Connect with us

Liveticker

Liveticker: Meiendorfer SV – Bramfelder SV

Published

on

Liveticker
Foto: Heiden

Liveticker: Fußball-Samstag in der Oberliga Hamburg! Der Meiendorfer SV hat den Bramfelder SV zu Gast an der Meiendorfer Straße. Bramfeld kann im direkten Duell den Sprung aus dem Keller schaffen – Meiendorf will den zweiten Saisonsieg holen. AFH berichtet live von der B75:

++++Aktualisieren!++++

Ende: Schluss an der Meiendorfer Straße! Der Meiendorfer SV gewinnt mit 3:2 gegen den Bramfelder SV, was am Ende auch verdient ist, weil die Hausherren die bessere Mannschaft waren. Am Ende wurde es dann nochmal zum Chaos. Wir bedanken uns bei Euch und wünschen noch einen schönen Sonnabend.

90.+3 Minute: Während sich fast die gesamte Meiendorf-Bank nun um Ay kümmert, der immer noch am Boden liegt, läuft das Spiel weiter. Auch die Nachspielzeit ist schon voll im Gange.

89. Minute: Toor für den Bramfelder SV! Jetzt könnte es noch einmal richtig wild werden an der B75. Nachdem Ahmed Ak auf dem Platz zusammengebrochen ist und runtergetragen wurde, führt der BSV einen Freistoß schnell aus, an dessen Ende aus dem Gewühl heraus Christodoulos den Ball einnetzt.

85. Minute: Das hat mit Fußball inzwischen nicht mehr viel zu tun. Teilweise ist das sehr gruselig.

81. Minute: Doppelwechsel bei Meiendorf! Ayim/Kurpejovic kommen für Hoeling/Zakerwal rein.

76. Minute: Die Mega-Doppel-Chance für Bramfeld zum Anschluss! Erst setzt Marc-Henry Lange einen Freistoß aus 20 Metern mit seiner linken Klebe nur gegen den Pfosten, in der Szene danach schafft es Justin Sadownik den Ball per Flanke genau auf das Lattenkreuz zu schlagen. Was für eine kuriose Szene.

71. Minute: Zwanzig Minuten sind noch zu gehen und wenn Bramfeld nicht langsam was einfällt, dann wird Meiendorf als verdienter Sieger vom Platz gehen. Der BSV ist gerade nach vorne extrem harmlos.

63. Minute: Doppelwechsel beim BSV! Kastl/Chahal gehen raus und Dowou/Subay kommen rein.

60. Minute: Toor für den Meiendorfer SV! War das jetzt schon die Vorentscheidung in dieser Begegnung? Zakerwal bekommt den Ball im BSV-Strafraum von einem Bramfelder unabsichtlich vor die Füße gespielt, von der Grundlinie legt er den Ball dann quer und aus dem Rückraum netzt Morawitz ein.

57. Minute: Erster Wechsel beim Meiendorfer SV! Mel Morawitz ersetzt Christian Ayim auf dem Feld.

55. Minute: Doppelwechsel beim BSV! Facklam/Polzin gehen und Stoppel/Christodoulos kommen.

51. Minute: Bramfeld ist nach dem Seitenwechsel noch gar nicht drin, auch auf dem Platz ist es unheimlich leise. Meiendorf ist zwar nicht deutlich besser, macht seine Aufgaben aber sorgfältiger.

46. Minute: Weiter geht’s an der B75! Beide Teams und das Referee-Gespann sind wieder zurück.

Halbzeit: Pause an der Meiendorfer Straße! Mit der 2:1-Führung für den MSV geht es zurück in die Kabinen. Wir machen auch kurz Pause und melden uns dann in einer guten Viertelstunde hier wieder.

45. Minute: Toor für den Meiendorfer SV! Und plötzlich haben die Hausherren das Spiel gedreht. Nach einem langen Abschlag von Hoxha macht Christian Ayim den Ball vorne fest, Bramfeld reklamiert ein Foul – doch das Spiel läuft weiter. Sein Querpass am Strafraum findet Mohamed Zakerwal staubt ab.

41. Minute: Das hätte aus BSV-Sicht böse ins Auge gehen können! Chris Pfeifer spielt in der eigenen Hälfte einen schlimmen Fehlpass und setzt somit Ilic in Szene, der in der Folge Kastl aussteigen lässt und dann zentral auf das Tor zuläuft. Seinen Schuss kann Kalk aber parieren, keine weitere Gefahr.

37. Minute: MSV-Trainer Yavuz ist nach vergebenen Chancen seines Teams nur damit beschäftigt, alle Spieler wieder in die eigene Hälfte zu beordern. „Abbruch“, ruft er seinen Kickern immer wieder laut zu.

31. Minute: Nächste gute Chance im Spiel, diesmal für die Bramfelder! Rechts ist Werner erneut durch, kann den Ball scharf in die Box bringen und dort haut dann Robin Polzin mit dem Fuß über das Leder.

28. Minute: In den letzten Minuten ist die Begegnung wirklich sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften nehmen sich nicht viel, das Spiel ist aber auf einem ordentlichen Niveau. Das 1:1 geht echt in Ordnung.

22. Minute: Glück für Meiendorf, dass es in dieser Szene keinen Elfmeter gab! Martin Werner wird lang geschickt, dringt rechts in den Strafraum des MSV ein und wird ganz deutlich von Josiah-Frimpong Basoah gehalten. Doch der Pfiff von Referee Klüver bleibt aus. Werner beschwerte sich aber auch nicht.

16. Minute: Toor für den Meiendorfer SV! Der Ausgleich geht durchaus in Ordnung, da der MSV bisher das aktivere Team war. Edin Tanovic bringt den Ball in die Spitze und an den BSV-Strafraum, da wartet Damian Ilic und macht es diesmal besser. Sein Schuss kullert über die weiße Kreidelinie ins Netz.

11. Minute: Der MSV versucht direkt die Antwort auf den Rückstand zu finden. Diesmal bringt Haci Gündogan von halbrechts einen Freistoß in den Strafraum, den Josiah-Frimpong Basoah mit dem Kopf auf das lange Eck bringt. Kalk macht sich ganz lang und kann den Ball klären. Das war sehr knapp.

8. Minute: Toor für den Bramfelder SV! Das Henning-Team nutzt die erste Chance direkt zur Führung – und wie! Justin Sadownik spielt einen überragenden Ball direkt hinter die Kette, dort pflückt Martin Werner den Ball mit der Brust aus der Luft und schweißt das Leder mit links direkt unter die Latte ein.

2. Minute: Keine 120 Sekunden sind an der Meiendorfer Straße gespielt, da verzeichnen die Hausherren bereits die erste richtig dicke Chance. Nach einem tollen Ball von Arnold Hoeling hinter die Kette ist Damian Ilic frei durch und taucht vor Sebastian Kalk auf. Dieser bekommt zuletzt noch die Hand dran.

1. Minute: Anpfiff in Meiendorf! Schiedsrichter Kevin Klüver hat das Spielgerät offiziell freigegeben.

Aufstellung BSV: Kalk – Sadownik, Oelrich, Polzin, Lahmann-Lammert, Chahal, Kastl, Pfeifer, Facklam, Werner, Lange

Aufstellung MSV: Hoxha – Ak, Agdan, Hoeling, Ilic, Ayim, Basoah, Gündogan, Zakerwal, Tanovic, Lüthje

13.00 Uhr: Herzlich willkommen von der Meiendorfer Straße! In knapp einer Stunde rollt hier heute das runde Spielgerät zwischen dem Meiendorfer SV und dem Bramfelder SV. Wir sind schon gespannt und wollen nun von Euch wissen: Welche Mannschaft holt sich die drei Punkte? Tipps in die Kommentare!

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 22-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.