Donnerstag, 17. Mai 2018
Top-Thema
Home » Oberliga Hamburg » Exklusiv: Domingo kehrt zu Wedel zurück

Exklusiv: Domingo kehrt zu Wedel zurück

Großes Wiedersehen im Elbe-Stadion! Der Wedeler TSV hat, nur wenige Tage nach der Trennung mit Coach Jörn Großkopf, einen langfristigen Nachfolger an sich binden können. Daniel Domingo, zuletzt Manager von Concordia und zuvor Co-Trainer in Wedel, wird neuer TSV-Zepterschwinger.

Der Wedeler TSV hat nur wenige Tage nach der Trennung mit Jörn Großkopf bereits einen Nachfolger gefunden. Daniel Domingo wird den Oberligisten nach AFH-Informationen per sofort wieder betreuen. Am kommenden Sonntag gastieren die Elbe-Kicker beim VfL Pinneberg, dort wird Co-Trainer Thorsten Zessin die Truppe noch an der Seitenlinie begleiten. Ab Montag übernimmt dann Domingo. Wedel-Manager Frank Ockens und 35-Jährige einigten sich am Freitagnachmittag auf einen Kontrakt bis zum kommenden Sommer. Domingo, der vor kurzem seinen Rücktritt als Cordi-Manager zum Saisonende bekannt gab, kehrt damit doch schneller an die Bekstraße zurück als Gedacht. Der Deutsch-Spanier trainierte den TSV bereits in der Saison 2016/17, startete zu Beginn der aktuellen Spielzeit als Co-Trainer von dem inzwischen beurlaubten Großkopf. Im Winter verschlug es Domingo dann zum Konkurrenten Concordia, wo der 35-Jährige den Manager-Posten von Florian Peters übernahm. Der Oberligist wird den Trainer-Transfer am Samstagvormittag offiziell in einer Pressemitteilung bestätigen. Domingo arbeitete lange im Jugendbereich des FC Sankt Pauli, bildete dort viele junge Talente aus. Bis heute gilt der 35-Jährige daher als Trainer, der sich auch im Jugendbereich sehr gut auskennt und viele Kontakte pflegt.

Foto: KBS-Picture

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Google MapsRoutenplanung starten

Über Niklas Heiden

Niklas Heiden
Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 19-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.