Connect with us

Liveticker

Liveticker: FC Süderelbe – Hamburger SV III

Published

on

Liveticker
Foto: Heiden

Liveticker: Flutlicht-Freitag in der Oberliga Hamburg! Der FC Süderelbe hat den Hamburger SV III zu Gast am Kiesbarg. Für beide Mannschaften geht es um drei wichtige Punkte für die Abstiegsrunde, dort gibt es nämlich kein Wiedersehen mehr. AFH berichtet live vom Kiesbarg:

++++Aktualisieren!++++

Ende: Schluss am Kiesbarg! Der FC Süderelbe siegt am Ende, auch in der Höhe völlig verdient, mit 5:2 gegen den Hamburger SV III, die sich nicht über eine höhere Niederlage hätten beschweren dürfen. Wir bedanken uns für Eure Aufmerksamkeit und wünschen noch einen schönen und warmen Freitagabend.

87. Minute: Fünfter Wechsel beim FC Süderelbe! Mouhammed Hourani kommt für Takuro Mohara rein.

86. Minute: Das hätte das halbe Dutzend sein müssen! Justin Heinbockel steckt das Leder für Yassin Ferchichi-Heiß durch, der alleine auf Marschner zuläuft und weit und breit keinen Gegenspieler mehr gegen sich hat. Doch Heiß zögert am Ende zu lange und kann den HSV-Fänger nur noch anschießen.

82. Minute: Toor für den Hamburger SV III! Die Gäste betreiben immerhin noch etwas Ergebnis-Kosmetik. Nach einem langen Ball in die Spitze wird der Abschluss von Sepehr Nikroo erst noch geblockt, doch den Nachschuss kann Marcell Jansen über die Linie drücken. Das Spiel ist aber durch.

79. Minute: 265 Zuschauer:innen schauen sich dieses Spiel heute Abend am Sportplatz Kiesbarg an.

77. Minute: Wenn Süderelbe seine Chancen konsequent nutzen würde, dann würde der HSV richtig Baden gehen. Diesmal taucht Mohara aus spitzem Winkel vor dem Kasten auf, Marschner rettet erneut.

75. Minute: Doppelwechsel bei Süderelbe! Pfaffenroth/Ferchichi kommen, Codoban/Doudouch gehen.

73. Minute: Dritter Wechsel beim HSV III! Rieder geht runter und Ilir Neziri kommt auf den Platz.

73. Minute: Da wäre beinahe das halbe Dutzend voll gewesen! In der HSV-Defensive stimmt erneut die Abstimmung nicht, nach einem Ping-Pong-Ball kann Akyörük plötzlich frei auf Marschner zulaufen und legt den Abschluss dann aber links neben den Pfosten. Das hätte dass 6:1 aus FCS-Sicht sein müssen.

69. Minute: Doppelwechsel bei Süderelbe! Carlsen/Wilms kommen und Camacho/Treu gehen raus.

65. Minute: Marschner verhindert das nächste Süderelbe-Tor! Diesmal kommt Ömer Akyörük von halblinks aus spitzem Winkel zum Abschluss und Marschner kann gerade noch zum Eckball retten.

61. Minute: Toor für den FC Süderelbe! So langsam aber sicher wird es richtig bitter für die Rothosen. Über Umwege landet der Ball nach einem Standard bei Camacho, der am Fünfmeterraum an das Leder heran kommt und dann nur noch einschieben muss. Das könnte noch ein echtes Debakel werden.

59. Minute: Auf der Tribüne ist ordentlich was los. Einige Jugendliche provozieren die HSV-Fans immer wieder mit Sprüchen, diese gehen aber nur teilweise darauf ein. Aber die Situation schaukelt sich hoch.

54. Minute: Doppelwechsel beim HSV III! Büge/Petersen kommen und Lüthje/Ali gehen runter.

52. Minute: Toor für den FC Süderelbe! Wieder der Doppelschlag, diesmal aber mit vier Minuten Unterschied. Der Treffer ist fast eine Kopie des 3:1. Diesmal bekommen die Rothosen das Leder nach hohen Hereingabe nicht geklärt, wieder ist Kömcürü zur Stelle und schiebt die Pille sauber rechts ein.

48. Minute: Toor für den FC Süderelbe! Die Hausherren bauen die Führung direkt nach der Pause aus. Erst scheitert noch Mohara im eins gegen eins an Marschner, von dessen Brust springt der Ball dann aber an den Sechzehner zu Kömürcu, der das Spielgerät mit einem sehr tollen Schlenzer ins Netz befördert

46. Minute: Weiter geht’s am Kiesbarg! Beide Teams und das Referee-Gespann sind wieder zurück.

Halbzeit: Pause am Kiesbarg! Der FC Süderelbe führt zut Halbzeit völlig verdient mit 2:1 gegen den Hamburger SV III. Wir machen auch kurz Pause und melden uns in einer knappen Viertelstunde wieder.

39. Minute: Etwas mehr als fünf Minuten sind in dieser ersten Halbzeit noch zu gehen und man muss deutlich sagen, dass beide Teams sehr ordentlich mitmischen. Aber: Die Hausherren sind dem dritten oder vierten Treffer deutlich näher, als der HSV dem Ausgleich. Süderelbe ist immer brandgefährlich.

36. Minute: Marschner bewahrt seine Farben vor dem 1:3! Nach einer Camacho-Ecke schraubt sich am ersten Pfosten Nico Reinecke in die Luft und zwingt den HSV-Keeper erneut zu einer Glanzparade.

34. Minute: Aktuell ist die Begegnung am Kiesbarg unterbrochen, weil FCS-Keeper Alcaraz Bekanntschaft mit Marcell Jansen gemacht hatte. Der Schlussmann kann danach dann weitermachen.

28. Minute: Was für eine Chance für die Hausherren! Erst kommt Camacho aus spitzem Winkel zum Abschluss und scheitert an Marschner, dann bekommt der HSV das Leder nicht richtig geklärt und aus der zweiten Reihe zwingt Treu Marschner erneut zu einer guten Parade. Da schwammen die Rothosen.

22. Minute: Die Hausherren lassen die Rothosen in den letzten Minuten mehr machen. Kommt Süderelbe allerdings an den Ball heran, dann geht es meistens schnell – zu schnell für die HSV-Kicker.

19. Minute: Bei drei Treffern in drei Minuten sind auch wir etwas ins Schwitzen gekommen. Wir bitten doie lückenhafte Darstellung des zweiten Süderelbe-Treffers deshalb ausnahmsweise zu entschuldigen.

13. Minute: Toor für den Hamburger SV III! Die Gäste sind nicht beeindruckt vom schnellen Rückstand und treffen direkt zum Anschluss. Ein Eckball von Dominik Jordan segelt auf den ersten Pfosten, dort steht Manuel Brendel völlig blank und schädelt die Murmel aus kurzer Distanz perfekt in die lange Ecke.

12. Minute: Toor für den FC Süüderelbe! Jetzt gibt es die ganz kalte Dusche für die Rothosen. Im Strafraum herrscht großes Chaos bei den HSV-Kickern, sodass Camacho nur noch den Fuß hinhalten muss und das Leder locker in den Maschen unterbringen kann. Die Vorbereitung ging zu schnell für uns.

11. Minute: Toor für den FC Süderelbe! Nach einem etwas glücklichen Freistoß gehen die Hausherren in Führung. Aus dem linken Halbfeld, direkt vor der eigenen Bank, bringt Takuro Mohara den Ball an den Fünfer, der HSV kann nicht klären und aus kurzer Distanz netzt Justin Heinbockel ein. Frühe Führung.

5. Minute: Die erste dicke Chance im Spiel gehört den Hausherren! Camacho kann in den HSV-Strafraum eindringen und bis zur Grundlinie laufen. Seine halbhohe Hereingabe ist für Marschner nicht zu erreichen, stattdessen muss Manuel Brendel am zweiten Pfosten gegen Takuro Mohara blocken.

3. Minute: Beide Mannschaften starten sehr engagiert in die Begegnung, suchen von Anfang an den Weg nach vorne. Torabschlüsse gab es aber noch nicht. Der Kunstrasen am Kiesbarg ist leicht gefroren.

1. Minute: Los geht’s am Kiesbarg! Referee Marco Kulawiak hat das Spielgerät offiziell freigegeben.

Aufstellung HSV: Marschner – Burmeister, Jansen, Bulatovic, Brendel, Nikroo, Abd El Aal Ali, Gündogan, Lüthje, Jordan, Rieder

Aufstellung FCS: Alcaraz – Doudouch, Treu, Giachero, Mohara, Kömürcü, Akyörük, Reinecke, Camacho, Codoban, Heinbockel

19.00 Uhr: Herzlich willkommen vom Kiesbarg! In knapp einer Stunde rollt das runde Spielgerät zwischen dem FC Süderelbe und dem Hamburger SV III. Wir sind schon sehr gespannt und wollen von Euch wissen: Welche Mannschaft holt sich heute drei Punkte? Tipps jetzt ganz flott in die Kommentare!

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 22-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.