und die Pille aus kurzer Distanz in die Maschen befördert. Keeper Grubba bleibt ohne Abwehrchance.

46. Minute: Weiter geht’s am Kiesbarg! Beide Teams und das Referee-Gespann sind nun wieder zurück.

Halbzeit: Pause am Kiesbarg! 0:0 steht es hier zur Pause zwischen dem FC Süderelbe und Altona 93. Das geht bisher in Ordnung. Wir machen dann auch mal kurz Pause und melden uns gleich hier wieder.

45. Minute: Der erste wirklich sehr gut gespielte Konter des AFC in dieser Partie. Die Gäste erobern auf dem rechten Flügel den Ball und dann geht es blitzschnell. Über den eben eingewechselten Ercetin und Hacker landet der Ball in der Spitze. Doch Ceylani steht auf seinem Posten und wehrt den Schuss noch ab.

43. Minute: Zwei Minuten sind offiziell noch auf der Uhr. Dürfte aber ein paar Minuten extra geben.

40. Minute: Erster Wechsel bei Altona 93! Mustafa Ercetin ersetzt den verletzten Evin Nadaner im Spiel.

38. Minute: Die Begegnung muss für einen Moment unterbrochen werden, weil Evin Nadaner und Marcel Rodrigues gegeneinander gelaufen sind. Scheint, als müssten beide Teams nun erstmals wechseln.

35. Minute: Da scheppert die Murmel an das linke obere Kreuzeck! Der AFC klärt einen Eckball nicht wirklich, sodass der Ball vor den Füßen von Mahrt landet. Dieser fackelt nicht lange und zieht aus halbrechter Position einfach mal ab. Das Spielgerät klatscht gegen den Querbalken und wird geklärt.

31. Minute: Nach über einer halben Stunde verzeichnen die Gäste dann mal den ersten wirklichen Abschluss. Marco Schultz probiert es aus 16 Metern, das Leder landet aber in den Armen von Ceylani.

24. Minute: Die Gäste von der Griegstraße haben in den letzten Minuten zunehmend mehr Kontrolle gewonnen und drücken nun so ein bisschen auf den Führungstreffer. Auch einige Eckbälle hatte die Algan-Elf schon. Aber auch hier fehlt bisher der Torabschluss. Das gilt dann aber auch für den FCS.

21. Minute: Wir würden Euch gerne etwas mehr über dieses Spiel erzählen, aber bisher machen es beide Abwehrreihen einfach echt gut. So gibt es keine Torchancen. Aber viel Tempo im Spiel auf beiden Seiten.

15. Minute: Der erste wirkliche Torschuss im Spiel, auch wenn der Ball deutlich über dem Torzaun landet. Weil der AFC den Ball nur schlampig klären kann, landet die Murmel auf dem Schlappen von Marcel Rodrigues. Dieser fackelt aus 30 Metern zentraler Position nicht lange, ballert die Kugel dann aber drüber.

9. Minute: Die Gastgeber machen das hier bisher wirklich hervorragend. Der FCS stellt den AFC sehr früh zu und lässt den Regionalligisten so kaum ins Spiel kommen. Die Algan-Elf bekommen keinen Ball in die Gefahrenzone. Und dann wiederum versuchen die Kiesbargler schnell mit Kontern zu knipsen. Gute Idee.

4. Minute: Sehr ausgeglichene Partie hier in den ersten Minuten. Kein Team will zu Beginn das ganz große Risiko gehen, deshalb gab es noch nicht allzu viele Torchancen. Kein Team ist aktuell wirklich überlegen.

1. Minute: Los geht’s am Kiesbarg! Referee Konrad Oldhafer hat das Spielgerät nun offiziell freigegeben.

Aufstellung AFC: Grubba – Dagott, Yilmaz, Wachowski, Nadaner, Pini, Hacker, Sejdija, Mundhenk, Silva Monteiro, Schultz

Aufstellung FCS: Ceylani – R. D’urso, Rodrigues, Langer, Branco, Wilms, Hodolli, Hoeling, Sobczyk, Mahrt, Dzigbede

19.00 Uhr: Herzlich willkommen vom Kiesbarg! In knapp einer Stunde rollt das runde Spielgerät zwischen dem FC Süderelbe und Altona 93. Wir sind schon sehr gespannt und wollen von Euch wissen: Welche Mannschaft zieht heute in die nächste Pokal-Runde ein? Tipps jetzt aber ganz flott in die Kommentare!

Foto: Heiden

Über Niklas Heiden

Niklas Heiden
Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 20-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.