Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Liveticker

Liveticker: Hamburger SV U21 – Altona 93

Niklas Heiden

Published

on

Liveticker: Flutlicht-Freitag in der Regionalliga Nord! Die U21 des Hamburger SV hat den Altonaer Fußball-Club zu Gast an der Wolfgang-Meyer-Sportanlage. Die Rothosen gehen als Favorit in die Begegnung – der AFC kann im Derby ein positives Zeichen setzen. Wir berichten live von der WMA:

[button color=“orange“ size=“small“ link=“http://www.amateur-fussball-hamburg.de/liveticker-hamburger-sv-u21-altona-93-2″ icon=““ target=“false“]++++Aktualisieren!++++[/button]

Ende: Schluss an der Wolfgang-Meyer-Sportanlage! Die U21 des Hamburger SV gewinnt auch in der Höhe verdient mit 3:0 gegen Altona 93 und schwimmt sich damit weiter frei. Die Leistung des AFC war hingegen enttäuschend. Wir bedanken uns für Eure Aufmerksamkeit, wünschen noch einen schönen Freitagabend.

85. Minute: Fünf Minuten sind offiziell noch zu gehen. Dürfte kaum viel Nachspielzeit hier geben.

80. Minute: Dritter Wechsel bei Altona 93! Gohoua kommt nun für Bujar Sejdija auf das grüne Geläuf.

78. Minute: Dritter Wechsel bei der Hamburger SV U21! Niklas Schneider ersetzt Bryan Hein im Spiel.

72. Minute: Zweiter Wechsel bei der Hamburger SV U21! Gentrit Limani ersetzt Khaled Mohssen im Spiel.

71. Minute: Da war er, der sportliche Lichtblick des AFC im zweiten Durchgang. Maxi Dagott probiert es aus der zweiten Reihe und semmelt seinen Schuss nur hauchzart rechts am oberen Kreuzeck vorbei.

68. Minute: Das ist absolut enttäuschend, was die Gäste hier anbieten. Da ist null Kampf, kein Wille und eine große Portion Respekt auf dem Platz. Der HSV agiert weiterhin äußerst souverän auf dem Feld.

62. Minute: Doppelwechsel bei Altona 93! Varela Monteiro/Pini gehen und Lück/Büyükdemir kommen.

59. Minute: Erster Wechsel bei der Hamburger SV U21! Ogechika Heil wird von Patrice Kabuya ersetzt.

54. Minute: Altona schwimmt nun richtig und muss aufpassen, dass es hier nicht noch eine richtige Packung gibt. Der HSV spielt nun sehr munter, mit viel Tempo nach vorne. Kann man sich anschauen.

51. Minute: Toor für die Hamburger SV U21! Das dürfte die Entscheidung in diesem Spiel gewesen sein. Bryan Hein schickt Xavier Amaechi auf die Reise, der allen davon läuft und dann von halblinks noch in die Mitte zieht. Am Ende schiebt der Engländer den Ball durch die Beine von Tobias Grubba in die Maschen.

49. Minute: Sportlich beginn der zweite Durchgang relativ mau. Der HSV scheint weiterhin alles im Griff zu haben und Altona fehlen einfach die Mittel, um mal zwingend oder gefährlich zu werden – zu wenig.

46. Minute: Während das Spiel dann doch überraschend weiter gehen kann, kloppt Patrick Storb in bester Gewalt-Manier den Ball einer Ordnerin von hinten in die Beine. Diese muss daraufhin getragen werden.

46. Minute: Weiter geht’s in Stellingen! Beide Teams und das Referee-Gespann sind nun wieder zurück.

20.06 Uhr: Es scheint fraglich, wann das Spiel an der WMA fortgesetzt werden kann. In einem Strafraum befindet sich ein großes Loch, in dem der halbe Fuß des Referees verschwindet. So wird nicht angepfiffen.

Halbzeit: Pause an der Wolfgang-Meyer-Sportanlage! Die U21 des HSV führt zur Halbzeit völlig verdient mit 2:0 gegen Altona 93. Wir machen dann auch mal kurz Pause und melden uns in einer Viertelstunde.

43. Minute: Drei Minuten noch bis zur Pause. Dürfte keine Nachspielzeit geben. Spiel unspektakulär.

37. Minute: Das Spiel plätschert seit dem verdienten 2:0 für den HSV mehr und mehr vor sich hin und ist alles andere als spannend. Der HSV will nicht mehr machen und der AFC bekommt nichts auf die Katte.

31. Minute: Der Ball befindet sich gerade viel im Mittelfeld, ohne das sich darauf ein Raumgewinn für die Rothosen ergibt. Altona macht allerdings auch nicht den Eindruck, als würde die AFC-Elf gewinnen wollen.

24. Minute: Altona-Trainer Berkan Algan hat seine Ersatzspieler schon einmal hinter das eigene Tor geschickt, damit sich diese schonmal warm machen können. Bedarf zum wechseln wäre schon da.

21. Minute: Immerhin mal wieder eine Annäherung der Gäste. Ole Wohlers löffelt einen Freistoß aus halblinker Position scharf an den Fünfmeterraum, wo Marco Schultz mit dem Kopf an das Leder heran kommt. Doch sein Kopfball landet genau in den Armen von Pollersbeck. Dieser greift ganz locker zu.

19. Minute: Das ist auf der einen Seite bockstark was die Rothosen da spielen und oftmals aber auch einfach echt zu wenig, was Altona aktuell anbietet. Die Algan-Elf ist weit weg von seinen Gegenspielern.

17. Minute: Toor für die Hamburger SV U21! Das war blitzsauber gespielt von den Rothosen. Patrick Storb spielt einen ganz starken Ball hinter die Abwehr und setzt damit Ogechika Heil perfekt in Szene. Dieser läuft alleine auf Tobias Grubba zu, geht rechts vorbei und legt die Pille dann in die lange Ecke – das 2:0.

11. Minute: Die Gastgeber lassen den Ball durch die eigenen Reihen laufen, suchen in der tief stehenden AFC-Defensive eine Lücke. Die Griegstraßler lassen die Rothosen überraschend viel Freiraum dabei.

7. Minute: Toor für die Hamburger SV U21! Die Gastgeber gehen in Führung – und wie. Erst kann Tobias Grubba den Ball links noch zur Seite abwehren, dann bringt Sebastian Haut den Ball noch einmal in den Strafraum. Diesmal landet der Ball auf dem Schlappen von Xavier Amaechi, der eiskalt unten vollstreckt.

5. Minute: Die Rothosen haben mehr Ballbesitz und stellen den AFC vor allem mit den schnellen Außen-bahnspielern immer wieder vor Probleme. Vor allem Ogechika Heil läuft Dagott sehr oft davon.

2. Minute: Der erste Torabschluss des Spiels gehört den Gästen von der AJK. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld landet der Ball rechts draußen bei Ole Wohlers, der die Pille dann über Umwege zu Marco Schultz weiterleitet. Diessen Schuss aus zentraler Position stellt Julian Pollersbeck vor keine Probleme.

1. Minute: Los geht’s an der Wolfgang-Meyer-Sportanlage! Referee Adrian Höhns hat nun angepfiffen.

18.43 Uhr: Schlechte Nachrichten für alle Fans, die Ewerton auf dem Platz sehen wollten. Der Brasilianer darf als Nicht-EU-Ausländer, weil der HSV vergessen hat, eine Genehmigung zu beantragen, nicht spielen.

Aufstellung AFC: Grubba – Dagott, Aminzadeh, Pini, Wohlers, Mundhenk, Varela Monteiro, Silva Monteiro, Schultz, Sejdija, Rohweder

Aufstellung HSV: Pollersbeck – Hein, Pinckert, Storb, Haut, Amaechi, Mohssen, Heil, Kwame, Ambrosius, Geissen

18.00 Uhr: Herzlich willkommen von der Wolfgang-Meyer-Sportanlage! In knapp einer Stunde rollt hier das runde Spielgerät zwischen der Hamburger SV U21 und dem Altonaer Fußball-Club. Wir sind schon sehr gespannt und wollen von Euch wissen: Welches Team holt die drei Punkte? Tipps in die Kommentare!

Foto: Heiden

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 21-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.