Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Oberliga Hamburg

Grubba unterschreibt bei Altona

Niklas Heiden

Published

on

Nachdem er seinen Vertrag beim SC Victoria Hamburg aufgelöst hatte, hat er nun einen neuen Verein gefunden: Tobias Grubba wird in der kommenden Spielzeit an der Adolf-Jäger-Kampfbahn auflaufen. Dort unterzeichnete der 25-Jährige am Mittwochabend einen Zweijahresvertrag.

Bereits vor einigen Wochen hatte Tobias Grubba angekündigt, den SC Victoria Hamburg verlassen zu wollen. Am vergangenen Donnerstag unterzeichnete der Keeper bei den Blau-Gelben einen Auflösungsvertrag und hat nun, nach unseren Informationen, bereits einen neuen Verein gefunden. Grubba wird in der kommenden Saison für den Altonaer Fußball-Club auflaufen. „Ich bin froh, dass alles geklappt hat und das ich zu dem Verein wechseln konnte, wo ich hin wollte. Ich freue mich auf die neue Herausforderung“, bestätigt uns Grubba den Wechsel und fügt an: „Ich denke, dass ich mich in dem Umfeld bei Altona wohlfühlen werde und das dieses positive Gefühl auch zu meiner Leistung beitragen wird. Zudem freue ich mich sehr auf die Fans von Altona. Das ist ein zusätzlicher besonderer Anreiz, vor so vielen Zuschauern zu spielen“. Grubba wechselte im Sommer 2013 von dem Bundesliga-Unterbau des FC Sankt Pauli zu den Blau-Gelben und stand in seiner Zeit mit dem „V“ auf der Brust in 94 Partien zwischen den Pfosten – hielt dabei zwanzig Mal seinen Kasten sauber. AFC-Manager Andreas Klobedanz freut sich ebenfalls über den kürzlich verpflichteten Neuzugang und bestätigt uns diesen ebenfalls:

„Berkan war ständig mit ihm in Kontakt und beide kennen und schätzen sich auch. Zudem ist es ja auch bekannt, dass Grubba ein guter Torwart ist, der auch Regionalliga-Erfahrung hat“, so der 53-Jährige. „Wir haben uns dann zusammengesetzt und entschieden, dass wir uns das vorstellen können. Wir wollten immer drei Keeper im Kader haben und wenn so ein Mann auf dem Markt ist, wäre es fahrlässig ihn nicht zu verpflichten“, so Klobedanz weiter, der anfügt: „Nun haben wir natürlich ein Luxusproblem. Aber am Ende entscheidet der Trainer und wir werden in der Vorbereitung sehen, wer die Nase vorn hat“, ergäntzt der AFC-Manager, der auch gleich das Ziel für die neue Saison ausgab: „Der Trend zeigt nach oben und wenn wir wieder in die Position kommen, dann werden wir auch für die Regionalliga Nord melden“, so der 53-Jährige weiter, der sich neben Grubba noch über einen weiteren Neuzugang freut. Mazlum Oguz kommt als Perspektivspieler vom Kiesbarg an die Griegstraße und soll auf der linken Seite für Wirbel sorgen. „Der Spieler soll sich bei uns entwickeln und dann auf der Außenbahn verstärken“, erklärt Klobedanz. Der 21-Jährige kickte in der Jugend für Eintracht Norderstedt, wechselte dann zum HSV BU und landete nach einem Abstecher beim TSV Sasel im vergangenen Sommer beim FC Süderelbe.

Foto: Lars Mundt (Smart Art)

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 20-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.