Dienstag, 20. November 2018
Top-Thema
Home » Regionalliga Nord » Algan bietet Kickern (s)ein zu Hause

Algan bietet Kickern (s)ein zu Hause

Ein Trainer mit viel Herz beim abstiegsbedrohten Altonaer Fußball-Club: Berkan Algan nahm die beiden ehemaligen Testspieler Sanoussy Balde und Vitalijs Barinovs für ein paar Tage bei sich auf, weil diese noch keine eigene Bleibe hatten. Dann sprang AFC-Präsident Barthel in die Bresche.

Große Aktion von Altona-Trainer Berkan Algan! Nachdem der abstiegsbedrohte Regionalligist die beiden Testspieler Sanoussy Balde und Vitalijs Barinovs fest verpflichtete, suchten diese noch eine Wohnung in Hamburg. Um die Zeit der Suche zu überbrücken, wohnten der ehemalige US-Collagespieler Balde und der Lette Barinovs bei ihrem Trainer Algan. „Ich habe ein paar Räume bei mir, die sie nutzen konnten. Wahrschein-lich habe ich mich dadurch ein wenig intensiver um sie gekümmert, als man es von einem Fußballtrainer erwartet. Aber sie benötigten eine Bleibe. Ich hatte kein Problem damit, sie als meine Gäste willkommen zu heißen“, so Algan gegenüber dem DFB-Portal FUSSBALL.DE. Und weiter: „Ich würde jeden meiner Spieler für eine gewisse Zeit bei mir wohnen lassen. Es kann ja immer mal vorkommen, dass man aus irgendwelchen Gründen auf Wohnungssuche ist. Und in Hamburg kann die Wohnungssuche lange dauern.“ Inzwischen haben beide Spieler eine eigene Bleibe gefunden, dank der Hilfe von AFC-Präsident Dirk Barthel. Dieser organisierte eine eigene Wohnung für die 22- und 24-Jährigen Kicker. Aktuell rangiert der Aufsteiger auf dem letzten Tabellenplatz der Regionalliga Nord, der Abstand zum rettenden Ufer beträgt aber dennoch nur drei Pünktchen. Und wer weiß: Vielleicht schweißen genau solche Aktionen wie von Trainer Berkan Algan das Team von der Griegstraße noch weiter zusammen.

Foto: KBS-Picture

My location
Routenplanung starten

Über Niklas Heiden

Niklas Heiden
Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 19-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.