Montag, 23. September 2019
Top-Thema
Home » Oberliga Hamburg » AFC: Pleiten, Pech und Pannen – Saisonstart missglückt!
Anzeige

AFC: Pleiten, Pech und Pannen – Saisonstart missglückt!

AFC: Es brodelt in den Köpfen der Anhänger und Verantwortlichen. Nach vier sieglosen Partien und dem damit verbundenen, schlechtesten Saisonstart der Geschichte unter Trainer Oliver Dittberner ist die Stimmung beim Traditionsklub Altona 93 angespannt.

Die Luft beim Traditionsklub von der Griegstraße wird langsam dünn: Im Fanforum wird bereits über eine mögliche Entlassung von Trainer Oliver Dittberner diskutiert, der seit über vier Spielzeiten eine konkurrenzfähige  Mannschaft auf den Rasen schickt. Einen derartig missglückten Saionstart gab es unter dem 46-Jährigen allerdings noch nie. Nach vier Spielen steht der AFC noch ohne Punkte da und erzielte zudem erst magere drei Tore. Dazu kommt die labile Defensive, die sich bereits elf Gegentreffer gefangen hat. „Ronny Buchholz und Chris Pfeifer gehören aus internen Gründen bis auf Weiteres nicht zum Kader“, so AFC-Pressesprecher Andy Sude gegenüber dem „Sport Mikrofon“. Und auch die AFC-Ikonen Jakob Sachs und Benjmain Likpe wurden, so berichtet „FussiFreunde“, in die zweite Mannschaft geschickt. Was ist also los bei Altona 93? Zwar verlor die Dittberner-Truppe mit Sebastian Clausen und Matthias Ribeau zwei wichtige Akteure, reagierte allerdings auch dementsprechend auf dem Transfermarkt.

„Das haben wir uns nach der sehr ordentlichen Vorbereitung alle ganz anders vorgestellt. Leider kommt zu fehlender Treffsicherheit aktuell noch starke Verunsicherung nach Gegentoren hinzu. Ich bin mir sicher, dass nun auch der Letzte verstanden hat, dass auch nächste Woche bei Paloma die T(r)auben hoch hängen und nur mit voller Konzentration und absolutem Einsatzwillen etwas zu holen sein wird“, so AFC-Pressesprecher Andy Sude, der auch über die suspendierten Akteure sprach: „Da wir aktuell mit allen am Wochenende nicht im Aufgebot befindlichen Akteuren in internen Gesprächen sind, möchten wir aktuell keinen Kommentar zu diesen Spielern abgeben.“ Angesprochen auf die Trainerfrage, stellt Sude klar: „Die aktuelle Situation muss und wird intern analysiert werden, allerdings ohne dass es Änderungen zu vermelden gebe!“ Wie sich der AFC in eine derart prekäre Ausgangsituation gebracht hat, wollte der 52-Jährige allerdings nicht beantworten: „Die Antwort zu finden, ist Sache der sportlichen Leitung.“

Foto: Lars Mundt (Smart Art)

My location
Routenplanung starten

Über Niklas Heiden

Niklas Heiden
Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 20-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.