Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Regionalliga Nord

Letzte Partie in Hamburg: So plant T05 das Flensburg-Spiel

Niklas Heiden

Published

on

Foto: KBS-Picture

Wenn am Sonntag im Stadion Hoheluft der Anpfiff beim Spiel Teutonia 05 gegen den SC Weiche Flensburg ertönt, dann wird es vorerst das letzte Spiel im Hamburger Amateurfußball sein. Ab Montag gilt dann ein strenger Lockdown. AFH klärt alle Fragen zum letzten Spiel vor der Pause.

Es wird das vorerst letzte Spiel im Amateurfußball für mindestens einen Monat sein: Am kommenden Sonntag (14 Uhr) empfängt Regionalliga-Aufsteiger Teutonia 05 den SC Weiche Flensburg 08. Keine 24 Stunden später, ab dem 2.11, gilt in Deutschland ein neuer Fußball-Lockdown. 315 Zuschauer darf T05 am Sonntag in das Stadion Hoheluft lassen, bereits ab 12 Uhr sind die Stadiontore für Fans geöffnet. „Wir wollen Stau vermeiden und müssen sicherstellen, dass alle auf ihren Plätzen sitzen“, erklärt uns T05-Verantwortlicher Deniz Ercin. 20 haupt- und ehrenamtliche Ordner setzt der Verein zur Wahrung der Abstände ein. Rund 250 Tickets gehen in den freien Verkauf und können nur an der Tageskasse am Stadion erworben werden. „Es findet kein offizieller Vorverkauf statt und es können auch keine Tickets reserviert werden“, gibt Ercin zu Bedenken. Alkohol darf auf der Anlage aber ausgeschenkt werden. „Wir wollen auch der Politik zeigen, dass es möglich ist zu spielen. Wir halten uns an alle Regeln“, so Ercin, der sich extrem enttäuscht über die Unterbrechung zeigt: „Es geht gar nicht nur um die ersten Herren. Der Sport ist unfassbar wichtig für uns alle.“ Nachdem die Begegnung um 15.45 Uhr abgepfiffen wurde, wird vier Wochen lang kein Amateur-Spiel in Hamburg mehr stattfinden. Danach wollen Bund und Länder über mögliche Lockerungen der Maßnahmen beraten. Die Zukunft der Amateure bleibt ungewiss.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 21-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.