Dienstag, 20. November 2018
Top-Thema
Home » Liveticker » Liveticker: HEBC – Niendorfer TSV

Liveticker: HEBC – Niendorfer TSV

Liveticker: Flutlicht-Donnerstag in der Oberliga Hamburg! Der HEBC hat heute den Niendorfer TSV zu Gast am Reinmüllerplatz. Die Lila-Weißen brauchen dringend drei Punkte im Abstiegskampf – Niendorf will nach drei sieglosen Spielen in Folge nun wieder dreifach punkten. Wir berichten live:

++++Aktualisieren!++++

Ende: Schluss am Reinmüllerplatz! HEBC schlägt den Niendorfer TSV, nach kämpferischen Leistung in Halbzeit zwei, nicht unverdient mit 1:0. Wir bedanken uns für die Aufmerksamkeit und wünschen Euch noch einen schönen Donnerstagabend.

90. Minute: Saftige Nachspielzeit! Teuscher zeigt sechs Minuten Overtime an. Kann man geben.

86. Minute: Dritter Wechsel bei HEBC! Janek Wrede kommt für Stanislaw Puschkaruk.

83. Minute: Ganz kuriose Szene! Fabian Lemcke chipt den Ball ins Netz und Referee Teuscher gibt das Tor erst. Auch der Assistent hatte Tor angezeigt. Plötzlich wird der Treffer dann doch wieder zurück genommen. Das Spiel entgleitet dem Referee gerade.

80. Minute: Toor für HEBC! Und jetzt kocht der Reinmüller. Die Gäste legen sich den Ball selbst ins Netz. Marvin Karow drückt den Ball, beim Versuch gegen Bundt zu klären, den Ball über die eigene Linie. Nun wird es ganz schwer für die Sachsenwegler.

77. Minute: Dritter Wechsel beim Niendorfer TSV! Dennis Thiessen ersetzt Lennart Merkle im Spiel.

68. Minute: Zweiter Wechsel bei HEBC! Kevin Trapp ersetzt Simon Windhoff auf dem Feld.

68. Minute: Doppelwechsel beim Niendorfer TSV! Ertecin/Brücker gehen, Hartwig/Boettcher kommen.

62. Minute: Dicke Mlglichkeit für die Farhadi-Elf. Leon Meyer spielt die Kugel von rechts durch auf den zweiten Pfosten, wo Daniel Brückner völlig blank steht. Doch Brückner schließt mit dem schwachen Fuß neben das Tor ab.

58. Minute: Doppelchance für HEBC! Erst spitzelt Prange den Ball nur gegen den Innenpfosten, dann lenkt Kindler einen Kopfball aus zwei Metern noch weg. Niendorf schwimmt in der Defensive nun ganz ordentlich. Die Lila-Weißen drücken auf die Führung.

56. Minute: Erster Wechsel bei HEBC! Janek Bundt ersetzt Ole Natusch auf dem Platz.

46. Minute: Weiter geht’s in Eimsbüttel! Beide Teams und das Referee-Gespann sind zurück auf dem Feld.

Halbzeit: Pause am Reinmüller! Mit einem torlosen und trostlosen 0:0 geht es für beide Teams zurück in die Kabinen. Wir machen dann auch mal kurz Pause und melden uns in einer knappen Viertelstunde dann hier wieder.

40. Minute: Immerhin mal wieder ein Torabschluss im Spiel. Simon Windhoff probiert es aus 16 Metern mit einem Flachschuss, dieser stellt NTSV-Keeper Marcel Kindler aber vor keine Probleme.

35. Minute: Wir würden Euch gerne mehr über dieses Spiel erzählen, aber es passiert einfach nichts. Der Ball zirkuliert durch das Mittelfeld und verpufft dann wirkungslos.

26. Minute: Der hätte fast gepasst! Mit der ersten eigenen Chance geht HEBC fast in Führung. Ole Natusch wird im Strafraum bedient und nickt die Pille in den linken oberen Knick. NTSV-Keeper Marcel Kindler lenkt den Ball noch zur Ecke.

15. Minute: Die Gäste vom Sachsenweg erhöhen den Druck und lassen die erste dicke Möglichkeit liegen. Leon Meyer taucht alleine, nach einem Brückner-Freistoß, vor Nennhaus auf, hämmert den Ball aber über den Querbalken.

5. Minute: Spielerisch ist hier zu Beginn eher wenig los. Niendorf sucht zwar früh den Weg nach vorne, findet dort aber noch nicht das Mittel gehen tief stehende HEBCer. Diese kontern gelegentlich mal gefährlich.

1. Minute: Los geht’s am Reinmüller! Referee Alexander Teuscher hat das Spiel angepfiffen.

Aufstellung NTSV: Kindler – Speck, Ercetin, Karow, Brückner, Wilhelm, Krüger, Meyer, Doege, Agdan, Merkle

Aufstellung HEBC: Nennhaus – Flick, Prange, Kosik, Windhoff, Ide, Hackstein, Schulz, Natusch, Lemke, Puschkaruk

18.30 Uhr: Herzlich willkommen vom Reinmüllerplatz! In knapp einer Stunde rollt hier das runde Leder zwischen der dem HEBC und dem Niendorfer TSV. Wir sind jetzt schon sehr gespannt und wollen von Euch wissen: Welche Mannschaft holt sich heute die drei Punkte? Tipps jetzt aber ganz flott in die Kommentare!

Foto: Heiden

Über Niklas Heiden

Niklas Heiden
Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 19-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.