Montag, 15. Oktober 2018
Top-Thema
Home » Regionalliga Nord » HSV II: U19-Kicker verstärken Weiß-Truppe
Dominic Cyriacks (li.) kickte in der Jugend für Werder Bremen, tauschte dann Weser gegen Elbe.

HSV II: U19-Kicker verstärken Weiß-Truppe

Bäumchen wechsel Dich bei der U21 des Hamburger SV: Vier Akteure aus dem aktuellen Kader haben ihre Verträge bei den Rothosen verlängert, acht Kicker stoßen aus der U19 zur U21. Zudem soll das Regionalliga-Team nach AFH-Informationen auch einen neuen Cheftrainer bekommen.

Maximilian Geissen war in der U19 Stammspieler bei den Rothosen im Mittelfeld. Foto: Heiden

Der U21-Kader des Hamburger SV nimmt weiter Formen an. Wie von uns bereits schon berichtet, werden acht Kicker aus der U19 in der kommenden Saison bei der Weiß-Elf auflaufen. Wie der Verein am Freitag mitteilte, werden das Bennett Schauer, Torben Isermann, Patric Pfeiffer, Maximilian Geißen, Aaron Opoku, Dominic Cyriacks und Julian Ulbricht sein. Hinzukommen könnte im Laufe der Vorbereitung noch Marco Drawz, der sich aber zuerst bei der Truppe von Coach Christian Titz beweisen darf. „Diese hohe Übernahmequote ist ein Merkmal der qualitätsvollen Arbeit im gesamten Nachwuchsleistungszentrum. Darauf können alle stolz sein. Unser Ziel muss es aber sein, diese Quote immer so hoch wie möglich zu halten“, erklärt Bernhard Peters auf hsv.de. Ebenfalls ihre Verträge verlängert haben Leon Mundhenk, Fabian Gmeiner, Khaled Mohssen und Patrick Storb. Alle vier werden auch in der kommenden Spielzeit die Raute auf der Brust tragen. Gerade Gmeiner machte in den letzten Wochen positive Schlagzeilen, wurde zur österreichischen U21-Nationalmannschaft eingeladen. „Wir freuen uns sehr, dass wir alle Jungs bei uns halten können. Leon, Khaled und Patrick sind richtige Eigengewächse und haben in ihren Jahren bei uns schon bewiesen, mit welchen Qualitäten sie ausgestattet sind. Fabian hatte ein sehr gutes erstes Jahr in der U21 und sich damit in den Fokus der österreichischen U21-Nationalmannschaft gespielt. Wir möchten seine Entwicklung weiter begleiten“, bilanzierte HSV-NLZ-Leiter Dr. Dieter Gudel weiter.

Noch unklar ist allerdings, wer in der kommenden Saison den Trainer-Stuhl bei der U21 besetzen wird. Steffen Weiß, der Christian Titz interimsweise bis zum Saisonende ersetzte, wird nach unseren Informa-tionen nicht Chefcoach bei der U21 bleiben. Intern sollen sich die Verantwortlichen bereits auf einen neuen Kandidaten geeinigt haben. Vieles deutet dabei auf Achim Feifel als neuer U21-Trainer hin. Der 53-Jährige, der früher die Frauen-Mannschaft der Rothosen trainierte und die Lizenz zum Fußball-Lehrer innehat, kennt das Team bereits. Nach der Degradierung von Walace und Mergim Mavraj trainierte Feifel beide Spieler im U21-Team. Bisher äußerte sich der Verein aber noch nicht zur neuen Trainer-Personalie.

Foto: KBS-Picture

My location
Routenplanung starten

Über Niklas Heiden

Niklas Heiden
Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 19-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.