Connect with us

Regionalliga Nord

Das emotionale AFC-Abschieds-Statement von Aminzadeh

Published

on

Dallas Aminzadeh
Foto: KBS-Picture

Der Altonaer Fußball-Club trennt sich zur kommenden Saison überraschend von Verteidiger und Publikumsliebling Dallas Aminzadeh. Der Regionalligist hat den Vertrag mit dem US-Amerikaner nicht verlängert. Nun meldete sich der 28-Jährige mit einem emotionalen Statement zu Wort.

Zur neuen Saison krempelt Altona 93 seinen Kader um. Nach zwei durch den Saisonabbruch entgangenen Abstiegen will der AFC frischen Wind in den Kader bringen und vor allem auf junge Spieler setzen. Das hatten Sportchef Richard Golz und Trainer Andreas Bergmann bereits zu ihrem Job-Antritt klar formuliert. Einer, der den AFC nun verlassen muss, ist Dallas Aminzadeh. Der Verteidiger kam im Sommer 2019 vom Bremer SV an die Adolf-Jäger-Kampfbahn und avancierte an der Griegstraße schnell zum Publikumsliebling. Auf dem sozialen Netzwerk „facebook“ veröffentlichte der 28-Jährige ein emotionales Statement. „Es macht mich traurig, Ihnen mitteilen zu müssen, dass ich in der nächsten Saison nicht zurückkehren werde. Das war nicht meine Entscheidung, aber mein Vertrag läuft dieses Jahr aus und ich habe kein Angebot für die nächste Saison erhalten“, schrieb der US-Amerikaner unter der Meldung des AFC, dass der Verteidiger den Verein verlässt und fügte weiter an: „Ich wünsche dem Verein, den Spielern und den Fans nur das Beste und hoffe, dass ihr alles bekommt, was ihr verdient, denn die Fans hier sind etwas ganz Besonderes. Ich möchte allen für die besonderen Erinnerungen danken, die Sie mir hier ermöglicht haben. Nochmals Danke für alles!“ Die genauen Gründe, weshalb der Vertrag von Aminzadeh an der AJK nicht verlängert wurde, nannte der Regionalligist allerdings nicht.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 22-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.