Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Regionalliga Nord

HSV II schlägt Stettin – Abwehrmann kommt nicht

Niklas Heiden

Published

on

Foto: ABS Schwarz

Die Hamburger SV U21 ist mit einem Testspielsieg in das Jahr 2020 gestartet. Mit 4:1 besiegte die Drews-Equipe die U23 des polnischen Erstligisten Pogon Stettin. Einen 0:1-Rückstand drehten die Rothosen in einen Sieg. Klarheit gibt es zudem auch im Fall des Portugiesen Goncalo Vieira.

Die U21 des Hamburger SV hat das erste Testspiel des Jahres 2020 gewonnen. Nach einem frühen 0:1-Rückstand gelang den Rothosen noch vor dem Pausentee der Ausgleich. Julian Ulbricht semmelte die Kugel sechs Minuten vor dem Ende der ersten Halbzeit aus spitzem Winkel unter den Querbalken (39.). Nach dem Seitenwechsel kam die Drews-Elf dann besser ins Spiel und nutzte vor allem die schnelle des internen Neuzugangs Faride Alidou aus. Den ersten Versuch vier Minuten nach Wiederbeginn setzte Gentrit Limani noch gegen den Pfosten (49.), doch dann drehte Justin Huber mit einem Flachschuss das Spiel – 2:1 für den HSV (52.). Nur 120 Sekunden später legten die Gastgeber dann nach. Patrice Kabuya wurde im Strafraum zu Fall gebracht und Khaled Mohssen schob den fälligen Strafstoß in die Maschen ein (54.). Den 4:1-Endstand fünf Minuten vor Spielende besorgte dann Kabuya selbst, der nach Vorlage von Alidou in die linke untere Ecke traf (85.). Trainer Hannes Drews zeigte sich nach Abpfiff zufrieden.

U21-Trainer Hannes Drews ist mit der bisherigen Vorbereitung seines Teams zufrieden. Archivbild: KBS-Picture

Portugiesischer Testspieler kommt nicht

„Wir wollten in der ersten Halbzeit etwas zu viel. Unser Hauptaugenmerk war heute auf die Defensive. Deswegen ärgert mich das Gegentor etwas“, gab Drews offen zu und fügte an: „Wir hatten in der zweiten Halbzeit mehr Umschaltaktionen. In der ersten Halbzeit war das noch etwas farig. Das muss noch besser werden.“ Ein Sonderlob erhielt Faride Alidou für seinen Auftritt. „Die Mannschaften in der Regionalliga werden sich dementsprechend positionieren, sobald sie ihn kennen. Aber er kann eine absolute Waffe sein.“ Zudem fügt Drews an: „Das Spiel mit dem Ball haben wir noch gar nicht so geübt, aber da waren schon viele Dinge aus der Hinrunde automatisch dabei. Insgesamt bin ich sehr zufrieden, die Frische ist nun auch wieder da.“ Nicht zum HSV wechseln wird hingegen Goncalo Vieira. Der portugiesische Junioren-Nationalspieler, der aktuell bei Sporting Lissabon unter Vertrag steht, trainierte in der letzten Woche beim Drews-Team mit und hinterließ auch einen guten Eindruck. Doch nach AFH-Informationen war das Gesamtpaket am Ende für die Hanseaten zu teuer, weshalb der Klub von einem Transfer absah.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 20-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.