Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Oberliga Hamburg

Doege: „Mein Ziel ist Stammspieler zu sein“

Niklas Heiden

Published

on

Foto: Lars Mundt

Nach zwei Jahren im Trikot des Niendorfer TSV bricht Oliver Doege seine Zelte am Saisonende am Sachsenweg ab und schließt sich dem SV Curslack-Neuengamme an. Mit dem SVCN hat der 25-Jährige bereits klare Ziele. AFH sprach mit Doege über die Wechsel-Gründe an den Deich.

Mit 22 Einsätzen in der aktuellen Spielzeit gehört Oliver Doege zu den Dauerbrennern beim Niendorfer TSV. Das wird sich am Saisonende allerdings ändern. Denn: Der 25-Jährige entschied sich für einen Tapetenwechsel und kickt in der neuen Spielzeit für Curslack-Neuengamme gegen den Ball. Der Abschied aus Niendorf fällt Doege allerdings nicht leicht. „Mir haben viele aus Verein geschrieben, dass sie mich vermissen werden“, berichtet uns der Deutsch-Ghanaer, der beim SVCN auf seinen alten Trainer Christian Woike trifft. Doege und Woike arbeiteten schon 2013/14 beim SC Condor zusammen. „Crille hat mir die allererste Chance gegeben, in der Oberliga zu spielen. Ich bin damals zu Condor gestoßen, als die sehr erfolgreich waren. Im zweiten Jahr habe ich sehr viel Spielpraxis bekommen. Während ich bei Hildesheim war, haben wir trotzdem immer wieder Kontakt gehabt“, erzählt der Verteidiger und ergänzt: „Die Verpflichtungen von Curslack haben mich sehr überzeugt und bei Crille und Oliver Schubert habe ich am meisten gespürt, dass sie mich wirklich haben wollen. Ich bin mir sicher, dass wir in der nächsten Saison oben mitspielen werden.“ Zudem kickt ein Weggefährte Doeges bereits bei der Deich-Truppe.

Die Rede ist von Mustafa Ercetin, mit dem der 25-Jährige bereits das NTSV-Trikot trug. „Musti hat auch dazu beigetragen, dass ich nach Curslack gegangen bin. Wir haben schon bei Niendorf zusammen gespielt“, gibt Doege zu, der mit Curslack große Ziele hat. „Als ich damals angefangen habe zu kicken, war Curslack immer oben mit dabei. Ich möchte dafür sorgen, dass der Verein wieder dazu zurückkommt, wo er hingehört“, stellt der Verteidiger klar. Angst vor Konkurrenz hat der 25-Jährige nicht – im Gegenteil. Doege: „Ich lerne etwas von denen und die lernen was von mir. Ich will an meine Leistung anknüpfen, die ich in den letzten Jahren bei Niendorf zeigen konnte. Aber mein Ziel ist es schon, Stammspieler zu sein.“ Trotz des Wechsels an den Gramkowweg bedankt sich der 25-Jährige noch bei seinem alten Arbeitgeber. „Ich bin sehr froh über die letzten zwei Jahre an Niendorf und bedanke mich vor allem bei Ali Farhadi, der mir die Chance gegeben hat, wieder in der Oberliga Fuß zu fassen. Dafür bin ich sehr dankbar“, erklärt uns Doege abschließend. Wann der Abwehrmann das erste Mal das SVCN-Trikot tragen wird, ist aktuell aber noch unklar. Die Oberliga Hamburg wartet weiter auf eine Regelung des Hamburger Fußball-Verbandes, wann und ob die aktuelle Saison überhaupt beendet werden kann.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 21-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.