Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Liveticker

Liveticker: TuS Osdorf – Niendorfer TSV

Niklas Heiden

Published

on

Liveticker: Flutlicht-Freitag in der Oberliga Hamburg! Der TuS Osdorf hat den Niendorfer TSV zu Gast am Blomkamp. Die Sachsenwegler wollen den Anschluss nach oben herstellen – die Osdorfer möchten gar nicht erst in den Tabellenkeller hinein rutschen. Wir berichten live vom Blomkamp:

[button color=“orange“ size=“small“ link=“http://www.amateur-fussball-hamburg.de/liveticker-tus-osdorf-niendorfer-tsv-2″ icon=““ target=“false“]++++Aktualisieren!++++[/button]

Ende: Schluss am Blomkamp! Der Niendorfer TSV gewinnt vor rund 250 Fans mit 2:1 gegen den TuS Osdorf. Der entscheidene Treffer hinterlässt einen faden Beigeschmack, die Schiedsrichter machten keine gute Figur. Wir bedanken uns für Eure Aufmerksamkeit, wünschen noch einen schönen Freitagabend.

90.+12 Minute: Die fünf Minuten sind so gut wie um. Kann sich nur noch um Sekunden hier handeln.

90.+10 Minute: Da fehlten nur Zentimeter, es wäre die Geschichte des Spiels gewesen. Nico Kukuk versucht sein Glück aus der Distanz und verfehlt sein Ziel nur knapp. Der Ball segelt an das Außennetz.

90.+9 Minute: Die Hausherrren sind zurecht sauer über die nicht nachvollziehbare kurze Nachspielzeit. Diese Entscheidung macht auch die Zuschauer ratlos. Selbst Niendorf schmunzelt darüber nur.

90.+7 Minute: Osdorf darf wieder anstoßen. Aber: Nehls zeigt nur fünf Minuten Nachspielzeit an. Es war allein über zehn Minuten das Spiel unterbrochen. Sieht der Schiedsrichter wieder nicht glücklich aus.

90.+4 Minute: Das Spiel läuft immer noch nicht weiter. Muss über zehn Minuten noch obendrauf geben.

90+1 Minute: Ndiaye liegt immer noch im eigenen Strafraum auf dem Boden und das Spiel ist unterbro-chen. Eine saftige Nachspielzeit deutet sich an. Schon im Vorfeld wären es rund fünf Minuten gewesen.

89. Minute: Toor für den Niendorfer TSV! Über diesen Treffer wird noch diskutiert werden. Ein geklärter Eckball wird in den Rückraum abgewehrt, wo Streubier abzieht. Ndiaye geht zu Boden und bleibt im Strafraum liegen. Niendorf spielt weiter und Marin Mandic zimmert den Ball in die rechte untere Ecke.

85. Minute: Blödes Foulspiel, was erneut für eine längere Unterbrechung sorgt. Nach einem Freistoß rasseln ein Osdorfer und NTSV-Torwart Kindler zusammen. Dieser muss nun länger behandelt werden.

84. Minute: Dritter Wechsel beim TuS Osdorf! Nico Kukuk ersetzt Felix Schlumbohm auf dem Feld.

82. Minute: Dritter Wechsel beim Niendorfer TSV! Dario Streubier ersetzt Vedat Düzgüner im Spiel.

79. Minute: Tjark Grundmann wird im Strafraum behandelt und diese Pause nutzen beide Mannschaften für eine kleine Trinkpause. NTSV-Coach Farhadi holt auch alle seine Spieler noch einmal zusammen.

73. Minute: Die rote Karte bringt natürlich erneut Emotionen in die Partie, es bleibt unfassbar hitzig. Fast jede Szene wird von beiden Teams kommentiert. Ruhe kommt da nicht auf. Geht jetzt hin und her.

70. Minute: Rot für den TuS Osdorf! Vor sieben Minuten wurde er erst eingewechselt, jetzt muss er wohl nach einer Tätlichkeit mit glatt Rot vom Feld. Torben Krause darf deshalb vorzeitig unter die Dusche.

66. Minute: Niendorf verliert etwas die Kontrolle über das Spiel und kommt wenn dann nur noch vereinzelt nach vorne. Osdorf hingegen bleibt bisher noch ohne gefährlichen Abschluss, drückt dafür.

63. Minute: Zweiter Wechsel beim TuS Osdorf! Kevin Trapp wird nun von Torben Krause ersetzt.

57. Minute: Erster Wechsel beim TuS Osdorf! Jeremy Wachter ersetzt Samuel Amoah auf dem Feld.

56. Minute: Grundmann rettet seine Farben vor dem Rückstand! Gleich doppelt pariert der TuS-Keeper gegen Ilyas Afsin, der aus kurzer Distanz doppelt eine Mega-Chance vergibt. Was für eine Szene.

53. Minute: Toor für dne TuS Osdorf! Der verdiente Ausgleich am Blomkamp, weil die Abstände bei Niendorf nicht stimmen. Schmidt bekommt schon auf rechts zu viel Platz zum flanken und in der Mitte vollstreckt Schlumbohm mit dem Kopf in die lange Ecke. Alles wieder offen. Jetzt geht es hier los.

51. Minute: Der zweite Durchgang geht da weiter, wo der erste endete. Samuel Amoah fällt die Kugel an der Sechzehnerkante vor die Füße, seinen Abschluss kann Kindler aber ziemlich locker parieren.

46. Minute: Doppelwechsel beim Niendorfer TSV! Brückner/Huneke gehen, Meyer/Stannis kommen.

46. Minute: Weiter geht’s in Osdorf! Beide Teams und das Referee-Gespann sind nun wieder zurück.

Halbzeit: Pause am Blomkamp! Der Niendorfer TSV führt in einem richtig tollen Fußballspiel zur Halbzeit etwas glücklich mit 1:0 gegen den TuS Osdorf. Nach einer Viertelstunde geht es dann auch hier wieder.

43. Minute: Toor für den Niendorfer TSV! Aus einer glasklaren Fehlentscheidung gehen die Gäste in Führung. Nehls spricht dem NTSV einen Freistoß auf halblinks zu, den Afsin auf den zweiten Pfosten bringt. Dort hat Thiessen zu viel Platz und nickt das Leder aus wenigen Metern ein. Osdorf sauer.

39. Minute: Dicke Chance für Niendorf, hier in Führung zu gehen. Dennis Thiessen schlägt die Pille flach auf die Höhe des Elfmeterpunktes, wo Düzgüner bereits steht und die Pille aus der Luft nimmt. Der Ball segelt nur um Zentimeter rechts am Pfosten vorbei. Diese Begegnung hat weiterhin alles, was sie braucht.

36. Minute: Jetzt wird es richtig heiß am Blomkamp. Brückner bringt an der Eckfahne einen Osdorfer zu Fall und die Gastgeber fordern die Ampelkarte. Am Ende belässt es Nehls bei Gelb, dafür sieht die Bank und Trainer Obloch den gelben Karten. Der anschließende Freistoß bringt Osdorf dann aber nichts ein.

31. Minute: Das hätte die Führung für die TuS sein müssen. Robin Schmidt spielt einen Diagonalball über den ganzen Platz und setzt Schlumbohm in Szene. Doch diesem versagen im Strafraum die Nerven, sein Abschluss streift über den Querbalken. Niendorf ist hinten immer anfällig, gerade wenn es schnell geht.

29. Minute: NTSV-Coach Ali Farhadi hat seine Ersatzspieler schon einmal zum warmmachen geschickt, während die Auswechselspieler der Gastgeber noch auf der Bank bleiben. Weiterhin ein tolles Spiel.

25. Minute: Aluminium am Blomkamp! Niendorf kontert schnell und kommt mit zwei Spielzügen in den Osdorf-Strafraum. Dort läuft sich Afsin erst fest, kann die Kugel dann aber doch noch in den Rückraum legen. Vedat Düzgüner fackelt nicht lange und zieht aus 16 Metern ab. Sein Schuss discht auf die Latte.

24. Minute: Diese Begegnung hat alles, was ein gutes Spiel aus macht. Tempo, fußballerische Akzente und immer wieder auch die nötigen Emotionen. Das macht richtig Spaß, beiden Teams zu zu schauen.

21. Minute: Das hat mal ordentlich geknallt! Daniel Brückner semmelt im Mittelfeld mit vollem Tempo Ndiaye um, der sich auf dem Boden vor Schmerzen krümmt. Referee Nehls zeigt dafür nur Gelb, obwohl Brückner klar zu spät kam. Aber: Die Osdorfer Bank erhält eine mündliche Verwarnung wegen Meckerns.

15. Minute: Die rund 250 Zuschauer sehen hier von Beginn an ein tolles Fußballspiel, in dem beide Teams gewillt sind, viel nach vorne zu tun. So entwickeln sich immer wieder schnelle Konter und Chancen.

9. Minute: Da fehlten nur Zentimeter! Auf der Gegenseite kommen die Gäste zu ihrer ersten Gelegenheit. Lawrence Schön schlägt eine Flanke von rechts an den Fünfmeterraum, wo Ilyas Afsin das Kopfballduell gewinnt und das Leder dann nur um haaresbreite links am Pfosten vorbei nickt. Da fehlte echt nicht viel.

6. Minute: Elfmeter für den TuS Osdorf! Oliver Doege geht im Strafraum viel zu ungestühm gegen Ndaye zu Werke und Referee Nehls ahndet dies zurecht mit einem Strafstoß. Kevin Trapp legt sich die Pille zurecht, visiert die rechte untere Ecke an und findet in NTSV-Keeper Kindler seinen Meister. Abgewehrt.

3. Minute: Nicht einmal 180 Sekunden sind hier gespielt, da kommen die Hausherren zur ersten wirklich dicken Gelegenheit. Felix Schlumbohm wirft die Murmel lang in den Strafraum, wo Papa Ndaiye mit dem Kopf dran kommt. Kindler kommt nur mit einer Hand an das Leder und rettet noch stark auf der Linie.

1. Minute: Los geht’s am Blomkamp! Referee Alexander Nehls hat das Spielgerät offiziell freigegeben.

Aufstellung NTSV: Kindler – Schön, Speck, Mandic, Karow, Düzgüner, Afsin, Huneke, Doege, Brückner, Thiessen

Aufstellung TuS: Grundmann – Spranger, Krause, Trapp, Schlumbohm, Ndiaye, Tönges, Godts, Amoah, Schmidt, Dilber

18.30 Uhr: Herzlich willkommen vom Blomkamp! In knapp einer Stunde rollt hier das runde Spielgerät zwischen dem TuS Osdorf und dem Niendorfer TSV. Wir sind schon sehr gespannt und wollen von Euch wissen: Welche Mannschaft holt sich heute die drei Punkte? Tipps jetzt ganz flott in die Kommentare!

Foto: Heiden

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 20-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.