Connect with us

Regionalliga Nord

Gegen Götze: T05 verliert Highlight-Testspiel in Eindhoven

Published

on

T05, Götze
Foto: Verein/T05

Internationale Bühne statt Regionalliga Nord und Lotto-Pokal! Dieses Wochenende war für Teutonia 05 unter vielen Gesichtspunkten alles andere als normal. Der Regionalligist durfte sich nämlich im Testspiel mit dem Holland-Erstligisten PSV Eindhoven und Star Mario Götze messen.

An diesen Tag werden sich die Kicker von Regionalligist Teutonia 05 sicherlich noch lange erinnern. Am Sonnabend gastierten die Ottenser beim holländischen Erstligisten PSV Eindhoven zu einem mehr oder weniger geheimen Testspiel. Denn: Eindhoven hatte wenige Tage zuvor, aufgrund der angespannten Corona-Lage im Team, das Trainingslager in Estepona (Spanien) abgesagt. Als Alternative lud PSV dafür T05 ein. Die Begegnung wurde im Philips-Stadion unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen, auch Medienvertreter waren ausgesperrt. „Es war für alle heute ein richtig tolles Erlebnis“, befand T05-Übungsleiter Dietmar Hirsch nach der Partie. Denn auch sportlich konnte Teutonia lange Zeit ordentlich mithalten. Gianluca Przondziono glich nach knapp einer halben Stunde (27.) die PSV-Führung durch Cody Gakpo (17.) aus. Bis kurz vor Schluss konnte T05 dann gegen Eindhoven, bei denen unter anderem auch Mario Götze auflief, sogar das Remis halten, ehe Fodé Fofana in der Schlussminute den Siegtreffer für Eindhoven erzielte (90.). „Leider haben wir kurz vor Schluss das 1:2 bekommen und sind für unsere mehr als ordentliche Defensiv-Leistung nicht ganz belohnt worden. Aber vor dem Spiel wären wir sicherlich mit dem Ergebnis zufrieden gewesen“, fügte Hirsch an und ergänzte: „Es war ein sehr positives Erlebnis mit einem tollen Ergebnis, was keiner so schnell vergessen wird.“ Ähnlich formulierte es auch Torschütze Przondziono: „Ich würde sagen es war ein gelungener Test für uns als Mannschaft. Wir haben Eindhoven über das gesamte Spiel sehr gut vom eigenen Tor weghalten können und konnten gelegentlich Akzente nach vorne setzen. Natürlich bleiben einem solche Spiele noch in Erinnerung.“

T05, Götze

Außer beiden Mannschaften und den T05-Offiziellen durften keine Zuschauer:innen ins Stadion. Foto: Verein/T05

T05-Trikot mit Götze-Unterschrift für den sozialen Zweck

Der Regionalligist hatte sich am Freitagmittag mit dem Teambus auf den Weg Richtung Eindhoven gemacht und die Nacht in Holland verbracht. „Es war ein sehr besonderer Test. Für mich, als erstes Spiel mit dem Team, war es natürlich ebenso besonders. Ich denke, dass wir es gut gemacht haben und für mich wäre mindestens ein Unentschieden gerecht gewesen. Es war ein Highlight für uns alle und es hat viel Spaß gemacht“, resümierte auch Neuzugang Ridel Varela Monteiro auf der Rückfahrt, den die Ottenser erst wenige Tage vor der Begegnung von Nordost-Regionalligist Union Fürstenwalde verpflichtet hatten. Besonders war auch die Geste nach Spielende, als Mario Götze ein T05-Trikot mit einem Autogramm versah. Dieses soll laut den Ottensern einer sozialen Einrichtung zugutekommen. Nach diesem besonderen Testspiel dürfte sich das Hauptaugenmerk der 05er nun aber wieder auf die Liga richten. Immerhin starten die Hirsch-Kicker bereits am 5. Februar in die „Rückrunde“. Dort soll dann auch die Teilnahme an der Meisterrunde perfekt gemacht werden. Ideal wäre dafür ein Sieg im Nachholspiel gegen den SC Weiche Flensburg 08. Danach erwartet T05 den FC Eintracht Norderstedt.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 22-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.