Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Regionalliga Nord

Ex-HSV-Kicker Geissen findet neuen Regio-Klub

Niklas Heiden

Published

on

Foto: KBS-Picture

Nach sechs Jahren im Trikot des HSV erfolgte in diesem Sommer für Maximilian Geissen ein Tapetenwechsel. Nachdem der Vertrag bei den Rothosen für den 21-Jährigen nicht verlängert wurde, lief die Suche nach einem neuen Klub. Nun hat Geissen einen neuen Verein gefunden.

In der vergangenen Saison stand er noch für die U21 des Hamburger SV auf dem grünen Rasen, nun hat Maximilian Geissen einen neuen Verein innerhalb der Regionalliga Nord gefunden. Der 21-Jährige wechselt nach AFH-Informationen zum SV Drochtersen/Assel, unterschrieb dort am Montagabend ein neues Arbeitspapier. Der Vertrag von Geissen bei den Rothosen war zum Ende der abgebrochenen Spielzeit ausgelaufen und nicht verlängert worden. Nun also der Tapetenwechsel für den gebürtigen Hamburger, der in der Jugend sechs Jahre lang die Raute auf der Brust trug. Beim HSV absolvierte Geissen vor allem unter Christian Titz und Hannes Wolf immer mal wieder Trainingseinheiten bei den Profis, der Sprung in die Bundesliga gelang dem Mittelfeldspieler allerdings nicht. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung und bedanke mich zeitgleich für die Zeit beim HSV. Ich bin davon überzeugt, dass wir mit Drochtersen/Assel die kommende Saison erfolgreich bestreiten werden“, erklärt Geissen auf AFH-Anfrage und fügt an: „Die Bemühungen seitens des Vereins um meine Person war enorm. Ich hatte deshalb von Beginn an der Gespräche ein positives Gefühl und freue mich nun bald das DA-Trikot tragen zu dürfen.“ Ausgebildet wurde Geissen in der Jugend vom Niendorfer TSV, ehe es ihn zum Volkspark zog.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 21-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.