Connect with us

Regionalliga Nord

Altona 93 schnappt sich Quintett aus der U19-Bundesliga

Published

on

U19-Bundesliga; Niklas Bär
Foto: Heiden

Durch den Saisonabbruch in der Regionalliga Nord wird der Altoner Fußball-Club auch in der neuen Saison wieder in der höchsten norddeutschen Spielklasse antreten. Dafür haben sich die Griegstraßler nun fünffache Verstärkung aus der U19-Bundesliga, genauer vom ETV, geangelt.

Nach dem entgangenen Abstieg aus der Regionalliga Nord bastelt Altona 93 jetzt am Kader für die kommende Saison. Die AFC-Verantwortlichen haben sich dabei gleich fünffach bei der U19 des Eimsbütteler TV bedient. Neben dem bereits verkündeten Wechsel von Außenbahnspieler Niklas Bär werden nach AFH-Informationen auch vier weitere Kicker vom Lokstedter Steindamm an die Griegstraße wechseln. Dabei handelt es sich um Schlussmann Jurek Stoeck, Verteidiger Peer Mahncke, Mittelfeldspieler Diego Berendsohn und Stürmer Djavid Abdullatif. „Der Bär im Schafspelz. Niklas hat uns trotz seiner zurückhaltenden Art im Training in kürzester Zeit total überzeugt. Wir freuen uns sehr, dass er sich für uns entschieden hat und sind sehr gespannt auf die gemeinsame Entwicklung“, sagt Altona-Sportchef Richard Golz über Bär, einen seiner Neuzugänge. Bär selbst freut sich nach eigenen Angaben bereits auf die Zeit an der Adolf-Jäger-Kampfbahn. „Altona ist ein Klub mit langer Tradition und einem guten Ruf. Deshalb habe ich mich für Altona entschieden auch, weil Altona einen sehr erfahrenen Trainer hat und auf junge Spieler baut, ist ein Grund für mich gewesen zu Altona zu kommen. Natürlich bin ich schon auf die tolle Atmosphäre gespannt, wenn die AJK ausverkauft sein wird“, wird der Youngster auf der „facebook“-Seite des Klubs zitiert. Alle Spieler befinden sich bereits im Training des Regionalligisten. Einige Vertragsunterschriften der Spieler stehen allerdings noch aus.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 22-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.