Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Oberliga Hamburg

HFV reagiert gelassen auf Amateurfußball-Corona-Fälle

Niklas Heiden

Published

on

Foto: KBS-Picture

In den letzten Tagen verzeichnete der Hamburger Amateurfußball seine ersten drei Corona-Fälle. Nun hat sich erstmals der Hamburger Fußball-Verband zu den neusten Entwicklungen geäußert. Eine Gefährdung des Spielbetriebes gebe es laut dem HFV aktuell allerdings nicht.

Der Hamburger Fußball-Verband hat sich am Dienstag erstmals offiziell zu den Corona-Fällen im Hamburger Amateurfußball geäußert. Gegenüber der „dpa“ bestätigte ein Sprecher: „Wir sind davon ausgegangen, dass diese Geschichten passieren.“ Mögliche Spielausfälle, die im Zusammenhang mit Infektionen stehen, sollen so aufgefangen werden. „Wir haben genügend Platz für Nachholspiele“, sagte der nicht namentlich genannte Sprecher. Zudem soll der Verband eine Statistik planen, welchen Einfluss das Corona-Virus auf das Spielgeschehen hat. Eine Gefährdung des Spielbetriebes gebe es derzeit nicht, heißt es weiter. Am vergangenen Freitag hatte es die ersten beiden bekannten positiven Corona-Fälle im Hamburger Amateurfußball gegeben. Daraufhin wurde sowohl das Pokalspiel von Inter Eidelstedt, als auch das Oberligaspiel vom TuS Osdorf abgesagt. Am Dienstag kam nach AFH-Recherchen heraus, dass sich auch ein Spieler des Niendorfer TSV mit dem Virus infiziert hat. Beide Spieler hatten zusammen in der Shishabar „LeVou“ einen Geburtstag gefeiert und sich dabei mit dem ansteckenden Virus infiziert.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 21-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.