Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Liveticker

Liveticker: TuS Osdorf – Altona 93

Niklas Heiden

Published

on

Foto: Heiden

Liveticker: Flutlicht-Mittwoch im Lotto-Pokal! Der TuS Osdorf hat den Regionalligisten Altonaer Fußball-Club zu Gast am Blomkamp. Die Algan-Equipe geht als großer Favorit in die Begegnung – Osdorf will dem klassenhöheren AFC ein Bein stellen und weiter kommen. Wir berichten live:

++++Aktualisieren!++++

Ende: Schluss am Blomkamp! Am Ende zittert sich der Altonaer Fußball-Club mit einem 3:2-Sieg beim TuS Osdorf in das Viertelfinale des Lotto-Pokals. Lange sah es nach einer klaren Sache aus, doch dann wurde es noch eng. Wir bedanken uns für Eure Aufmerksamkeit, wünschen noch einen schönen Abend.

90.+3 Minute: 180 Sekunden der Nachspielzeit sind bereits um. Hat Osdorf sein Pulver verschossen?

90.+1 Minute: Schiedsrichter Fabian Pötter hält fünf Finger in die Luft. Fünf Minuten gibt’s obendrauf.

90. Minute: Osdorf nun noch einmal mit einer Serie an Ecken, die dem Oberligisten nichts einbringt.

88. Minute: Dritter Wechsel bei Altona 93! Bo Drath ersetzt nun den erst eingewechselten Ole Wohlers.

87. Minute: Was für eine Szene! Osdorf lässt die Chance auf das 3:3 liegen. Emotionen pur. Nach einem Eckball und einem hin und her per Kopfball landet die Murmel vor den Füßen von Ndiaye, dessen Schuss im letzten Moment aber noch irgendwie geblockt wird. Derweil deutet sich einiges an Nachspielzeit an.

86. Minute: Aus Richtung des Eingangs kommt auf einmal ein lauter Knall und ein gelber Blitz. Irgendein Fan scheint einen Böller gezündet zu haben. Die Stimmung kocht nun richtig am Blomkamp.

84. Minute: Altona schwimmt nun hinten echt ganz ordentlich. Osdorf drückt auf den 3:3-Ausgleich.

81. Minute: Toor für den TuS Osdorf! Jetzt brennt der Blomkamp aber lichterloh. Mehmet Ersen zirkelt einen Freistoß vor der eigenen Bank eklig vor das AFC-Tor, wo am Ende William Wachowski das Leder in die eigenen Maschen abfälscht. Sofort ist die Kulisse wieder da. Der Oberligist hat noch etwas Zeit.

79. Minute: Dritter Wechsel beim TuS Osdorf! Prince Hüttner kommt für Bryan Godts in die Partie.

76. Minute: Eine knappe Viertelstunde ist noch zu gehen und durch den Treffer der TuS eben lebt die Hoffnung auf das Weiterkommen des Oberligisten noch ein wenig. Die Zeit sitzt Osdorf aber im Nacken.

72. Minute: Altona lässt die nächste dicke Chance ungenutzt. Marcel Lück kann alleine auf das Tor zu laufen, weil Osdorf komplett aufgerückt ist. Doch dem AFC-Stürmer versagen kläglich die Nerven.

70. Minute: Toor für den TuS Osdorf! Der Oberligist lebt doch noch. Folgt nun die Aufholjagd? Daniel Tönges bereitet den Treffer mit einem schönen Solo selbst vor und steckt dann rechts raus zu Josep Dilber, der das Leder nur ein mal anstupst. Der Ball klatscht gegen den linken Pfosten, springt ins Netz.

67. Minute: Toor für den Altonaer Fußball-Club! Damit ist diese Begegnung nun durch. Krause verliert im Mittelfeld den Ball an Sejdija und dieser macht das Spiel schnell, schickt Eudel Silva Monteiro über links. Dieser hat die Übersicht und findet im Rückraum Ole Wohlers, der eiskalt zum 3:0 vollstreckt.

64. Minute: Der Regionalligist lässt die Möglichkeit auf die Entscheidung ungenutzt. Niklas Siebert lässt gleich mehrere Osdorfer am Strafraum aussteigen und setzt den Abschluss dann knapp rechts vorbei.

62. Minute: Osdorf hat die Chancen zum Anschluss, nur kriegen die Obloch-Kicker das Leder nicht über die Linie. Diesmal probiert es Tönges mit einem Flachschuss, den Sallah aber locker zur Seite klärt.

59. Minute: Zweiter Wechsel bei Altona 93! Eudel Silva Monteiro ersetzt Marco Schulz auf dem Platz.

58. Minute: Zweiter Wechsel beim TuS Osdorf! Nico Kukuk geht vom Platz und Jeremy Wachter kommt.

56. Minute: Beinahe hätten die Gastgeber hier den Anschluss erzielt. Bennet Krause steckt an der Strafraumkante durch für Tim Jobmann, der plötzlich alleine auf Sallah zu läuft und sehr viel Platz hat. Der TuS-Verteidiger schließt flach ab und im letzten Moment grätscht Aminzadeh das Leder noch weg.

53. Minute: Toor für den Altonaer Fußball-Club! Heute fallen die Buden tatsächlich aus dem Nichts. Marcel Lück wird über rechts geschickt, hat aber drei Gegenspieler um sich und versprüt eigentlich keine Gefahr. An der Grundlinie läuft der AFC-Stürmer durch, schießt und Grundmann fälscht in das Tor ab.

51. Minute: Die ersten Minuten nach dem Pausentee verlaufen ziemlich unspektakulär. Kein Team kann so wirklich lange den Ball halten, keine Torschüsse gibt es auf beiden Seiten des Feldes. Ruhiger Beginn.

48. Minute: Erster Wechsel bei Altona 93! Ole Wohlers kommt für Kubilay Büyükdemir in die Partie.

46. Minute: Erster Wechsel beim TuS Osdorf! Papa Ndiaye ersetzt Samuel Amoah auf dem Spielfeld.

46. Minute: Weiter geht’s in Osdorf! Beide Teams und das Referee-Gespann sind jetzt wieder zurück.

Halbzeit: Pause am Blomkamp! Der Altonaer Fußball-Club führt zum Pausentee etwas glücklich mit 1:0 gegen den TuS Osdorf. Wir machen auch mal kurz Pause und melden uns in einer Viertelstunde wieder.

45. Minute: Wegen der vielen Unterbrechungen gibt es drei Minuten obendrauf im ersten Durchgang.

43. Minute: Osdorf will den Ausgleich unbedingt noch vor dem Pausentee, das ist nun deutlich zu sehen. Aus 16 Metern zentraler Position zieht Amoah flach ab, Sallah kann nur nach vorne klatschen lassen und dort klärt Boris Tomiak vor einem TuS-Spieler. Ein Klassenunterschied ist nicht zu sehen.

42. Minute: Nächste gute Aktion der Hausherren! Felix Spranger zieht einen Eckball von rechts scharf auf den ersten Pfosten, sodass AFC-Keeper Sallah eingreifen muss und den Ball über die Latte lenkt.

38. Minute: Wie schon bei der Führung meldet sich die Algan-Elf aus dem Nichts brandgefährlich vor dem Tor. Lück ist über links durch, legt auf den zweiten Pfosten zu Schulz und der umkurvt Grundmann im Sechzehner. Doch der Osdorf-Torwart kommt noch irgendwie dran und lenkt den Ball noch drüber.

34. Minute: Die Gastgeber haben nun Emotionen ins Spiel gebracht, haben die Fans so auf ihre Seite gezogen. Das macht das Spiel spannender. Gefühlt kann es jede Sekunde in jede Richtung kippen.

31. Minute: Da haben die Gäste Glück, dass sie mit elf Mann weiterspielen dürfen. Der AFC bekommt ein Foul nicht gepfiffen, weshalb Bennet Krause und Niklas Siebert in ein Wortgefecht geraten. Verdeckt vom Schiri geht Krause dann weg und dabei senst Siebert den TuS-Kapitän um. Pötter gibt nur Gelb.

30. Minute: Trotz des Rückstandes ist das einzige Team, was in den letzten Minuten aktiv nach vorne spielt, die Mannschaft von Philipp Obloch. Allerdings fehlt bei den Gastgebern oft der letzte Pass.

26. Minute: Osdorf regt sich inzwischen nicht ganz zu Unrecht über die vielen kleinen Foulspiele der Gäste auf, die vom Schiri-Gespann nicht geahndet werden. Zu allem Übefluss ärgert sich Osdorf-Spielanalyst Ediz Aptoula noch, tritt gegen die Bande und wird dann mit glatt Rot vom Platz geschickt.

24. Minute: Bisher kommt trotz der doch ganz ordentlichen Zuschauer-Kulisse keine Stimmung auf.

21. Minute: Toor für den Altonaer Fußball-Club! Aus dem Nichts gehen die Gäste in Führung. Osdorf bekommt das Leder aus dem Strafraum nicht geklärt und plötzlich landet der Ball vor den Füßen von Kubilay Büyükdemir. Dieser stochert mit der Pike zur Murmel und drückt das Spielgerät ins Netz.

19. Minute: Dem Regionalligisten fällt hier in den ersten zwanzig Minuten echt nicht wirklich was ein. Jeder Ball nach vorne wird von den Hausherren abgefangen. Gefahr kommt da wirklich nicht auf.

16. Minute: Altona ist, wie im Heimspiel gegen Jeddeloh, auch heute sehr anfällig nach Ecken. Die Algan-Elf verteidigt erneut den Raum und nicht den Gegner. So machte Jeddeloh einen Eckentreffer.

14. Minute: Kaum ist der Ball kurz vor dem Strafraum der Gäste, wird es laut am Blomkamp. Samuel Amoah bekommt die Kugel serviert, probiert es dann im Fallen mit einem Flachschuss. Sallah kommt mit einer Hand noch dran und lenkt das Leder zur Ecke. Diese bringt der Obloch-Elf aber nichts ein.

11. Minute: Die erste gelbe Karte der Partie sehen dann auch die Osdorfer. Daniel Tönges rauscht im Mittelfeld mit Niklas Siebert zusammen. Kann man geben die Karte, ist aber grundsätzlich schon hart.

8. Minute: Die erste Chance des Abends gehört dem Regionalligist aus Altona. Bujar Sejdija springt der Ball aus einem Gewühl im TuS-Strafraum vor die Füße. Den folgenden Flachschuss klärt Grundmann.

6. Minute: Trotz der defensiven Taktik sucht Osdorf zu Beginn auch gleich selbst mal den Weg nach vorne. Wirklich  gefährlich wurde es dabei aber noch nicht. Ist doch relativ ausgeglichen aktuell.

3. Minute: Weniger überraschend übernimmt Altona 93 in den ersten Minuten gleich den Ballbesitz auf dem Platz. Osdorf stellt sich hinten rein und will dann schnell kontern. Bisher noch kein Torschuss.

1. Minute: Los geht’s am Blomkamp! Referee Florian Pötter hat das Spielgerät offiziell freigegeben.

Aufstellung AFC: Sallah – Aminzadeh, Tomiak, Wachowski, Lück, Büyükdemir, Mundhenk, R. Varela Monteiro, Schultz, Siebert, Sejdija

Aufstellung TuS: Grundmann – Spranger, B. Krause, Jobmann, Kukuk, Godts, Amoah, Rosemeier, Eren, Tönges, Dilber

18.30 Uhr: Herzlich willkommen vom Blomkamp! In knapp einer Stunde rollt heute das runde Spielgerät zwischen dem TuS Osdorf und dem Altonaer Fußball-Club. Wir sind jetzt schon sehr gespannt und wollen von Euch wissen: Welche Mannschaft zieht in die nächste Runde ein? Tipps in die Kommentare!

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 21-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.