Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Oberliga Hamburg

Corona-Entwarnung: Kein weiterer Osdorf-Spieler positiv

Niklas Heiden

Published

on

Symbolbild: KBS-Picture

Beim TuS Osdorf war am vergangenen Freitag die erste vermeintliche Corona-Infektion in der Oberliga Hamburg aufgetreten. Diese bestätigte sich am Sonntagnachmittag mit einem positiven Testergebnis. Alle anderen Spieler des Oberligisten haben allerdings Entwarnung geben können.

Am vergangenen Freitag musste der TuS Osdorf das Heimspiel gegen den Niendorfer TSV wegen eines Verdachtes auf eine Corona-Infektion absagen. Am vergangenen Sonntag bestätigte sich die Infektion. Im Anschluss wurden alle anderen Spieler des Oberligisten ebenfalls getestet, um eine weitere Infektion auszuschließen. Das Resultat veröffentlichte die TuS am Mittwoch nun auf seinen sozialen Netzwerken. „Alle Tests waren negativ. Uns fällt ein ganzer Steinbruch vom Herzen“, heißt es in dem Post. Und weiter: „Wir waren hoch motiviert, fühlten uns gut in Form, um mit Euch gemeinsam die Saison zu eröffnen. Nun kam es anders als geplant, aber Gesundheit geht vor. Vielen lieben Dank für Eure zahlreiche Unterstützung und aufmunternde Worte. Das hat jedem von uns geholfen und gutgetan. Es hat sich mal wieder gezeigt, dass wir hier am Blomkamp mehr als nur ein Fußballverein sind. TuS Osdorf ist vor allem eine große Familie, Danke Osdorf.“ Das für kommenden Samstag geplante Auswärtsspiel beim Meiendorfer SV kann Osdorf ebenso bestreiten, wie das Nachholspiel gegen Niendorf am 29. September. Da sich allerdings auch dort mindestens ein Spieler mit dem Virus infiziert hatte, müssen diesbezüglich noch weitere Tests des NTSV abgewartet werden. Diese werden zeitnah aber erwartet.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 21-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.