Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Oberliga Hamburg

7:0! HSV U19 verhaut Oberligist Osdorf

Niklas Heiden

Published

on

Böse Klatsche für Oberligist TuS Osdorf! Im Testspiel gegen die U19 des Hamburger SV setzte es eine 0:7-Packung. TuS-Coach Peter Wiehle fand nach der Pleite deutliche Worte, wollte diese aber dennoch nicht überbewerten. HSV-Kicker Marco Drawz blickte derweil schon in die nahe Zukunft.

Diese Niederlage dürften die Jungs vom TuS Osdorf nicht so schnell vergessen. Im Testspiel gegen die U19 des HSV setzte es satte sieben Gegentore. Bereits nach zwei Minuten gingen die Rothosen blitzschnell in Führung. Marco Drawz nutzte dabei eine Fehlerkette in der TuS-Abwehr aus, köpfte die Pille ungehindert zur HSV-Führung ein (2.). Danach nahm das Debakel seinen Lauf. Aaron Opoku erhöhte nach einer guten halben Stunde per Strafstoß auf 2:0 (26.), Jonas David stellte zur Pause den 3:0-Halbzeitstand her (32.). Doch auch nach dem Seitenwechsel wurde es beim Oberligisten kaum besser. Tobias Fagerström machte nach einer guten Stunde das 4:0 (58.), Josha Vagnoman (63., 88.) und der eingewechselte Erolind Krasniqi (84.) schraubten das Ergebnis auf 7:0 in die Höhe. Osdorf-Trainer Peter Wiehle fand im Anschluss an die Begegnung klare Worte: „Hinten heraus, war das sehr deutlich. Gerade in der zweiten Halbzeit, hat man den großen Unterschied gesehen. Das war schon fast eine Offenbarung“, wo Wiehle, der anfügte: „Es ist dann natürlich zusätzlich ärgerlich, wenn man dem Gegner das Tore schießen dann noch einfach macht.“

Und weiter: „Sieben Gegentore sind sehr hart“, bilanzierte Wiehle, der die Niederlage trotzdem nicht überbewerten wollte. „Grundsätzlich sollte man so ein Testspiel aber nicht überbewerten.“ HSV-Talent Marco Drawz befand nach dem deutlichen Sieg: „Das war ein guter Test für uns, gerade vor dem wichtigen Spiel gegen Leipzig“, so Drawz, der seinen Blick schon auf das U19-Bundesligaspiel richtet. „Das wird ein sehr schweres Spiel. Aber im Hinspiel haben wir auch bewiesen, dass wir mithalten können – wenn nicht sogar besser sind“, erklärt Drawz, dem Osdorf als Testspielgegner gut gefallen hat. „Die waren sehr robust, aber das ist gegen Männer-Mannschaften normal. Insgesamt sind wir mit der Vorbereitung sehr zufrieden.“ Abschließend blickt Drawz auf eine mögliche Beteiligung an der Deutschen Meisterschaft: „Jeder in der Mannschaft hat dieses Ziel, gerade wenn man schon so weit ist, um die Meisterschaft zu spielen. Das ist etwas sehr besonderes und wir haben das Potential, am Ende auch ganz oben zu stehen.“

Fotos: Heiden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 20-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.