Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Liveticker

Liveticker: Bramfelder SV – FC Eintracht Norderstedt

Niklas Heiden

Published

on

Liveticker: Flutlicht-Mittwoch im Lotto-Pokal! Der Bramfelder SV hat heute den Regionalligisten FC Eintracht Norderstedt zu Gast an der Ellernreihe. Die Martens-Elf geht deshalb als klarer Favorit in die Begegnung – der Oberliga-Aufsteiger will den Garstedtern ein Bein stellen. Wir berichten live:

[button color=“orange“ size=“small“ link=“http://www.amateur-fussball-hamburg.de/liveticker-bramfelder-sv-fc-eintracht-norderstedt“ icon=““ target=“false“]++++Aktualisieren!++++[/button]

Ende: Schluss an der Ellernreihe! Am Ende war der Regionalligist eine Nummer zu groß. Der FC Eintracht Norderstedt gewinnt mit 3:0 gegen den Bramfelder SV und zieht in die dritte Runde des Lotto Pokals ein. Wir bedanken uns für Eure Aufmerksamkeit und wünschen Euch noch einen schönen Mittwochabend.

84. Minute: Sechs Minuten sind noch offiziell auf der Uhr, dann dürfte hier auch rechtzeitig Schluss sein.

78. Minute: Dritter Wechsel beim Bramfelder SV! Ljubisavljevic geht und Opoku Ntiri kommt in die Partie.

76. Minute: Und wieder muss Rakocevic hin, diesmal wäre der Ball auch sonst im Netz gelandet. Wieder ist es ein Polzin-Freistoß, der scharf auf den zweiten Pfosten gezogen wird. Aus dem Winkel fischt der EN-Schlussmann die Kugel noch wieder heraus. Ansonsten hätten die Hausherren hier tatsächlich getroffen.

74. Minute: Wir haben nicht mehr damit gerechnet, aber es geht ein zweiter Torschuss in die Statistik für Bramfeld ein. Robin Polzin zieht einen Freistoß direkt auf das Tor, Rakocevic kann aber leicht parieren.

67. Minute: Zweiter Wechsel beim Bramfelder SV! Bilali Paraiso geht und Jassin Zabihi kommt rein.

65. Minute: Dritter Wechsel beim FC Eintracht Norderstedt! Corey Williams ersetzt nun Juri Marxen.

57. Minute: Erster Wechsel beim Bramfelder SV! Emrah Ates ersetzt Marcel Perz auf dem Kunstrasen.

57. Minute: Doppelwechsel bei Eintracht Norderstedt! Lüneburg/Grau gehen und Akyol/Akyol kommen.

49. Minute: Toor für den FC Eintracht Norderstedt! Und damit dürfte diese Begegnung schon kurz nach dem Wiederanpfiff gegessen sein. Nach einer Flanke von Juri Marxen steht Jan Lüneburg am zweiten Pfosten völlig frei und nickt die Murmel per Kopf zum 3:0 ein. Da hat der Oberligist nicht aufgepasst.

46. Minute: Weiter geht’s in Bramfeld! Beide Teams und das Referee-Gespann sind nun wieder zurück.

Halbzeit: Pause an der Ellernreihe! Der FC Eintracht Norderstedt führt zur Halbzeit verdient mit 2:0 gegen den Bramfelder SV. Wir machen dann auch mal kurz Pause und melden uns in einer Viertelstunde.

42. Minute: Drei Minuten sind im ersten Durchgang noch zu gehen. EN spielt das hier sehr seriös runter.

36. Minute: Toor für den FC Eintracht Norderstedt! Solche Geschichten kann nur der Fußball schreiben. Erst rettet Keeper Medaiyese einen Elfmeter gegen Jan Lüneburg, 60 Sekunden später treffen die Gäste dann aus dem Spiel heraus. Diesmal macht Lüneburg seinen Fehler wieder weg und netzt zum 2:0 ein.

34. Minute: Auch nach über einer halben Stunde macht Norderstedt weiterhin nicht mehr als nötig und bei Oberligist Bramfeld fehlt einfach die Qualität, um wirklich gefährlich vor dem EN-Tor zu werden.

28. Minute: Die Gastgeber befinden sich aktuell in Unterzahl, weil Ranjodh Chahal nach einem Zweikampf behandelt werden muss. Der Außenverteidiger kann danach aber weiter spielen. Alle wieder komplett.

21. Minute: Nach über zwanzig Minuten melden sich die Hausherren zum ersten Mal zu Wort und lassen gleich eine gar nicht so schlechte Möglichkeit aus. Ljubisavljevic wird lang auf die Reise geschickt, gewinnt den Zweikampf gegen Fabain Grau und zieht aus der Distanz ab. Sein Schuss landet hinter dem Zaun.

15. Minute: Nach der doch etwas turbolenten Anfangsphase ist Bramfeld nun etwas besser im Spiel und hat auch etwas mehr Zugriff. Dennoch bleibt Norderstedt die deutlich spielbestimmende Mannschaft.

9. Minute: Toor für den FC Eintracht Norderstedt! Und jetzt zappelt die Kugel doch im Netz. Fast direkt im Anschluss landet die Kugel rechts bei Jordan Brown, der die Kugel in die Mitte schlägt. Im Fünfmeterraum steht von Knebel Döberitz perfekt und drückt die Kugel in die Maschen. Die verdiente Eintracht-Führung.

8. Minute: Strafstoß für den FC Eintracht Norderstedt! Jonas Kastl bringt im eigenen Strafraum Johann von Knebel Döberitz zu Fall und Referee Florian Pötter entscheidet auf Strafstoß. Jordan Brown legt sich die Murmel zurecht, visiert die linke untere Ecke an und verschießt. Medaiyese kann den Schuss halten.

7. Minute: Noch gehen viele Aktionen für de Oberligisten zu schnell. Ein Eckball wird kurz ausgeführt und landet dann bei Dane Kummerfeld, der die Pille scharf in die Mitte donnert. Dort kommt Lennart Keßner an die Kugel und drückt die Murmel Richtung Tor. Medaiyese ist zur Stelle und kann den Ball sichern.

3. Minute: Die erste Chance des Spiels gehört den Gästen aus Garstedt. Jonas Kastl spielt einen schlechten Pass direkt in die Füße von Jan Lüneburg, der aus 16 Metern den Abschuss sucht und das Leder aber über den Querbalken platziert. Bramfeld-Torwart Madaiyese muss nicht eingreifen.

1. Minute: Los geht’s an der Ellernreihe! Referee Florian Pötter hat das Spielgerät offiziell freigegeben.

Aufstellung EN: Rakocevic – Nuxoll, Marxen, Meien, Kummerfeld, Lüneburg, Keßner, Brown, Koch, Grau, von Knebel Döberitz

Aufstellung BSV: Medaiyese – Skalnik, Perz, Polzin, Chahal, Westphal, Paraiso, Kastl, Sadownik, Mohr, Ljubisavljevic

17.30 Uhr: Herzlich willkommen von der Ellernreihe! In knapp einer Stunde rollt hier dann das runde Spielgerät zwischen dem Bramfelder SV und dem FC Eintracht Norderstedt. Wir sind schon sehr gespannt und wollen von Euch wissen: Welches Team zieht in die nächste Runde ein? Tipps nun in die Kommentare!

Foto: Heiden

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 21-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.