Donnerstag, 23. November 2017
Top-Thema
Home » Kolumne » Klookschieter: HSV-Traumstory – Woike unter Druck?

Klookschieter: HSV-Traumstory – Woike unter Druck?

Klookschieter, auf hochdeutsch Klugscheißer: In unserer wöchentlichen Kolumne fasst unser Chefredakteur Niklas Heiden sein wichtigstes Thema der vergangenen letzten Woche zusammen. Heute im Blickpunkt: Die aktuelle Traumstory der HSV U21 und Condor-Trainer Christian Woike.

Nach langer Abstinenz melde ich mich dann auch mal wieder mit dem Klookschieter zurück – und dann gleich mit dem Hammer-Thema der letzten Wochen. Die U21 des Hamburger SV rockt die Regionalliga Nord. Und das kommt ja nicht von irgendwo mehr. Coach Christian Titz leistete bereits in der letzten Saison, damals noch bei der U17 der Rothosen, eine hervorragende Arbeit, der ihm auch den heimlichen Namen „Taktikfuchs“ einbrachte. Und nun schießen die Hamburger Woche für Woche die anderen Regionalligisten ab und stehen unangefochten an der Tabellenspitze. Und auch wenn man bei den HSV-Profis so viel Erfolg gar nicht mehr gewohnt ist, entwickelt sich der Jugendbereich in den letzten Jahren immer besser. Ohne es offen auszusprechen denkt man natürlich auch beim Bundesliga-Dino sicherlich schon mal über die 3.Liga nach. Denn diese ist für die Rothosen sicherlich nicht ganz uninteressant, immerhin ist diese Liga die perfekte Möglichkeit, um junge Spieler an den Profi-Fußball zu gewöhnen. Nach dem Misserfolg in den letzten Jahren dürfte nämlich genau das das Ziel der Hanseaten sein – eigene Spieler für den Bundesliga-Kader ausbilden. Und das geht nun mal am besten in der dritten Liga. Also, liebe U21. Weitermachen! Das macht richtig Spaß. Und das hatte man beim HSV schon lange nicht mehr.

Anders ist die Situation am Berner Heerweg, genauer gesagt beim SC Condor. Dort steht man schon etwas länger in den unteren Tabellenregionen der Oberliga Hamburg. Obwohl man dort sportlich eigentlich nicht hingehört. So kommt es natürlich auch, durch Unwissenheit, einige witzige Moment zu Stande. Und dafür verantwortlich sind die Kollegen des „Medium B“. Denn dort scheint man anscheinend nicht zu wissen, dass gewisse Leute schon lange nicht mehr im Verein sind. Aber die Trainerfrage kann man natürlich trotzdem stellen. Dumm nur, dass diese Person gar keine Entscheidungsmacht mehr hat. Im Anschluss kann man dann natürlich auch mal den Trainer anrufen und fragen, ob er denn demnächst rausgeworfen wird. Vor der Saison hatte das doch auch sehr gut bei Sören Titze von Teutonia 05 geklappt, der mit über 80 Prozent als erster möglicher rausgeflogener Oberliga-Trainer gehandelt wurde. Dumm nur, dass die Ottensener nun recht weit oben in der Tabelle stehen. Interessant ist auch, dass wenige Tage nach besagtem Anruf der SCC wieder gewinnen kann. Gespannt darf man nun darauf sein, ob „Medium B“ nun aus den Aussagen von Manager Marco Krausz (Anm. d. Red., „Ich mache mir viele Gedanken, aber nicht über den Trainer.“) eine neue Geschichte dichtet. Lustig, finde ich die ganze Sache aber allemal.

(Der Autor vertritt seine Meinung unabhängig von der Redaktion!)

Foto: KBS-Picture

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Google MapsRoutenplanung starten

Über Niklas Heiden

Niklas Heiden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 18-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.