Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Regionalliga Nord

HSV II ergattert Punkt gegen Flensburg

Niklas Heiden

Published

on

Die U23 des Hamburger SV hat sich, am Mittwochabend, im Nachholspiel gegen den ETSV Weiche Flensburg mit einem leistungsgerechten 1:1-Unentschieden getrennt. Die Führung von Florian Meyer konnte HSV-Capitano Ahmet Arslan, mit dem verdienten Ausgleich, egalisieren.

Die Partie an der Wolfgang-Meyer-Sportanlage begann nicht nur sehr schleppend, sondern auch unter strömendem Regen. Die beste Chance der Gäste hatte Josef Shirdel, der sein Glück aus etwas mehr als zwanzig Metern probierte und der Ball unangenehm für Hirzel aufsetzte (12.). Lediglich einmal wurde es vor dem Tor der Jurgeleit-Schützlinge gefährlich im ersten Abschnitt. Durch ein Missverständnis in der Abwehr landete der Ball vor den Füßen von Ahmet Arslan. Der HSV-Kapitän wollte das Leder schnell im Tor unterbringen, haute diesen aber deutlich vorbei (37.). Erst nach der Pause kam etwas Tempo in die Partie und die Gäste, wenn auch etwas überraschend, zur Führung: Florian Meyer ließ an der Sechzehnerkante Ahmet Arslan stehen und setzte zum schönen Schuss an. Sein Ball flog perfekt ins linke obere Kreuzeck (57.). Doch lange hatte die Führung der Flensburger nicht Bestand. Die Flanke von Dominik Jordan landete am zweiten Pfosten bei dem eingewechselten Philipp Müller, der in den Rückraum zu Ahmet Arslan ablegte. Der HSV-Capitano fackelte nicht lange und schweißt das Spielgerät in die Maschen ein (66.). Anschließend vergaben die Gäste die große Chance, die Punkte mit nach Hause zu nehmen. Erst haute Florian Meyer den Ball nur gegen den Querbalken und beim zweiten Schuss verschätzte sich HSV-Keeper Hirzel und griff am Ball vorbei.

Doch Pastor Santos konnte das Leder vor der Torauslinie nicht mehr erreichen. Die finalen Bemühungen der Rothosen vertändelte Müller neun Minuten vor Ultimo leichtfertig, weshalb es am Ende beim Remis blieb. HSV-Coach Soner Uysal war nach dem Spiel zufrieden: „Flensburg steht nicht umsonst oben in der Tabelle und deshalb war das für uns heute ein Bonusspiel. Wir haben heute versucht dagegen zu halten und das ist uns auch ganz gut gelungen. Wir haben zum Ende hin mehr investiert und wir können auch zurecht stolz auf den Punkt sein. Und auch insgesamt war das ein verdientes Unentschieden“, so Uysal, der den Punkt nicht überbewertet: „Der Punkt hilft uns nicht wirklich, aber wir haben auch gegen Flensburg gespielt. Natürlich hätten wir lieber drei Punkte geholt, aber das war heute einfach nicht drin“, so der 38-Jährige. Gäste-Coach Daniel Jurgeleit ärgerte sich etwas: „Wir müssen uns ankreiden lassen, dass wir nach der Führung nicht direkt das zweite Tor nachgelegt haben. Aber ich habe über die gesamte Spielzeit ein intensives Spiel, von beiden Mannschaften, gesehen“, so der Coach, der anfügt: „Wir haben das erste Mal seit langem wieder Tempo und Kampf im Spiel gehabt und das hat in den letzten Wochen öfter mal gefehlt. Dennoch haben alle Zuschauer, dass ist jedenfalls meine Meinung, ein vernünftiges Regionalligaspiel gesehen“, so Jurgeleit abschließend.

Foto (Archivbild): Lars Mundt (Smart Art)

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 20-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.