Connect with us

Regionalliga Nord

Hornschuh wechselt nach Zürich – Drittligist testet Bukusu

Published

on

Marc Hornschuh
Foto: KBS-Picture

Der Hamburger SV hat bei seiner U21 einen radikalen Umbruch in diesem Sommer vollzogen. Unter anderem mussten auch Marc Hornschuh und Herdi Bukusu den Klub verlassen. Während Hornschuh einen neuen Klub gefunden hat, wird Bukusu gerade von einem Drittligisten getestet.

Am Ende der vergangenen Saison liefen ihre Verträge bei der U21 des HSV aus, nun hat immerhin einer von beiden einen neuen Verein gefunden. Die Rede ist von Marc Hornschuh und Herdi Bukusu, die bis zum Sommer noch im Nachwuchs der Rothosen kickten. Mit Hornschuh hat nun einer der beiden Spieler bereits einen neuen Verein gefunden. Der 30-Jährige hat ein neues Arbeitspapier beim FC Zürich unterzeichnet, plus Option auf eine weitere Saison. In der Schweiz trifft Hornschuh übrigens auf Andre Breitenreiter, der zuletzt Hannover 96 trainierte. Der 30-Jährige durfte sich in Zürich bereits im Probetraining zeigen und wurde nun fest verpflichtet. So weit ist Herdi Bukusu noch nicht. Nach einem Probetraining beim MSV Duisburg mischt der schnelle Außenbahnspieler aktuell bei Zweitliga-Absteiger Eintracht Braunschweig mit. Bukusu wurde in der Jugend von Alemannia Aachen ausgebildet, ehe er 2011 in den Nachwuchs von Bayer 04 Leverkusen wechselte. Von dort aus wechselte Bukusu vor zwei Jahren auch in die U21 der Rothosen, in der sich der 21-Jährige allerdings nie wirklich durchsetzen konnte. Auch deshalb entschieden sich die HSV-Verantwortlichen nun gegen eine Vertragsverlängerung.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 22-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.