Connect with us

Oberliga Hamburg

BU holt TuRa-Kicker, einen alten Bekannten und hält Al-Tamemy

Niklas Heiden

Published

on

Foto: facebook/BU

Beim HSV Barmbek-Uhlenhorst (BU) dreht sich weiterhin mächtig das Transfer-Karussell! Wie der Oberligist mitteilte, wechselt nicht nur ein Spieler von TuRa Harksheide an die Dieselstraße, sondern auch ein alter Bekannter kehrt zurück. Zudem bleibt Noor Al-Tamemy weiterhin bei BU.

Nach dem Abgang von Pascal El-Nemr zum SV Curslack-Neuengamme (SVCN) legt der HSV Barmbek-Uhlenhorst auf der Seite der Zugänge direkt wieder nach. Wie der Oberligist auf „facebook“ vermeldete, wechseln gleich zwei neue Akteure an die Dieselstraße. Zum einen handelt es sich dabei um Jonas Jeschke, der vom Landesligisten TuRa Harksheide zu BU stößt. Zudem kehrt mit Florian Kuklinski ein alter Bekannter zum Haimerl-Ensemble zurück. Der 28-Jährige spielte bereits in der Hinrunde 2019/20 für BU, ehe er im vergangenen Sommer zu seinem Jugend-Klub, dem Osterrönfelder TSV, zurückkehrte. Kuklinski war auch für BU II in der Landesliga Hammonia aktiv und erzielte da in 16 Spielen zehn Treffer. In der Oberliga waren es in drei Begegnungen ein Tor. „Der bullige und abschlussstarke Angreifer verschafft uns im Angriff mehr Variabilität und Spielfreude“, schreibt BU über den Rückkehrer. Seinen Vertrag trotz anderer Angebote hat Noor Al-Tamemy an der Dieselstraße verlängert. „Noor Al-Tamemy hat nach bisher fünf absolvierten Spielen in gelb-blau entschieden ein weiteres Jahr an der Dieselstraße zu bleiben. Wir freuen uns sehr darüber, dass Noor uns erhalten bleibt“, schreibt BU dazu. Nach AFH-Informationen hatte Al-Tamemy auch andere Angebote aus der Oberliga. Ob die Barmbeker weitere Neuzugänge für die kommende Spielzeit planen, ließ der Klub in seiner Mitteilung noch offen.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 22-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.