Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Liveticker

Liveticker: TuS Osdorf – Hamburger SV III

Niklas Heiden

Published

on

Foto: Heiden

Liveticker: Flutlicht-Freitag in der Oberliga Hamburg! Der TuS Osdorf hat heute den Hamburger SV III zu Gast am Blomkamp. Die Gastgeber können die Rothosen bei einem Heimsieg überholen – beim HSV soll Ex-Profi Piotr Trochowski heute nun sein Comeback feiern. Wir berichten live:

++++Aktualisieren!++++

Ende: Schluss am Blomkamp! Der Hamburger SV III gewinnt mit 3:1 beim TuS Osdorf und hält die Obloch-Elf damit auf Abstand. Über die 90 Minuten hinweg ist der Sieg alles andere als unverdient. Wir bedanken uns für Eure Aufmerksamkeit und wünschen Euch noch einen schönen Freitagabend.

90+1. Minute: Toor für den Hamburger SV III! Die Rothosen spielen einen Konter aus und ausgerechnet Piotr Trochowski macht den Deckel drauf. Einen ersten Abschluss von Jansen können die Gastgeber noch blocken, doch aus dem Rückraum rauscht „Troche“ heran und versenkt den Ball sehenswert im Netz.

87. Minute: Zweiter Wechsel beim Hamburger SV III! Marcell Jansen kommt für Manuel Brendel rein.

85. Minute: Die erste wirklich gute Szene von Trochowski. Der Deutsch-Pole chipt den Ball hinter die Osdorf-Abwehr in den Lauf von Nikroo, dessen Querpass aber keinen echten Abnehmern findet.

83. Minute: Sieben Minuten sind noch zu spielen. Die Schiri-Entscheidungen werden immer wilder.

79. Minute: Den Hausherren läuft so langsam die Zeit davon, wenn es mit dem Ausgleich noch etwas werden soll. Aktuell bekommen die Rothosen sehr, sehr viel Entlastung. Obloch schaut von außen zu.

76. Minute: Die erste echte Szene von Trochowski ist ein Freistoß, den er in die gestellte Mauer haut.

73. Minute: Wie angekündigt bekommt Trochowski heute noch sein Debüt im HSV-Trikot und steht nun noch für knapp zwanzig Minuten auf dem Platz. Aber: Osdorf drückt inzwischen auf den Ausgleich.

71. Minute: Dritter Wechsel beim TuS Osdorf! Jeremy Wachter kommt für Prince Hüttner in die Partie.

71. Minute: Erster Wechsel beim Hamburger SV III! Piotr Trochowski ersetzt Marrone auf dem Feld.

66. Minute: Die Rothosen igeln sich in den letzten Minuten so ein bisschen in der eigenen Hälfte ein und lassen Osdorf kommen. Diese kamen auch schon nach vorne, allerdings noch ohne Abschluss.

62. Minute: Aluminium am Blomkamp! Amoah spielt auf dem rechten Flügel schön Kukuk frei, der viel zu viel Platz hat und in die Mitte ziehen kann. Aus halbrechter Position zieht er dann ab und setzt das Leder gegen den Pfosten. Den zweiten Ball von Felix Spranger lenkt Tino Dehmelt noch zur Ecke weg.

59. Minute: Zweiter Wechsel beim TuS Osdorf! Yem Weiß macht Platz für Mehmet Eren auf dem Feld.

58. Minute: Die Hoffnung für alle HSV-Fans, das Comeback von Trochowski zu sehen, steigt. Der Ex-Profi macht sich bereits hinter dem Tor warm. Gleiches gilt für seinen Präsidenten Marcell Jansen.

55. Minute: Toor für den Hamburger SV III! Die Rothosen schlagen mit der ersten eigenen Chance nach der Halbzeit eiskalt zu. Dominik Jordan bereitet den Treffer sensationell stark mit einem tollen Solo im Strafraum vor und legt dann auf den zweiten Pfosten quer. Dort muss Nikroo den Ball nur einschieben.

51. Minute: Die erste Szene nach dem Seitenwechsel gehört den Gastgebern. Spranger wechselt die Seite zu Dilber, der dann die Murmel auf den Elfmeterpunkt schlägt. Dort wartet Weiß schon auf den Ball, schießt bei seinem Abschluss allerdings Amoah an. Dieser steht im Abseits, die Fahne geht hoch.

49. Minute: Soeben trifft die offizielle Zuschauerzahl bei uns ein. 570 Fans sind heute am Blomkamp.

46. Minute: Weiter geht’s am Blomkamp! Beide Teams und das Referee-Gespann sind wieder zurück.

Halbzeit: Pause am Blomkamp! Mit dem 1:1-Remis geht es für beide Teams zurück in die Kabinen. Wir machen dann auch mal kurz Pause und melden uns in einer knappen Viertelstunde dann hier wieder.

44. Minute: Da war er wohl selbst überrascht, wie frei er da war. Spranger spielt einen Freistoß aus dem Halbfeld scharf in die Box, wo Schmidt plötzlich blank steht und köpfen kann. Dehmelt pariert sicher.

41. Minute: Erster Wechsel beim TuS Osdorf! Felix Spranger ersetzt den verletzten Felix Schlumbohm.

37. Minute: Spätestens jetzt ist die neue DFB-Regel auch im Amateurfußball angekommen. Und wie bei den Profis sorgt diese auch hier für großen Unmut. Kann Yilmaz auch einfach mit Augenmaß lösen.

35. Minute: Jetzt wird es hitzig am Blomkamp. Osdorf fühlte sich schon wegen der Aktion vor dem 1:1 benachteiligt, jetzt wird Dilber im Strafraum abgeräumt – wieder bleibt der Pfiff aus. Obloch beschwert sich zwei Mal und sieht deshalb erst Gelb und dann die Ampelkarte. Eine sehr harte Entscheidung.

33. Minute: Toor für den Hamburger SV III! Die Rothosen erzwingen den schnellen Ausgleich. Nachdem ein Osdorfer und ein HSVer mit den Köpfen gegeneinander knallen, geht das Spiel über rechts und Jordan weiter, der die Murmel scharf in den Fünfer schießt. Dort grätscht Robin Schmidt ins eigene Netz.

31. Minute: Toor für den TuS Osdorf! Das hatte sich in den letzten Minuten etwas angedeutet. Nico Kukuk erobert an der Mittellinie den Ball von Marrone und dann geht es ganz schnell. Der Pass in die Tiefe findet Daniel Tönges, der vor Dehmelt eiskalt bleibt und mit links in die rechte Ecke einschiebt.

28. Minute: Die Hausherren nähern sich dem ersten Treffer des Spiels an. Diesmal ist es Josep Dilber, der die Kugel von rechts in den Strafraum schlägt. Amoah kann die Murmel dann aber nicht verarbeiten.

25. Minute: Da kommt er im letzten Moment noch mit dem Fuß dazwischen! Von rechts flankt Yem Weiß den Ball auf den zweiten Pfosten und findet dort Schluhmbohm, der das kurze Eck anvisiert und abschließt. Dehmelt bekommt gerade noch den Fuß dazwischen und kann die Murmel so abwehren.

21. Minute: Das Tempo vom Beginn ist in den letzten Minuten etwas verloren gegangen. Beide Teams stehen in den Defensiven recht sicher und lassen kaum etwas zu. Viel spielt sich im Mittelfeld ab.

16. Minute: Rund 600 Zuschauer dürften sich zu diesem Spiel am Blomkamp eingefunden haben. Bereuen dürften sie das nicht. Denn auf dem Platz geht es rauf und runter. Das Spiel ist gut anzusehen.

12. Minute: Da haben die Rothosen Glück, dass es keinen Elfmeter gibt. Bennet Krause schickt Samuel Amoah mit einem langen Ball in die Spitze, der mit HSV-Torwart Tino Dehmelt ins Duell kommt, den Ball am Keeper vorbei legt und dann gefoult wird. Referee Yilmaz zeigt aber sofort weiterspielen an.

9. Minute: Für alle HSV-Fans, die auf den Einsatz von Piotr Trochowski warten, die müssen sich noch einen Moment gedulden. Der Ex-Nationalspieler ist noch leicht angeschlagen und könnte erst zur Pause auf den Platz kommen. Noch kritischer sieht es bei Marcell Jansen aus, der auch nicht mit dabei ist.

6. Minute: Erste wirklich dicke Chance für die Rothosen! Dominik Jordan steckt den Ball tief in den Lauf von Manuel Brendel durch, der auf rechts durch ist und dann in der Mitte Sepehr Nikroo bedient. Dieser hat das freie Tor vor sich, doch im letzten Momentz schmeißt sich Robin Schmidt noch dazwischen.

2. Minute: Keine 120 Sekunden sind am Blomkamp gespielt, da werden die Gastgeber gleich erstmals gefährlich.  Schlumbohm flankt den Ball auf den zweiten Pfosten, wo Joel Weiß nur hauchzart verpasst.

1. Minute: Los geht’s am Blomkamp! Referee Murat Yilmaz hat das Spielgerät offiziell freigegeben.

Aufstellung HSV: Dehmelt – Danzer, Brendel, Nikroo, Wacker, Ahn, Krüger, Morrone, Jordan, Wäschenbach, Müller-Leitloff

Aufstellung TuS: Grundmann – B. Krause, Jobmann, Kukuk, Schlumbohm, Amoah, Tönges, Schmidt, Yem Bissou Weiß, Dilber, Hüttner

18.30 Uhr: Herzlich willkommen vom Blomkamp! In knapp einer Stunde rollt heute das runde Spielgerät zwischen dem TuS Osdorf und dem Hamburger SV III. Wir sind jetzt schon gespannt und wollen von Euch wissen: Welche Mannschaft holt sich heute die drei wichtigen Punkte? Tipps in die Kommentare!

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 20-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.