Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Liveticker

Liveticker: Teutonia 05 – FC Eintracht Norderstedt

Niklas Heiden

Published

on

Foto: Heiden

Liveticker: Viertelfinale im Lotto-Pokal! Nach fünfmonatiger Corona-Pause hat Teutonia 05 den FC Eintracht Norderstedt zu Gast an der Kreuzkirche. Norderstedt geht als kleiner Favorit in die Partie – T05 will auf der eigenen Anlage ebenfalls ins Halbfinale einziehen. Wir berichten live:

++++Aktualisieren!++++

Ende: Schluss an der Kreuzkirche! Der FC Eintracht Norderstedt setzt sich durch das goldene und späte Tor von Jan Lüneburg mit 1:0 gegen Teutonia 05 durch und zieht ins Halbfinale des Lotto-Pokals ein. Wir bedanken uns für Eure Aufmerksamkeit und wünschen Euch noch einen schönen restlichen Sonntag.

90.+4 Minute: Norderstedt fordert den Abpfiff, doch Wienefeld wird noch einmal eine Minute geben.

90.+3 Minute: Da war sie, die dicke Chance für T05, doch noch die Verlängerung zu erreichen! Nick Brisevac bringt den Ball von außen einfach nur noch irgendwie in die Mitte, dort fliegen alle vorbei und die Kugel kommt zu Eden. Dieser hat im eins gegen eins gegen Huxsohl allerdings knapp das Nachsehen.

90.+1 Minute: Nun haben wir die Nachspielzeit. Drei Minuten wird es noch einmal obendrauf geben.

90. Minute: Gelb/Rot für Eintracht Norderstedt! Rico Bork muss mit der Ampelkarte runter vom Feld.

89. Minute: Vierter Wechsel bei Eintracht Norderstedt! Nick Gutmann macht für Evans Nyarko Platz.

88. Minute: Die letzten zwei Minuten laufen offiziell an der Kreuzkirche. Die Spannung ist greifbar.

86. Minute: Nächste ganz dicke Gelegenheit für die Gäste! Rico Bork zieht einen Eckball direkt auf das kurze Eck, wo Svraka den Ball auf der Linie gerade noch klären kann. Doch das Leder landet direkt auf dem Kopf von Fabian Grau, der die Pille allerdings aus knapp einem Meter über den Querbalken nickt.

84. Minute: Die Eintracht drückt nun auf den zweiten Treffer und wenn den Deckel drauf machen. Einen langen Ball aus der eigenen Defensive macht Nils Brüning gut fest und legt dann für Michael Kobert ab. Dieser dribbelt an Coffie vorbei und probiert es mit einem Flachschuss, den Svraka parieren kann.

81. Minute: Doppelwechsel bei Teutonia 05! Fazlic/Akyörük gehen und Hathat/Kazizada kommen.

81. Minute: Doppelwechsel bei Norderstedt! Lüneburg/Kummerfeld gehen, Kobert/Brüning kommen.

79. Minute: Toor für den FC Eintracht Norderstedt! Das hatte sich in den letzten Minuten ein bisschen angedeutet. Einen nur halb geklärten Eckball macht Nick Gutmann noch einmal scharf und flankt diesen flach in den Fünfmeterraum. Svraka klebt auf der Linie, Lüneburg geht rein und trifft ins Netz.

75. Minute: Die beste Chance von Norderstedt in der gesamten Partie! Rico Bork bringt die Kugel von der linken Außenbahn an die Kante des Sechzehners, wo Jan Lüneburg wartet und den Ball mit dem Rücken zum Tor annimmt. Dann folgt eine Körperdrehung und ein Schuss volley knapp über die Latte.

71. Minute: Die letzten zwanzig Minuten dieser Begegnung sind nun angebrochen und aktuell scheint es eher so, als würde Norderstedt noch das Rennen machen können. T05 zieht sich mehr und mehr in die eigene Defensive zurück. Vielleicht war das hohe Tempo zu Beginn doch ein kleiner taktischer Fehler.

66. Minute: So langsam merkt man beiden Mannschaften nicht nur die Hitze, sondern auch die Kürze der Vorbreitung auf dieses Pokalspiel deutlich an. Immerhin kommen nun immer mehr Spieler zu spät in Zweikämpfen, immer mehr Pausen mit Spielern am Boden sind inzwischen ein sehr oft gesehenes Bild.

61. Minute: Erster Wechsel bei Eintracht Norderstedt! Yannick Nuxoll ersetzt Bojadgian im Spiel.

56. Minute: Die ersten zehn Minuten im zweiten Durchgang gehören ganz klar dem Gast aus Norderstedt. EN lässt den Ball in den eigenen Reihen laufen und sucht aktuell die Lücke bei T05.

49. Minute: Zum ersten Mal in diesem Spiel wird es wirklich hitzig. Nachdem Dunoi Fazlic einen Konter unterbindet und von Knebel von den Beinen holt, geraten Davidson Eden und Rico Bork aneinander. Beide stehen sich Kopf an Kopf gegenüber und schubsen sich. Wienefeld entscheidet auf Freistoß für EN.

46. Minute: Weiter geht’s in Ottensen! Beide Teams und das Referee-Gespann sind nun wieder zurück.

Halbzeit: Pause an der Kreuzkirche! Mit einem torlosen Remis geht es für beide Teams zurück in die Kabinen. Wir machen dann auch mal kurz Pause und melden uns in einer knappen Viertelstunde wieder.

45. Minute: Die offizielle Spielzeit ist jetzt rum. Jetzt wird noch kurz die Trinkpause nachgespielt.

40. Minute: Die Kreuzkirchler lassen erneut die dicke Chance zur Führung liegen. Jeffrey Volkmer flankt die Kugel sensationell von der rechten Außenbahn auf den zweiten Pfosten, wo Huxsohl nur mit einer Hand dran kommt. Am Ende muss Fabian Grau das Leder aus dem eigenen Sechzehner lang schlagen.

36. Minute: Die Martens-Equipe hat sich in den letzten Minuten in dieses Spiel hinein gearbeitet und mischt nun auch voll mit. Die Drangphase wie von T05 zu Beginn gibt es nun nicht mehr wirklich.

30. Minute: Da fehlte nicht viel und die Gastgeber wären hier in Führung gegangen. Kurz hinter der Mittellinie merkt Nick Brisevac, dass Lars Huxsohl doch etwas weit vor seinem Kasten steht. Der Ex-Norderstedter zieht aus der Distanz ab, der Ball wird länger und länger und landet nur knapp daneben.

26. Minute: Das wäre die Geschichte des bisherigen Spiels gewesen. Von Knebel steckt den Ball durch die T05-Abwehr durch und plötzlich steht Nick Gutmann, der in der abgebrochenen Spielzeit noch das Trikot der Kreuzkirchler trug, alleine vor Svraka. Dieser macht sich aber ganz breit und rettet zur Ecke.

20. Minute: Nun kommen auch die Gäste aus Garstedt zur ersten wirklich guten Gelegenheit. Erst wird Johann von Knebel im Strafraum im letzten Moment von Semir Svraka gestoppt, dann landet der zweite Ball im Rückraum bei Jan Lüneburg. Dieser zieht ab und zirkelt die Kugel knapp links am Tor vorbei.

17. Minute: Das Tempo ist in der ersten Viertelstunde unheimlich hoch, vor allem gemessen an dem Wetter. Zwar verdecken einige Wolken die Sonne, 29 Grad zeigt das Thermometer trotzdem an.

13. Minute: Bei der Hollerieth-Elf sind es vor allem die Neuzugänge Parduhn, Volkmer und Schulze, die für ordentlich Furore vor dem Strafraum der Norderstedter sorgen. Die Kreuzkirchler haben weiterhin deutlich mehr vom Spiel, zeigen auch die bisher deutlich schöneren Kombinationen in der Offensive.

10. Minute: Teutonia 05 hat in den ersten Minuten deutlich mehr vom Spiel, setzt Norderstedt ganz schön unter Druck. Die Gäste kommen beim Spielaufbau kaum ernsthaft aus der eigenen Hälfte heraus.

7. Minute: Die erste dicke Gelegenheit im Spiel gehört den Gastgebern von der Kreuzkirche. Davidson Eden bekommt viel zu viel Platz, kann bis kurz vor den Norderstedt-Sechezhner dribbeln und dann abschließen. Huxsohl lässt nur nach vorne klatschen, doch Fabio Parduhn kommt nicht mehr dran.

4. Minute: Die ersten Minuten sind leider nicht sportlich geprägt, sondern eher davon, dass die Medien nicht dies oder das tun dürfen. Das war in Sasel gestern eine deutlich angenehmere Kommunikation.

1. Minute: Los geht’s an der Kreuzkirche! Referee Jarno Wienefeld hat das Spielgerät freigegeben.

11.16 Uhr: Wir würden uns gerne schon einmal vorab für eventuell nicht vorhandene Spielerstimmen in unserem Spielbericht entschuldigen. Den Medien ist es laut Aussage von T05 nicht gestattet, mit Spielern Interviews zu führen. Begründung dafür sind nach T05-Aussage Auflagen der Behörden.

Aufstellung EN: Huxsohl – Marxen, Kummerfeld, Lüneburg, Bork, Bojadgian, Brown, Koch, Gutmann, Grau, von Knebel

Aufstellung T05: Svraka – Coffie, Brisevac, Veselinovic, Eden, Istefo, Fazlic, Volkmer, Schulze, Parduhn, Akyörük

10.30 Uhr: Herzlich willkommen von der Kreuzkirche! In knapp einer Stunde rollt hier das runde Leder zwischen Teutonia 05 und dem FC Eintracht Norderstedt. Wir sind jetzt schon gespannt und wollen von Euch wissen: Welche Mannschaft zieht heute ins Halbfinale ein? Tipps jetzt flott in die Kommentare!

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 21-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.