Dienstag, 25. Juni 2019
Top-Thema
Home » Liveticker » Liveticker: HSV Barmbek-Uhlenhorst – Altona 93

Liveticker: HSV Barmbek-Uhlenhorst – Altona 93

Liveticker: Fußball-Sonntag in der Oberliga Hamburg! Der HSV Barmbek-Uhlenhorst hat Altona 93 zu Gast an der Dieselstraße. Die Gastgeber wollen dem Tabellenführer ein Bein stellen – Altona einen weiteren großen Schritt zur Meisterschaft machen. Wir berichten live von der Dieselstraße:

++++Aktualisieren!++++

Ende: Schluss an der Dieselstraße! Der HSV Barmbek-Uhlenhorst und Altona 93 trennen sich mit einem 1:1-Remis, was am Ende auch in Ordnung geht. Aber: BU war das bessere Team und hatte die besseren Chancen. Wir bedanken uns für Eure Aufmerksamkeit und wünschen Euch noch einen schönen Sonntag.

90. +1 Minute: Rot für Altona 93! Pablo Kunter darf vorzeitig mit glatt Rot wieder unter die Dusche.

90. Minute: Tobias Grubba rettet Altona mindestens den Punkt! Erst rettet der Keeper sensationell gegen Jan Eggers aus 16 Metern, dann auch noch den Nachschuss von Nico Schluchtmann. Was für eine unglaubliche Szene des Torhüters. Marco Stier kann es gar nicht glauben, dass der Ball nicht drin ist.

87. Minute: Dritter Wechsel bei Altona 93! Joshua Gebissa kommt für Hischem Metidji auf das Feld.

84. Minute: Zweiter Wechsel bei Altona 93! Tolga Tüter kommt für Vincent Boock auf das grüne Geläuf.

82. Minute: 936 Zuschauer sind heute an die Barmbeker Anfield 2.0 gekommen, um das Spiel zu sehen.

79. Minute: Toor für den HSV Barmbek-Uhlenhorst! Jetzt zappelt die Pille im Netz, wenn auch sehr fragwürdig. Nach einer Hathat-Ecke steigt Tim Jeske in der Mitte hoch, nickt den Ball auf das Tor und scheitert eigentlich an Grubba. Doch Schriri Schwarze gibt das Tor – Altona ist außer sich. Es steht 1:1.

77. Minute: Erster Wechsel bei Altona 93! Pablo Kunter kommt für Alexander Vojtenko in die Partie.

75. Minute: Zweiter Wechsel beim HSV BU! Janis Korczanowski wird jetzt von Louis Mandel ersetzt.

68. Minute: Erster Wechsel beim HSV BU! Chris Pfeifer macht Platz für Narek Abrahamyan auf dem Feld.

66. Minute: Altona ist hier drauf und dran, das zweite Tor zu erzielen. Metidji tunnelt im Mittelfeld Jon Hoeft und ist dann auf und davon, spielt einen Doppelpass mit Vincent Boock und steht dann aus halblinker Position alleine vor Gaedtke. Dieser macht sich ganz breit, kann gerade noch abwehren.

60. Minute: Toor für Altona 93! Das hatte sich in den letzten Minuten etwas angedeutet, weil der AFC mehr und mehr nach vorne ging. Chris Pfeifer verliert die Pille im Mittelfeld und dann geht es über Metidji ganz schnell. Er legt den Ball links raus zu Schulz und dieser bedient Boock im Rückraum. Ball im Giebel.

58. Minute: Den kann man eigentlich gar nicht nicht machen. William Wachowski steckt den Ball in den lauf von Hischem Metidji durch, der alleine vor Gaedtke auftaucht und abschließt. Doch dem AFC-Kicker versagen im letzten Moment die Nerven. Sein Abschluss geht knapp rechts am Gehäuse vorbei ins Aus.

52. Minute: Nein, wir sind nicht eingeschlafen, aber es gibt weiterhin keine Torchancen in diese Spiel. Fachleute würden von einem taktischen Leckerbissen sprechen. Ist aber eher so wie ein altes Brot.

46. Minute: Weiter geht’s an der Dieselstraße! Beide Teams und das Referee-Gespann sind wieder zurück.

Halbzeit: Pause an der Dieselstraße! Mit dem torlosen Remis geht es für beide Teams zurück in die Kabinen. Wir machen dann auch mal kurz Pause und melden uns in einer Viertelstunde dann hier wieder.

41. Minute: Was für ein sensationeller Pass! Tolga Odabas lupft den Ball über die AFC-Abwehr hinweg in den Lauf für Nico Schluchtmann, der in der Box einläuft und noch mit dem Fuß an den Ball kommt. Aber den entscheidenden Spinn kann er dem Leder nicht mehr mitgeben. Die Pille futscht knapp rechts vorbei.

36. Minute: Nun kommen auch die Gäste zur ersten eigenen großen Chance. Hischem Metidji schickt Marco Schultz auf die Reise, der sich alleine auf den Weg macht und alleine vor Gaetdke auftaucht. Sein Schuss kann der BU-Keeper aber abwehren und zur Seite klären. Da war deutlich mehr drin für den AFC.

27. Minute: Und die wird direkt wieder gefährlich. Von der anderen Seite bringt Jan Eggers die Ecke herein, die am linken Strafraumeck auf dem Schlappen von Niklas Sabas landet. Dieser zieht direkt ab und im Gewühl hält Janis Korczanowski seinen Fuß dazwischen. Die Pille streift nur um Haaresbreite drüber.

26. Minute: Die erste dicke Chance in der Partie gehört den Gastgebern aus Barmbek. Nach einer Hathat-Ecke steigt Niklas Sabas in der Mitte in die Luft und nickt die Pille knapp unter die Latte. Tobias Grubba kratzt die Pille mit einer Hand gerade noch von der Linie weg. Es folgt der nächste Eckball für BU.

18. Minute: Sportlich bleibt das weiterhin ganz mau hier auf dem Feld. Altona steht meistens tief und BU findet kein Mittel, gefährlich vor das Tor zu kommen. Der AFC ist wenn nur nach Kontern gefährlich.

13. Minute: Immerhin ist hier mal was los. Ronny Buchholz ziegt einen AFC-Spieler zu Boden und Schiri Schwarze zeigt sehr schnell den gelben Karton. BU-Trainer Marco Stier regt sich extrem über diese Karte auf, die für Buchholz die fünfte ist. Im nächsten Spiel ist der Verteidiger damit gesperrt, darf nicht spielen.

7. Minute: Bis auf die Kulisse ist das hier aktuell nicht so doll, was beide Teams anbieten. Viele lange Bälle der Torhüter fliegen über den Platz und durch das Mittelfeld. Hinzu kommt echt viel Kleinklein.

4. Minute: Wenig los in den ersten Minuten an der Dieselstraße. Keines der beiden Teams will ein größeres Risiko eingehen und spielt lieber einmal hinten rum. Deshalb gab es noch keine Chancen.

1. Minute: Los geht’s an der Barmbeker Anfield! Referee Florian Schwarze hat das Spielgerät freigegeben.

Aufstellung AFC: Grubba – Yilmaz, Wachowski, Atug, Boock, Vojtenko, Metidji, Silva Monteiro, Safo-Mensah, Schultz, Siebert

Aufstellung BU: Gaedtke – Schluchtmann, Buchholz, Pfeiffer, Eggers, Korczanowski, Hoeft, Jeske, Hathat, Odabas, Sabas

13.00 Uhr: Herzlich willkommen aus dem Stadion an der Dieselstraße! In knapp einer Stunde rollt hier das runde Leder zwischen dem HSV Barmbek-Uhlenhorst und Altona 93. Wir sind jetzt schon gespannt und wollen von Euch wissen: Welches Team holt sich die drei wichtigen Punkte? Tipps in die Kommentare!

Foto: Heiden

Über Niklas Heiden

Niklas Heiden
Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 20-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.