Montag, 19. August 2019
Top-Thema
Home » Liveticker » Liveticker: TuS Dassendorf – SG Dynamo Dresden
Anzeige

Liveticker: TuS Dassendorf – SG Dynamo Dresden

Liveticker: Pokal-Hightlight in Zwickau! Die TuS Dassendorf empfängt in der ersten Runde des DFB-Pokals dir SG Dynamo Dresden in der GGZ-Arena. Die Generalprobe gegen Teutonia 05 ist geglückt, nun will der Hamburger Oberligist auch den Coup im Pokal packen. Wir berichten live aus Sachsen:

++++Aktualisieren!++++

Ende: Schluss in der GGZ-Arena in Zwickau! Die von der TuS Dassendorf erhoffte Überraschung bleibt aus. Am Ende gewinnt Dynamo Dresden vor 5673 Zuschauern mit 3:0, ohne dabei aber wirklich zu glänzen. Wir bedanken uns für Eure Aufmerksamkeit und wünschen Euch noch einen ganz schönen Samstagabend.

88. Minute: Die letzten Minuten dümpeln hier langsam runter. Die Begegnung ist für Dasse gelaufen.

83. Minute: Dritter Wechsel bei der TuS Dassendorf! Kirstof Kurczynski kommt noch für Mattia Maggio.

78. Minute: Dritter Wechsel bei Dynamo Dresden! Hamalainen ersetzt Chris Löwe auf dem grünen Rasen.

77. Minute: Zweiter Wechsel bei der TuS Dassendorf! Mark Hinze kommt für Henrik Dettmann ins Spiel.

77. Minute: Toor für die SG Dynamo Dresden! Jetzt wird es bitter für den Oberligisten, der echt gut mitge-halten hat. Röser macht es in seinem zweiten Versuch besser und schlägt Gruhne im Eins gegen Eins.

76. Minute: Aluminium! Der eben erst eingewechselte Lucas Röser wird im Sechzehner bedient, schaut nur einmal hoch und ballert die Murmel dann gegen den Außenpfosten. Dasse muss jetzt echt aufpassen.

75. Minute: Toor für die SG Dynamo Dresden! Eine Glanzleistung war es nicht, aber Dresden zieht in die nächste Runde ein. Dzenis Burnic schlägt am Sechzehner ein paar Haken und hat dann freie Bahn, muss das Leder nur noch an Gruhne vorbei in die Maschen schieben. Schade. Aber der Oberligist hat gekämpft.

72. Minute: Da fehlten nur Zentimeter zur Entscheidung. Chris Löwe zieht aus dem Rückraum, gegen die Laufrichtung von Gruhne, ab und verfehlt sein Ziel nur um haaresbreite. Das war wirklich ganz eng.

70. Minute: 5376 Zuschauer sind heute zu diesem Pokalspiel in die GGZ-Arena nach Zwickau gekommen.

69. Minute: Doppelwechsel bei Dynamo Dresden! Klingenburg/Kone gehen und Röser/Atik kommen rein.

68. Minute: Dassendorf ist bemüht, „Dasse“ ist das bessere Team nur nutzt seine Chancen nicht. Nägele marschiert über den halben Platz und bedient Maggio, dieser schließt aber wieder zu überhastet ab. So wird sein Schuss leichte Beute für Kevin Broll, der nur abzutauchen braucht. Da muss mehr kommen.

64. Minute: Glanzparade von TuS-Keeper Christian Gruhne! Burnic lässt gleich drei Dassendorfer ganz alt aussehen und legt dann für Rene Klingenburg ab. Dieser probiert es mit einem Schlenzer unter die Latte, doch Gruhne ist zur Stelle und lenkt die Murmel mit einer Hand über die Latte. Starke Aktion des Keepers.

62. Minute: Erster Wechsel bei der TuS Dassendorf! Marcel von Walsleben-Schied kommt für Len Strömer.

60. Minute: Die Hamburger drücken hier auf den Ausgleich. Diesmal bringt Möller einen Freistoß aus dem Halbfeld in den Strafraum und gleich drei Kicker fliegen am Ball vorbei. War aber auch Abseits.

57. Minute: Die Richter-Elf erarbeitet sich nun auch Ecken, die bisher aber alle wirkungslos verpuffen. Entweder finden sie in der Mitte keinen Abnehmer, oder ein Dresden-Spieler kann zu einfach klären.

54. Minute: Starke Rettungstat von Amando Aust! Der TuS-Capitano schmeißt sich im letzten Moment noch in den Abschluss von Kone, der eigentlich schon alleine frei vor Christian Gruhne aufgetaucht war.

53. Minute: Das reicht nicht für einen Strafstoß. Moussa Kone wird mit einem Pass in die Tiefe geschickt und fällt nach einem Zweikampf im Sechzehner dann zu Boden. Die Pfeife vom Referee bleibt stumm.

49. Minute: Da fehlten nur Zentimeter! Strömer erobert den Ball in der eigenen Hälfte, spielt Möller frei und dieser schickt erneut Maggio auf die Reise. Dieser macht sich auf den Weg, zieht dann in die Mitte und schließt ab. Sein Schuss geht nur ein paar Zentimeter links am Pfosten vorbei. Da fehlte nicht viel.

48. Minute: Die Hamburger kommen gut aus der Pause, machen einen frischen und munteren Eindruck. Nichts mehr zu sehen von dem Rückstand. Der Ausgleich wäre inzwischen auch nicht unverdient.

46. Minute: Weiter geht’s in Zwickau! Beide Teams und das Referee-Gespann sind nun wieder zurück.

Halbzeit: Pause in der GGZ-Arena! Die Gäste aus Dresden führen zur Halbzeit eher schmeichelhaft mit 1:0 gegen die TuS Dassendorf. Doch der Oberligist hält gut mit und war über weite Strecken das bessere Team. Wir machen dann auch mal kurz Pause und melden uns in einer knappen Viertelstunde wieder.

43. Minute: Dassendorf hat nach dem doch schmeichelhaften Rückstand nun so ein bisschen den Faden verloren und kommt in der Offensive nicht mehr so stark zur Geltung, wie noch zu Beginn des Spiels.

37. Minute: Toor für die SG Dynamo Dresden! Den Treffer erzielen aber die Gäste aus Dresden. Dzenis Burnic steckt den Ball an der Kante zum Sechzehner in den Lauf von Chris Löwe durch, der einen Haken schlägt und das Leder dann in im langen Eck versenkt. Das hatte sich zuletzt eher nicht angedeutet.

34. Minute: Da fehlte der Überblick, ansonsten hätte es hier wohl gescheppert. Nägele schickt Maggio auf die Reise, der den Turbo zündet und bis zum SGD-Strafraum läuft. Doch dann übersieht der TuS-Stürmer den mitgelaufenen Sven Möller und spielt die Kugel ins Leere. Dassendorf ist aktuell das bessere Team.

31. Minute: Da fehlten aber ein paar Meter. Den Gästen fllt nichts ein und deshalb probiert es Florian Ballas mal aus der Distanz. Sein Schuss geht aber deutlich links am Tor vorbei. Gar keine Gefahr.

27. Minute: Das sah nicht gut aus. Mattia Maggio verletzt sich bei einer Ballanahme ohne Fremdein-wirkung, kann aber weiterspielen. Ein echt kurzer Schreckmoment für die Dassendorfer Ersatzbank.

25. Minute: Aber auch auf der Gegenseite wird es brenzlig. Nach einem Doppelpass zwischen Dzenis Burnic und Sascha Horvath ist letzterer frei durch und schließt ab. Carolus wirft sich noch dazwischen.

23. Minute: Wieder ist Dassendorf im Vorwärtsgang, wieder wird es brandgefährlich im Dresden-Sechzehner. Diesmal ist es Len-Aike Strömer, der in den Strafraum eindringt und das Leder auf den Elfmeterpunkt ablegt. Aus dem Rückraum rauscht Nägele heran, doch sein Schuss wird noch geblockt.

22. Minute: Das hätte die Führung für den Oberligisten sein müssen! Maggio war über den linken Flügel frei durch und bringt das Leder dann in die Mitte. Am ersten Pfosten taucht Sven Möller auf und wird nur durch Kevin Broll am Torerfolg gehindert. Starke Aktion der TuS und stark gehalten vom SGD-Keeper.

16. Minute: Den Gäste aus Dresden fällt bisher nicht so wirklich viel ein, weshalb Dassendorf zunehmend mehr Selbstbewusstein sammeln kann. Bisher ist hier auch kein Unterschied von drei Klassen zu sehen.

13. Minute: Die TuS kommt zum ersten eigenen Abschluss in der Partie – und der war gar nicht mal so schlecht. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld schaltet Sven Möller schnell um und schickt Mattia Maggio auf die Reise, dessen Abschluss an der Sechzehnerkante dann aber geblockt wird. Da war mehr drin.

9. Minute: Die „Gastgeber“ machen das in den ersten Minuten gar nicht schlecht und halten Dresden meistens vom eigenen Tor fern. Und nach vorne setzen die Richter-Schüler immer wieder Nadelstiche.

5. Minute: TuS-Keeper Christian Gruhne muss zum ersten Mal eingreifen. Sascha Horvath kommt aus 16 Metern zentraler Position zum Abschluss, sein Schuss ist aber zu ungenau. Gruhne packt zu und klärt.

3. Minute: Die ersten Minuten des Spiels wurden von einer Pyro-Aktion der Gäste-Fans überschattet, die schwarzen Rauch und Silvester-Batterien zündeten. Hinzu wurde Leuchtspur auf den Platz geschossen. Das Spiel lief aber ganz normal weiter. Beide Mannschaften noch ohne nennenswerten Aktionen bisher.

1. Minute: Los geht’s in der GGZ-Arena! Referee Jonas Weickenmeier hat das Spielgerät freigegeben.

15.22 Uhr: Acht Minuten sind es noch bis zum Anpfiff und gerade läuft die Dassendorfer Vereinshmnye.

14.56 Uhr: Eine knappe halbe Stunde noch bis zum Anpfiff, dann beginnt das große Highlight für dne Hamburger Oberligisten. Aktuell sind beide Mannschaften auf dem Feld und machen sich warm.

Aufstellung SGD: Broll – Wahlqvist, Nikolaou, Burnic, Kreuzer, Koné, Löwe, Klingenburg, Müller, Ballas, Horvath

Aufstellung TuS: Gruhne – Maggio, Carolus, Möller, Dettmann, Nägele, Dittrich, Aust, Strömer, R. Carolus, Lenz

14.30 Uhr: Herzlich willkommen aus der GGZ-Arena! In knapp einer Stunde rollt hier das runde Spielgerät zwischen der TuS Dassendorf und der SG Dynamo Dresden. Wir sind schon sehr gespannt und wollen von Euch wissen: Welche Mannschaft zieht in die zweite Pokal-Runde ein? Tipps ganz flott in die Kommentare!

Foto: Heiden

Über Niklas Heiden

Niklas Heiden
Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 20-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.