Connect with us

Regionalliga Nord

Der Derby-Schock: St. Pauli II zittert um Bleron Ademi

Published

on

Bleron Ademi
Foto: KBS-Picture

Zwar erkämpfte die U23 des FC Sankt Pauli im Derby bei der U21 des HSV einen Punkt, allerdings droht einem Kiezkicker ein längerer Ausfall. Die Rede ist von Bleron Ademi, der kurz vor Schluss vom Spielfeld getragen werden musste. Trainer Joachim Philipkowski ahnt bereits nichts Gutes.

Es war eine der Szenen im Spiel, wie sie es sich kein Fußballer wünscht: In der 81. Minute des „kleinen Stadtderbys“ zwischen der Hamburger SV U21 und der U23 des FC Sankt Pauli verletzte sich Bleron Ademi schwer. Der Stürmer der Kiezkicker blieb nach einem Zweikampf schreiend am Boden liegen, die Schmerzen waren dem 18-Jährigen im Gesicht abzulesen. Sofort eilten die Physiotherapeuten der Boys in Brown auf dem Platz. Zwar steht eine abschließende Diagnose durch die Ärzte noch aus, allerdings ahnte sein Trainer, Joachim Philipkowski, nach dem Spiel schon nichts Gutes. „Wie der Junge geschrien hat und er kennt das Gefühl, weil er erst kürzlich einen Kreuzbandriss hatte, und auch was der Physio sagt, sieht das nicht gut aus. Wir können nur hoffen, dass es nicht das Kreuzband ist, sondern vielleicht nur der Meniskus. Aber das wissen wir zum aktuellen Zeitpunkt nicht“, wagte der St. Pauli-Trainer einen kurzen Einblick. Ademi spielt eigentlich noch in der U19 der Boys in Brown, hatte sich gerade erst nach einer langen Verletzung erholt. Nun folgte der nächste Schock. Für Philipkowski werden die Spieler langsam rar. Unter der Woche und in den Wochen zuvor verletzten sich bereits Serkan Dursun, Hugo Teixeira, Luis Coordes und Niclas Nadj. „In den letzten Wochen sind mir vier Spieler weggebrochen. Viel mehr dürfen es nicht werden, sonst wird es eng“, so „Piepel“, der die vielen Verletzungen aber nicht auf die lange Pause durch die Corona-Pandemie zurückführt. „Das wäre zu einfach. Das sind keine muskulären Dinge, sondern mehr so Bänder-Geschichten. Das gehört zum Fußball. Das auf Corona und die sehr lange Pause zu schieben, wäre nicht richtig“, erklärte der Kiezkicker-Cheftrainer abschließend.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 22-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.