Connect with us

Amateurfußball

Zur Not ohne Berlin: Regionalliga Nordost will wieder spielen

Published

on

Berlin
IMAGO / Future Image

Eigentlich wollte die Regionalliga Nordost schon lange wieder zum Spielbetrieb zurückgekehrt sein. Doch ein Faktor bremst den Nordostdeustchen Fußball-Verband (NOFV) weiterhin aus. Das Bundesland Berlin. Der Stadt-Staat blockiert den Re-Start. Eine Lösung ist weiter nicht in Sicht.

Die Regionalliga Nordost und der Norddeutsche Fußball-Verband stehen vor einem großen Problem. Eigentlich soll die vierthöchste Spielklasse schon Ostern wieder gegen den Ball treten – im regulären Spielbetrieb. Doch der Stadt-Staat Berlin blockiert den Re-Start der Liga. „Es ist für uns nicht nachvollziehbar, warum in allen anderen Bundesländern gespielt werden darf, nur in Berlin nicht“, sagte Wilfried Riemer, Spielleiter der Regionalliga Nordost, gegenüber dem „MDR“. Denn die Berliner Politik hat bisher immer ein Veto eingelegt, wenn es um den Re-Start der Nordost-Staffel geht. In Gesprächen zwischen dem NOFV und der Stadt kam heraus, dass es vor dem 22. März wohl auch keine Änderung dieser Entscheidung geben wird. Erst dann kommen Bund und Länder erneut zu Gesprächen über die Corona-Maßnahmen zusammen. Der Verband steht damit in den Startlöchern, hat von allen anderen Bundesländern auch schon grünes Licht. Nur Berlin verweigert die Freigabe. Schon am letzten Märzwochenende sollen die ersten Nachholspiele ausgetragen werden. Es soll dann nur noch die erste Halbserie zu Ende gespielt werden und über die Quotientenregelung wird dann über Auf- und Abstieg entschieden. Und was passiert, wenn Berlin den Re-Start weiter blockiert? Wird dann abgebrochen?

Wenn Berlin hart bleibt: NOFV will zu harten Maßnahmen greifen

Dann will der NOFV zu einer ungewöhnlichen Maßnahme greifen. Alle acht Berliner Regionalligateams könnten dann ihr Heimrecht verlieren und müssten ihre Heimspiele außerhalb von Berlin austragen. „Die Hygienekonzepte liegen bereits seit Saisonbeginn vor und müssten maximal noch etwas angepasst werden. Der finanzielle Aspekt der Tests wäre auch für fast alle Vereine machbar. In dieser Frage müssten wir uns aber noch einmal konkret mit den Vereinen und den örtlichen Gesundheitsämtern abstimmen“, sagte Riemer. Inwiefern die Spiele zwischen den Berlin-Teams auch außerhalb der Stadt ausgetragen werden dürfte, muss noch geklärt werden. Wie auch in der Regionalliga Nord steht auch in der Nordost-Staffel der Spielbetrieb seit dem 1. November vergangenen Jahres still. Bereits mehrfach hatte der NOFV einen Re-Start geplant. Aus verschiedenen Gründen ist es dazu bisher aber nicht gekommen. Nun soll Ostern wieder gekickt werden. Ob das klappt ist aber auch noch nicht entschieden.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 22-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.